Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ein Vollschmarotzer namens Seide

    Klaas Reißmann - - Natur

    Beitrag

    Da sitzt, wenn der Standort warm genug ist, eine oder mehrere Smicronyx-Arten dran. Viele Grüße Klaas

  • Zitat von Albwanderer: „Manchen Milben genügt das Mitreisen im Fahrgestellschacht nicht - sie wollen im Cockpit mitfliegen ! das-neue-naturforum.de/index.p…b0444005e640b6af7b6427fce “ Das sind aber keine Schwarzfahrer...

  • Ich frage deshalb, weil splendens ("Gebänderte" Prachtlibelle) und virgo ("Blauflügelige" Prachtlibelle) schon als Aussage sehr eindeutig sind. Aber ich kenne das, dass es plötzlich Kleinigkeiten gibt, die einen völlig verunsichern, man alles überprüft und mit sich selbst und den Ergebnissen hadert, nochmal nachprüft und, und, und. Und Monate später fragt man sich "Was has'n da übahaupt für Probleme gehabt?". Viele Grüße Klaas

  • Ich sage mal nur: Du Teufelskerl...

  • Ophion spec. ?

    Klaas Reißmann - - Bestimmungsanfragen

    Beitrag

    Zitat von HerrZervelatwurst: „Vielen Dank Klaas! Therion hatte ich auch schon mal im Verdacht. Also bleibt mir Ophion, Therion und Netelia. Ich denke ein weiterer Bestimmungsversuch ist wohl aussichtlos...Es ist trotzdem ein schönes Tier. “ Ohne wenn und aber...

  • Ich frage mich grade, warum die Unsicherheiten???

  • Löcher im Sand

    Klaas Reißmann - - Natur

    Beitrag

    Koin themä...

  • Zitat von Sabine Flechtmann: „Lieber Klaas, ist sicher gut gemeint von dir, und Catocala sponsa wäre ein schöner Fund und eine erfreuliche Begegnung. Mir geht es aber eher darum festzustellen, was bei mir in der Gegend fliegt. Für eine Catocala sponsa muss ich nicht gerade nächtens an die Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern fahren. Und im übrigen habe ich nicht gejammert... einzelne Eichen gibt es schon, aber keine Eichenwälder. In Schleswig-Holstein gibt's eher Buchen- oder Fichtenwälder. “ Ihr ha…

  • Löcher im Sand

    Klaas Reißmann - - Natur

    Beitrag

    Zitat von Albwanderer: „Zitat von Albwanderer: „gab es bisher auch immer den Berg-Sandlaufkäfer (Cicindela sylvicola). “ Ich glaube der Fall ist gelöst.In meinem Kalender steht " Sandlaufkäferlarven" ,deshalb bin ich gestern bei der Rückfahrt noch kurz bei der Sandgrube gewesen. Ich wollte nach diesen Larven schauen. Daß diese kreisrunden Löcher ,mit befestigtem Eingang zu diesem Käferlarven gehören ,hielt ich nicht für möglich ,weil die Löcher alle offen waren . Es kann aber sein ,die Larven ha…

  • Zitat von burki: „Guten Morgen Klaas, schöner Vortrag oben! Zitat von Klaas Reißmann: „Das Spielchen nennt sich "Populationsdynamik" “ Jetzt mal weg von Tagpfauenauge und Kleinem Fuchs. Das sich Erholen einer Population ist Quark, Regionaler Rückgang ist Quark? Mal zur Populationsdynamik, die Du so hervorhebst, welche bedeutet: Die zeitliche Dynamik von Populationen in Bezug auf Individuenzahl und räumlicher Verbreitung, hervorgerufen durch unendlich viele Wechselbeziehungen der Population mit d…

  • Zitat von Albwanderer: „Liebe Rosmarie , Das Zusammenwirken anthropogener Einflüsse und die extreme Trockenheit des Sommers 2018 mögen auf die Feldflur-Populationen katastrophal wirken. Was ich nicht verstehe ist,daß die Situation inmitten großer Waldgebiete ,welche durch ihr spezielles Klima mildernd auf die Hitze einwirkten ,deren Narungsangebot bei weitem nicht in dem Maße litt wie in der Feldflur ,der gleiche Rückgang an Schmetterlingen zu verzeichnen ist. Ich sage nur - im Wald Brennesseln …

  • Ophion spec. ?

