Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wer macht denn sowas?

    Mineralienfreund - - Rätselecke

    Beitrag

    Ein sehr interessantes Rätsel.Und wirklich nicht einfach zu Erkennen. Ich wär da jedenfalls nie draufgekommen. Gruß Norbert

  • Eigenfunde von der Johanneszeche

    Mineralienfreund - - Mineralien

    Beitrag

    Zum Glück laufen nicht alle alten Tagebaue und Stollen mit Wasser voll. Das kommt wohl auf den Stand den Grundwasser- spiegels an. In anderen alten Abbauen konnte ich da noch ganz gutes Material finden.

  • Eigenfunde von der Johanneszeche

    Mineralienfreund - - Mineralien

    Beitrag

    Hallo Rosmarie, der ehemalige Tagebau ist inzwischen mit Grundwasser vollgelaufen. Nachdem die Pumpen abgestellt wurden, die das Wasser unter Kontrolle hatten, hat das nur wenige Wochen gedauert. Die Halden sind auch heute noch zugänglich. Für einen botanisch Interessierten oder Insektenexperten könnte sich dort ein Besuch lohnen. Nur Steine findet man bei all dem Grün nicht mehr. Gruß Norbert

  • Eigenfunde von der Johanneszeche

    Mineralienfreund - - Mineralien

    Beitrag

    Kommen wir nun zum Magnesium-Karbonat Dolomit. Ähnlich häufig wie Calcit,aber nicht so formenreich. Dolomit kristallisiert in Rhomboedern,die gekrümmte oder gerade Flächen haben. das-neue-naturforum.de/index.p…21300844d0603620eda9b0db9 das-neue-naturforum.de/index.p…21300844d0603620eda9b0db9 das-neue-naturforum.de/index.p…21300844d0603620eda9b0db9 Auch Speckstein (Steatit) in nierigen Aggregaten gehört zu den sammlerisch interessanten Stücken: das-neue-naturforum.de/index.p…21300844d0603620eda9b…

  • Eigenfunde von der Johanneszeche

    Mineralienfreund - - Mineralien

    Beitrag

    Hallo Sabine, die Vorsilbe "Stern" bei radialstrahlig (sternförmig) ausgebildete Kristalle gibt es eigentlich auch bei anderen Mineralarten. Man kennt z.B.auch Sterngips. Für die Johanneszeche ist Sternquarz eine besonders typische Ausbildung. Ich mach jetzt mal weiter mit Calcit. Wie bei allen Lagerstätten weltweit kommt auch hier das Calcium-Karbonat sehr formenreich vor. Langprismatische Kristalle auf Steatit: das-neue-naturforum.de/index.p…21300844d0603620eda9b0db9 Isometrische Kristalle in …

  • Eigenfunde von der Johanneszeche

    Mineralienfreund - - Mineralien

    Beitrag

    Als der Specksteinabbau in der Johanneszeche im Fichtelgebirge noch rege betrieben wurde,war das meine Lieblingsfundstelle. Nur 15 Minuten mit dem Auto von mir weg und fast immer fündig! Auf den Halden wurde das Sammeln in der arbeitsfreien Zeit geduldet, und für den Tagebau hab ich - durch Beziehungen zu einem Verein - zwei-dreimal im Jahr eine Genehmigung zum Betreten und Mineraliensuche bekommen. Leider ist der Betrieb dort schon seit Jahren eingestellt,sodass keine Funde mehr möglich sind. M…

  • Das Gold von Sylt

    Mineralienfreund - - Mineralien

    Beitrag

    Hallo Sabine, prima dass diese doch recht interesssante Sache über einen anderen Link gelesen werden kann. Gruß Norbert

  • Granat

    Mineralienfreund - - Mineralien

    Beitrag

    Hallo, ja danke Sabine. Das war schon eine feine Sache,die Granaten in so einer guten Kristallform zu finden. Schlechtausgebildete, abgerundete Kristalle gibt`s ja oft in der Gegend. @Wiltrud,Granat ist eine sehr farbenreiche Mineralgruppe. In fast allen Farben kann Granat auftreten, nur nicht an der gleichen Fundstelle. Da setzt der Chemismus der verschiedenen Granatarten Grenzen. Gruß Norbert

