Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • '"Das Weidemanagement war eher dem Zufall geschuldet". Hast Du z.B. diesen Satz mal hinterdacht? Wenn da eine Fläche beweidet wird, auf der eine Pflanze steht, die sich (angeblich) mit Beweidung nicht verträgt, dann sollte einem das zu denken geben. Noch mehr, wenn man die Erkenntnis hat, dass dort eine Pflanze steht, die sonst nirgendwo mehr zu finden ist. Der Status quo beweist ja das Gegenteil, dass sich Beweidung und Wiesensalbei eben doch verträgt, bzw. allem anschein nach nur die Beweidung…

  • Die meinte ich und sag ich ja. Bis neulich Klaas

  • Es gibt da noch einen Neubürger, der Rhaphigaster sehr ähnlich sieht. Der Name fällt mir grad nicht ein. Aber nach Abgleich denke ich, dass Rhaphigaster nebulosa richtig ist. Liebe Grüße Klaas

  • Deshalb schrieb ich ja: "Welche Tiere man beweiden lässt, muss von Fall zu Fall, in Abhängigkeit der Beweidungs- und Verhaltensart der Weide Tiere ermittelt werden, ggfs. auch eine Kombination verschiedener Weidetiere." Was die Orchideen betrifft, so ist auch hier die Beweidung mit Sicherheit besser, als die Mahd. Sollten die Orchideen von den Weidetieren bevorzugt abgefressen werden, gibt es halt einen Zeitraum, in dem nicht beweidet wird. Die Orchideen haben die vorherigen Jahrhunderte sehr gu…

  • Mal am Rande erwähnt: die Mahd ist, nach neueren Erkenntnissen, auch nicht der Weisheit letzter Schluss. Man hat festgestellt, dass extensive Beweidung wesentlich erfolgreicher ist. In diesem Fall waren es die Zikadenfreunde, allen voran der Oberzikadologe und würdige Nachfolger von Dr. Remane, Herbert Nickel, die bei vergleichenden Untersuchungen heraus fanden, dass verschiedene Wiesentypen bestimmte Arten zeigen müssten, viele der Arten aber auf gemähten Wiesen, egal ob Vollmahd, oder nur Stre…

  • Naturschutz in den Alpen

    Klaas Reißmann - - Naturschutz allgemein

    Beitrag

    Zitat von pulsatilla100: „Ein sehr bunter Haufen, der hier dem Forum sein Flair verleiht. Die Überheblichkeit mancher amüsiert mich. Dauert sie jedoch zu lange an, sollte man entgegenwirken und die Kräfte in eine positive Richtung lenken, alles daransetzen, sie zu bündeln und zu einer Macht werden zu lassen. Diese Macht braucht es, um der Naturzerstörung, welche nicht nur in Tirol an der Tagesordnung ist, Einhalt zu gebieten. Und Einhalt gebieten kann man ihr. Ich erwarte mir daher folgende Unte…

  • Zitat von KathrinJ: „Schlafmütze . Ich bin schon 21 Beiträge alt . Alles Liebe, Kathrin “ Ich weiß. Aber nur weil Du 20 Beiträge schreibst, heißt das noch lange nicht, dass Du ewig bleibst. Nein, alles gut. Bin ja eh gespannt, wie sich das bei Dir weiter entwickelt.

  • Das die Kathrin hier auch mitmischen darf...

  • Naturschutz in den Alpen

    Klaas Reißmann - - Naturschutz allgemein

    Beitrag

    Zitat von Darwin99: „Hallo Klass, du sprichst mir aus dem Herzen, genau da sehe ich das Problem auch. Dazu habe ich immer öfter das Gefühl wir schützen die Natur vor denen die sie schützen möchten. Kein Zugang zu Gewässern, unsinnige Verbote, etc. Es ist für mich erstaunlich was im Kleinen alles nicht erlaubt ist wenn man versucht sich mit etwas genauer zu befassen. Schade finde ich vor allem wie viel Wissen verloren geht weil viele ihr Wissen ungern weitergeben. