Angepinnt Pilzbestimmung nach Bildern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pilzbestimmung nach Bildern

      Hallo Pilzfreunde,

      das Bestimmen nach Bildern ist nicht immer einfach und mit gewissen Risiken verbunden. Um einen aussagekräftigen Bestimmugsversuch unternehmen zu können müssen die Hilfesuchenden die Vorraussetzungen dafür schaffen. Im einzelnen sollten diese so aussehen:

      Bilder

      die Bilder sollten in ausreichender Größe ( mindestens 800x600 Pixel ) und Qualtität eingestellt werden. Zu kleine oder unscharfe Bilder machen jeden Bestimmungsversuch zunichte. Wenig hilfreich sind auch Fotos die die Fruchtkörper aus zu großer Entfernung oder nur aus einer Perspekive ( nur Hutoberseite ) zeigen. Am günstigsten ist wenn man mehrere Fotos von:

      Hut
      Hutunterseite
      Stiel
      Stielbasis

      zeigt. Je mehr Details auf den Fotos zu sehen sind, desto warscheinlicher ist ein belastbarer Bestimmungsversuch.

      Sehr hilfreich wäre es, wenn man zu den Bilder auch noch einige Zusatzinformationen mitliefern könnte.

      zusätzliche Infos könnten sein


      Sporenstaubfarbe ( oft im Umfeld der Pilze zu sehen ).
      Substrat ( Holz, Erde, Dung, etc. ) beim Wachstum auf Holz - welches Holz!
      Standort (Nadel-oder Laubwald?) nach Möglichkeit Baumarten nennen
      Boden ( Sand, Lehm - sauer, kalkhaltig )
      Geruch ( viele Pilzarten haben sehr markante Gerüche )
      Farbveränderungen beim Anfassen von Hüten, Stielen, Lamellen, Röhren etc.

      Trotz einer ausreichenden Zahl von qualitativ hochwertigen Bildern und umfassenden Zusatzinformationen kann es sein das ein Pilz via Foto nicht sicher zu bestimmen ist. In diesen Fällen ist eine mikroskopische Untersuchung notwendig um nahe verwandte Arten bzw. Arten anderer Gattungen mit erheblichem Verwechlungspotenzial auszuschließen. Deshalb ist es wichtig, dass man sich ein Belegexemplar mitnimmt und trocknet - könnte eventuell vom Bestimmer angefordert werden.


      Doch bedenkt das eine Essensfreigabe hier via Forum nicht erfolgt. Die gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort.


      Gruß
      Harry
      pilzfotopage.de
      meine Naturfotos

      Dass man immer noch lernen kann ist herrlich, und auch dass man andere dazu braucht.
    • Hallo Harry,
      vielen Dank für diesen Beitrag. Er gibt insbesondere auch dem Pilzlaien wie mir ganz konkrete und auch umsetzbare Anleitungen zumindest für die Erstellung von Pilzfotos, deren Beachtung dann eine Chance für die Artbestimmung bieten kann. Ich werde versuchen, bei künftigen Fotos von Pilzen die aufgestellten Minimalanforderungen zu erfüllen.
      Nochmals vielen Dank und liebe Grüße
      Klaus