  • Granat

    Mineralienfreund - - Mineralien

    Beitrag

    Hallo, meine selbstgefundene Granatkristalle aus Eppenreuth in der Nähe vom Untreusee bei Hof in Oberfranken hab ich jetzt fototechnisch ein wenig aufbereitet. Die Granate kommen in dem Hochdruckgestein Eklogit vor. Hier ist Granat ein gesteinsbildendes Mineral. Also ein häufiger Bestandteil des Eklogits. Allerdings sind gutausgebildete Kristalle mit scharfen Flächen eher selten. Aber man kann welche finden: das-neue-naturforum.de/index.p…21300844d0603620eda9b0db9 das-neue-naturforum.de/index.p……

  • Das Gold von Sylt

    Mineralienfreund - - Mineralien

    Beitrag

    Hallo, ich hatte hier eine ganz interessante Zeitungsmeldung verlinkt. Und gleich wieder gelöscht! Ich konnte den Artikel anfangs normal lesen, jetzt muß man dafür zahlen! @Sabine, am Besten diesen Beitrag wieder löschen. Schade drum. Gruß Norbert

  • Bei Frost und Kälte

    Mineralienfreund - - Natur

    Beitrag

    Für`s Thema "Frost und Kälte" hab ich mir heute ein Bildchen geklaut. Von meiner Frau. Da war die doch ohne mich unterwegs, und macht solche interessanten Aufnahmen. das-neue-naturforum.de/index.p…21300844d0603620eda9b0db9

  • Bei Frost und Kälte

    Mineralienfreund - - Natur

    Beitrag

    Hallo Martin, solche Gebilde hab ich auch schon öfer mal gesehen. Aber wie die genau entstehen hab ich keine Ahnung. Gruß Norbert

  • Black is beautiful...

    Mineralienfreund - - Mineralien

    Beitrag

    Eierkohle kenne ich auch schon noch.Meine Eltern hatten zu meiner Kinderzeit noch den richtigen Ofen dafür. Wenn der brannte, war es richtig warm und gemütlich daheim.

  • Black is beautiful...

    Mineralienfreund - - Mineralien

    Beitrag

    Ja klar, das ist ein unbearbeiteter Rohstein. Erst wenn der geschliffen und poliert wird, kommt der richtig zur Geltung. Gruß Norbert

  • Besten Dank,Klaus.

  • Hallo Rosmarie, bei mir steht noch ein Foto-Projekt an. In der Nähe eines Gasthauses,in dem ich mit meiner Frau gern mal ins Essen hingehe,steht dieser Baum auf dem sogenannten Feldherrenhügel. Im letzten Herbst entstand diese Aufnahme. Wenn ich heuer noch brauchbare Bilder im Winter,Frühling und Sommer aufnehmen kann,mach ich wieder eine nette Collage draus. Gruß Norbert das-neue-naturforum.de/index.p…21300844d0603620eda9b0db9

  • Bei Frost und Kälte

    Mineralienfreund - - Natur

    Beitrag

    Das ist es auch. Ein Kunstwerk der Natur.

  • Black is beautiful...

    Mineralienfreund - - Mineralien

    Beitrag

    In diesem Thread darf auch Gagat nicht fehlen. Gagat, oder Pechkohle, wird angeschliffen und poliert manchmal auch als Trauerschmuck verwendet. Dieses Stück stammt aus einem Kohleabbau am Baikalsee in Rußland. das-neue-naturforum.de/index.p…21300844d0603620eda9b0db9

