Artikel mit dem Tag „Zackenbindiger Rindenspanner“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich hatte ja schon fast befürchtet, dass auch diese hier so häufig gewesene Art schon weggepflegt wurde. Bisher hat sich kein einziger Zackenbindiger Rindenspanner in diesem Jahr blicken lassen. Ha, was soll ich sagen? Heute habe ich einen gesehen. Die graue Eminenz saß auf grauem Beton. Da man nicht alles zum Hundertsten Mal aufnehmen muss, hier ein älteres Foto.

    Zackenbindiger Rindenspanner - Ectropis crepuscularia
    [Weiterlesen]
  • Heute habe ich wieder großes Glück gehabt. Auf meiner kleinen Kontrolltour entdeckte ich in ca. 1,5 m Entfernung hinter dem Brombeergestrüpp und in einer ungünstigen Perspektive einen ganz tollen, gelben Kleinschmetterling. Spontane Eingebung: den hatte ich noch nicht. Stimmte. Dies ist Art #318 für meinen Wohnort.
    Wickler ohne dt. Namen - Pseudargyrotoza conwagana


    Die auffallende Art hat silberne Schuppenflecken. Die Raupen leben an den Früchten von Liguster und Eschen. Liguster hat's hier viel, Eschen nicht.

    Eine Traubenkirschen-Gespinstmotte - Yponomeuta evonymella verrät uns die Farbe ihrer Hinterflügel: Sie sind aschgrau.


    Ein alter Bekannter flog an mir vorbei und ließ sich kurz an der Hauswand nieder, um sofort nach dem Bild weiterzufliegen. Auch wenn Falterfotos an der Hauswand nicht gerade hitverdächtig sind, ich finde immer wieder faszierend, wie treffsicher Nachtfalter sich auf Mauerfugen oder andere Hintergründe setzen, die sie schier unsichtbar machen. Das habe ich… [Weiterlesen]