    Klaas Reißmann - - Bestimmungsanfragen

    Beitrag

    Die beiden vorrangigen Gattungen sind Ophion und Enicospilus (sofern sich das in den Jahren nicht geändert hat und die beiden Gattungen zusammen gelegt oder gar weiter auseinander dividiert wurden). Eine weitere Gattung ist Therion, aber wohl weniger mit einfarbig rostfarbigen Arten versehen. Aber Dein Tier ist ja auch nicht einfarbig rostfarben. Nachdem ich mir die Merkmale angeschaut habe, kann ich zumindest Enicospilus ausschließen. Die müsste ein paar sklerotisierte Felcken auf den Vorderflü…

  • Zitat von Natürlich: „Zitat von Albwanderer: „Das Bild mit dem Pappelblattkäfer ist typisch ,der hockt fast immer auf Zitterpappelschoßlingen (nur meine Erfahrung) “ Lieber Werner, den Pappelblattkäfer habe ich dort noch nie gesehen. Eigentlich ist der doch recht auffällig .Na ja ,manchmal ist man einfach betriebsblind. Grüßle Wiltrud “ Die sitzen mitten auf den Blättern, aber man übersieht sie trotzdem. Ich kann Dir nicht sagen warum. Wenn ich auf solche Schößlingsbestände (nicht nur Zitterpapp…

  • Wäre für mich ein Grund die Fundorte aufzusuchen und sie dort erneut nachzuweisen. Und danach vergleichbare Eichenwälder zu suchen und sie an neuer Stelle nachzuweisen. Ich würde, bei der Ausbreitungstendenz, die sie momentan hat, meinen Arsch drauf verwetten, dass Du sie findest. Liebe Grüße Klaas

  • Der Bläuling ist Polyommatus coridon, der Pappelblattkäfer ist ein solcher. Viele Grüße Klaas

  • Ophion spec. ?

    Klaas Reißmann - - Bestimmungsanfragen

    Beitrag

    Schwer zu sagen. Ophion ist eine von drei hier in Frage kommenden Gattungen. Ich müsste in meine Bücher schauen, ob wir überhaupt eine Chance haben anhand der Fotos eine Gattung klar auszumachen. Viele Grüße Klaas

  • Zitat von Waldgänger: „Zitat von Klaas Reißmann: „Erstmal vielen Dank. RL 3 mit positiver Tendenz klingt erklärend. Aber sicher, dass die Bienenragwurz kalkhaltigen Boden braucht? “ Jepp. Laut Naturschutz-Handbuch RLP "... in Kalk-Magerrasen auf sommerwarmen, mäßig trockenen... lockeren Löß- und Kalksteinböden". Genau auf solchen Böden habe ich sie bisher auch gefunden, sowohl in der Eifel, als auch am Mittelrhein und in Kroatien. Viele Grüße Markus “ Na jaaaa..., ich habe sie vor drei oder vier…

  • Zitat von Rosmarie: „Lieber Klaas, es mag ja für dich sprechen, dass du Sabines Popo so schlecht kennst. Aber ich glaube, sie schwenkt ihn schon weit mehr als die allermeisten von uns... “ Ich weiß das. Sie jammert aber, dass vor ihrer Haustür keine eichen sind. Und da kann ich nur sagen "Kommt die Eiche nicht zur Sabine, muss die Sabine eben zur eiche kommen!". @ Sabine Such' Dir 'nen schönen, trockenen Eichenwald aus, am besten auf sandigen Böden und mit ein paar Altbäumen. Ich könnte mir vors…

  • Zitat von burki: „Zitat von Klaas Reißmann: „An lokalen abiotischen Unterschieden, wie Temperatur, Feuchtigkeit u.ä. “ Du vergisst Art und Intensität der Bewirtschaftung. Wenn z.B. eines meiner besten Falter- und Pflanzenhabitate zur besten Blüte- und Flugzeit völlig abgeräumt wird ... ... ist das für alle Bewohner dort extrem kontraproduktiv. Insbesondere dann, wenn der Rest der Landschaft sowieso großflächig immer monotoner wird. In obigem Fall bin ich eigentlich davon ausgegangen, dass wir di…