  • Bei Frost und Kälte

    Mineralienfreund - - Natur

    Beitrag

    Gestern war ich auch bei Frost und Kälte unterwegs. An einem Bach hat sich ein Eisstalagmit gebildet. Also von unten nach oben gewachsen. Das Gebilde ist etwa 10 cm gross. das-neue-naturforum.de/index.p…21300844d0603620eda9b0db9 Das war wohl möglich,weil gleich daneben der Bach von einer Eisdecke bedeckt war? das-neue-naturforum.de/index.p…21300844d0603620eda9b0db9

  • Shungit und die Fullerenen

    Mineralienfreund - - Gesteine

    Beitrag

    Ich will Euch heute mal ein interessantes Gestein zeigen,das ein noch interessanteres Mineral enthält. Shungit ist ein hoch metamorpher Schiefer,der fast ganz aus Kohlenstoff besteht.Benannt nach der Region Shun-ga in Karelien. In diesem Gestein wurde das natürliche Vorkommen der sogenannten Fullerenen entdeckt.Das sind eigenartige Gebilde,die aus sechzig Kohlenstoffatomen bestehen.Fullerenen haben dadurch eine hochsymmetrische Kristallstruktur,die aus fünf-und Sechsecken aufgebaut ist. Mikrosko…

  • Hallo Stefan, Fossilienexperte bin ich auch nicht unbedingt,aber ich halte alle drei für Versteinerungen bzw. Abdrücke davon. Bei Bild 1 könnte ich mir vorstellen,dass es ein Teil eines Orthoceraten ist. Sicher in ich da aber keineswegs. Bild 2 halte ich auch für einen Seeigel. In Feuersteinerhaltung kommen die an der Ostsee öfter vor. Die gibt`s natürlich auch auf Feldern. Beim 3.Bild hab ich aber gar keine Idee,was das sein könnte. Bei solchen Problemstücken empfehle ich immer das Steinkernfor…

  • Der Himmel brennt....

    Mineralienfreund - - Natur

    Beitrag

    Starke Bilder. Sonnenuntergänge faszinieren mich immer wieder. Gruß Norbert

  • Hallo, von diesem Exemplar mit seinen starken Wurzeln war ich besonders beeindruckt,als ich dran vorbeigekommen bin. Der Baum steht an einem Wanderweg im Alten Land. Im Urlaub geh ich da öfters entlang. das-neue-naturforum.de/index.p…21300844d0603620eda9b0db9 das-neue-naturforum.de/index.p…21300844d0603620eda9b0db9

  • Eine alte Eiche,die auch als Naturdenkmal ausgewiesen ist, hab ich da auch noch. Da komm ich öfter dran vorbei,wenn ich mit dem Rad in Tschechien unterwegs bin. das-neue-naturforum.de/index.p…21300844d0603620eda9b0db9

  • Hallo Rosmarie, solche Bäume gibt`s bei uns auch. Besonders eine Kastanie,die ganz in meiner Nähe steht, ist da erwähnenswert. Da komm ich oft dran vorbei,wenn ich mal einen kurzen Streifzug ins Grüne mache. Mit unserer Patentochter haben wir da immer Kastanien gesammelt. Dann hab ich auch zu jeder Jahreszeit mal ein Bild davon gemacht und die dann zu einer Collage zusammengefügt. das-neue-naturforum.de/index.p…21300844d0603620eda9b0db9 Dieser Baum ist als Naturdenkmal ausgewiesen. Er wurde von …

  • Ja ,grün ist Malachit immer. Der Name leitet sich auch davon ab. Hat irgendwas mit malvenfarbig zu tun. Gruß Norbert

  • Viele schöne Malachitstufen sind auch in einem Foto-Wettbewerb vertreten,der im Forum des Mineralienatlas stattfindet. mineralienatlas.de/forum/index.php/topic,47945.0.html

  • Weisse Weihnacht im Fichtelgebirge

    Mineralienfreund - - Natur

    Beitrag

    Die sind tatsächlich leicht zu übersehen. Vor allem wenn sie in Schnee eingebettet sind,wie bei meinen Bildern.

  • So eine Tour könnte mir auch gefallen. Bestimmt `ne tolle Sache,wenn man die Burg und Umgebung allein und ungestört erkunden kann. Gruß Norbert

  • Auch wenn die Ausbildung oft ganz unterschiedlich ist,ist die grüne Farbe immer kennzeichnend für Malachit. Es gibt halt jede Menge anderer grüner Minerale,die dann leicht mit Malachit verwechselt werden können. Als bestes Beispiel ist ein Kupfer-Phosphat,das auch seinen Namen wegen der optischen Ähnlichkeit mit Malachit hat : Pseudomalachit. Schaut auch so aus,ist chemisch aber ganz was Anderes.Die beiden kommen auch noch an manchen Fundorten gemeinsam vor! Hier mal ein Pseudomalachit aus Licht…

  • Geschliffene Schmucksteine sind eh nicht so mein Ding. Ich sammle die lieber so,wie sie in der Natur vorkommen. Gruß Norbert

  • Die VFMG (Vereinigung der Freunde der Mineralogie und Geologie) hat dieses Jahr das Kupfer-Karbonat Malachit zum Mineral des Jahres gekürt. Der schöne Grünling war schon immer das Lieblingskind von so manchem Sammler. Es kommt häufig vor, so dass man es öfter selber finden kann. Es gibt gute Schaustücke für die Vitrine und für den Sammler von Kleinstufen gibt es sehr gut ausgebildete Kristalle als Micromounts. Aus dem Anlass hab ich die Bilder meiner Malachitstüfchen nochmal hervorgeholt. Ich fa…

  • Weisse Weihnacht im Fichtelgebirge

    Mineralienfreund - - Natur

    Beitrag

    Klar war ich zu Fuß unterwegs. Man kommt da ganz gut voran. Halt die richtige Kleidung gegen die Kälte braucht man schon.

  • Gratulation an den Sieger und das Siegerbild. Gruß Norbert

  • Weisse Weihnacht im Fichtelgebirge

    Mineralienfreund - - Natur

    Beitrag

    Sehr interessant,wenn man sich damit mal näher befasst.

  • haarige Weihnacht auf der Ostalb

    Mineralienfreund - - Natur

    Beitrag

    Haareis fehlt mir noch in meiner Sammlung. Hab ich noch nie beobachten können.

  • Weisse Weihnacht im Fichtelgebirge

    Mineralienfreund - - Natur

    Beitrag

    Eislocken hab ich schon öfter mal gesehen, aber Haareis auch noch nie.

  • Weisse Weihnacht im Fichtelgebirge

    Mineralienfreund - - Natur

    Beitrag

    Das Schmuddelwetter zu Weihnachten kann schon nerven! Um dem zu entkommen hab ich es mit einer Tour in die höheren Lagen des Fichtelgebirges versucht. Eine Wanderung im Schneeberggebiet - der Schneeberg ist der höchste Gipfel hier - war da sehr erfolgreich. Da hat ein richtiges Winterwonderland auf mich gewartet. das-neue-naturforum.de/index.p…21300844d0603620eda9b0db9 das-neue-naturforum.de/index.p…21300844d0603620eda9b0db9 das-neue-naturforum.de/index.p…21300844d0603620eda9b0db9 Und die Beding…

  • Was ist das, wer kann helfen

    Mineralienfreund - - Gesteine

    Beitrag

    Es gibt halt viele unterschiedliche Arten von Schlacke. Da schwankt die Dichte auch sehr stark.

  • Was ist das, wer kann helfen

    Mineralienfreund - - Gesteine

    Beitrag

    Hallo Dietmar, erstmal herzlich Willkommen bei uns in Forum. ich halte Dein Fundstück auch für eine Schlacke. Wobei ich offen lassen möchte, ob die aus einem Rennofen kommt oder ein Hochofenprodukt ist. Also eine alte Schlacke,die z.B. auch für Archäologen interessant wäre, oder eine Schlacke aus neuerer Zeit. Viele Schlacken sind magnetisch.Das kommt vom hohen Eisenanteil darin. Gruß Norbert