  • Du sollst den Popo mal ins Auto schwingen und raus fahren. Ich finde meine Viecehr auch nicht alle 400 m ums Haus drum herum. Liebe Grüße Klaas

  • Wenn Du keinen Torfmoosspezialisten kennst, würde ich, glaube ich, meine Finger lassen von dem Versuch die Torfmoose zu bestimmen. Wenn ich richtig gezählt habe, handelt es sich um 38 Arten in Deutschland und immerhin noch 30 Arten in Baden-Württemberg. Ich lasse mich gerne eines besseren belehren, aber die Arten sehen alle grundsätzlich erst mal gleich aus. Viele Grüße Klaas forum.carnivoren.org/forums/to…-sphagnum-in-deutschland/

  • Zitat von Dirk_GL: „Hallo Werner, für das Frühjahr und den Frühsommer kann ich deine Beobachtung bestätigen. Hier in NRW sieht es aber für die Sommersaison der Falter komplett anders aus. Ich war am Freitag in der Eifel unterwegs und habe so viele Falter gesehenh, wie selten. Auf den Wiesen hunderte von Faltern, darunter auch seltenere Exemplare. Auch in der Wahner Heide waren wesentlich mehr Falter untwerwegs als im Frühling. Offensichtlich gibt es große lokale Unterschiede, Frage ist nur woran…

  • Zitat von Sabine Flechtmann: „Hallo Ralf, Via Handy: wenn die auftauchen ist es Hochsommer oder der Sommer bald vorbei. Roter war schon richtig, aber dann geht es mit Weichkäfer weiter: Rhagonycha fulva. Familie Weichkäfer Cantharidae. Was du dir als ähnliche Art herausgesucht hast gehört in die Familie der Scheinbockkäfer Oedemeridae. “ Das Frühjahr war es, das gelaufen ist, liebe Sabine. Rhagonycha fulva und Lagria hirta tauchen zum Beginn des (kalendarischen) Sommers auf. Und, wie vielleicht …

  • Zitat von Waldgänger: „Zitat von Klaas Reißmann: „@ Waldgänger / Markus du könntest mir mal was zu der Bienenragwurz in Deinem Avatar sagen. Also Lebensbedingungen und Seltenheit. Tausend Dank. Viele Grüße Klaas “ Hallo Klaas, zuerst - die Biene ist eine Hummel Beide wachsen auf kalkhaltigen Trocken- und Halbtrockenrasen und sind sehr wärmeliebend. Die Bienenragwurz ist lt. Rote Liste NRW gefährdet (3) mit positiver Tendenz. Die Hummelragwurz gilt in NRW als ausgestorben. In RLP gelten beide als…

  • Mal am Rande erwähnt: Jetzt fängt die Köderzeit an. Also Rotwein und Zucker im Verhältnis 1:1 vermischen und viele Bäume an geeigneter Stelle damit einpinseln. Auch mal im Eichenwald, wenn Du Catocala sponsa noch nicht gesehen hast. Liebe Grüße Klaas

  • @ Waldgänger / Markus du könntest mir mal was zu der Bienenragwurz in Deinem Avatar sagen. Also Lebensbedingungen und Seltenheit. Tausend Dank. Viele Grüße Klaas

  • Zitat von phoenix66: „Zitat von Klaas Reißmann: „Zitat von phoenix66: „Zitat von Natürlich: „Hallo zusammen, heute im Laubwald,Eiche Und Buche habe ich diese Raupen an der Fassade einer Waldkapelle entdeckt. Ganze Scharen wanderten an den Wänden nach oben. Ich denke hier an den Schwammspinner,bin aber etwas unsicher. das-neue-naturforum.de/index.p…b0444005e640b6af7b6427fce Einige haben sich schon verpuppt. das-neue-naturforum.de/index.p…b0444005e640b6af7b6427fce Grüßle Wiltrud “ Teile unseres Ge…

  • Zitat von Natürlich: „Lieber Klaas, danke für die Bestätigung. Nach dem Puppenräuber werde ich auf jeden Fall Ausschau halten da ich dieses schöne Fleckchen Erde regelmäßig aufsuche. Grüßle Wiltrud “ Ich habe leider nicht im Kopf, wo Du Dein "Unwesen" treibst. Wenn es nicht Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Meck-Pomm, Sachen oder Brandenburg ist, sind die Aussichten nahe Null, dass Du den Großer Puppenräuber findest. Liebe Grüße Klaas

  • Zitat von phoenix66: „Zitat von Natürlich: „Hallo zusammen, heute im Laubwald,Eiche Und Buche habe ich diese Raupen an der Fassade einer Waldkapelle entdeckt. Ganze Scharen wanderten an den Wänden nach oben. Ich denke hier an den Schwammspinner,bin aber etwas unsicher. das-neue-naturforum.de/index.p…b0444005e640b6af7b6427fce Einige haben sich schon verpuppt. das-neue-naturforum.de/index.p…b0444005e640b6af7b6427fce Grüßle Wiltrud “ Teile unseres Geraer Stadtgebietes sind von diesen Spinner heimge…

  • Passt. Und wenn es da eine Kalamität gibt, könnte, je nach geographischer Lage der Kapelle, aus Calosoma sycophanta findbar sein!? Liebe Grüße Klaas

  • Der BuBaZü ist da !

    Klaas Reißmann - - Insekten (Insecta)

    Beitrag

    Dann auch nix Rosalia alpina.

  • Der BuBaZü ist da !

    Klaas Reißmann - - Insekten (Insecta)

    Beitrag

    Ich kenne mich auf der Alb so gut aus, wie Du in Timbuktu. Alb ist für mich Alb... In so fern fährst Du dann halt mal auf die westliche Alb. Liebe Grüße Klaas

  • Der BuBaZü ist da !

    Klaas Reißmann - - Insekten (Insecta)

    Beitrag

    Ich meine ich hätte erwähnt, dass es Rosalia alpina ist!? Liebe Grüße Klaas

  • Der BuBaZü ist da !

    Klaas Reißmann - - Insekten (Insecta)

    Beitrag

    Zitat von Albwanderer: „Zitat von Klaas Reißmann: „Solltest Du noch mal nach Südfrankreich fahren, Köder nicht vergessen... “ Ich glaube nicht ,daß ich da nochmal hinfahre ,obwohl es dort ganz wunderbar ist.Kannst mir aber einen Köder für den , deinen Worten nach , allerschönsten Käfer bei uns nennen . “ Für den gibt es meines Wissens keinen. Da mussu tatsächlich Totholz absuchen. Sonnig liegendes Totholz. Und er kommt halt nicht überall auf der Alb vor. Liebe Grüße Klaas

  • Der BuBaZü ist da !

    Klaas Reißmann - - Insekten (Insecta)

    Beitrag

    Zitat von Albwanderer: „Aha, 80 km weiter südlich ! Zitat von Klaas Reißmann: „nur mit dem Unterschied, dass Du an Deiner Koordinate nicht gepennt hast, ich an meiner schon. “ Das war bestimmt sehr schön und interessant . “ Solltest Du noch mal nach Südfrankreich fahren, Köder nicht vergessen...

  • Der BuBaZü ist da !

    Klaas Reißmann - - Insekten (Insecta)

    Beitrag

    Ist ja nicht all zu weit weg von meinen N 43,840239° E 3,561238°. Deshalb kam es mir so bekannt vor, weil es bei mir genau so aussieht. Vermutlich nur mit dem Unterschied, dass Du an Deiner Koordinate nicht gepennt hast, ich an meiner schon. Liebe Grüße Klaas

  • Der BuBaZü ist da !

    Klaas Reißmann - - Insekten (Insecta)

    Beitrag

    Wo genau warst 'n da?

  • Der BuBaZü ist da !

    Klaas Reißmann - - Insekten (Insecta)

    Beitrag

    Ich war jetzt eine Woche in Südfrankreich. Was ich da an Buchsbaumzünslern gesehen habe, übertrifft alles, was man sich vorstellen kann... Viele Grüße Klaas

  • Da kütt er aber auch in den Flussauen vor. Viele Grüße Klaas

  • Rosalia alpina, auch als Alpenbock bekannt. Bewohnt Buchen- und Ahornwälder, auf der Alb meist alte Buchenwälder und problemlos auf toten oder gefällten Bäumen zu finden, wenn man an der richtigen Stelle ist. Viele Grüße Klaas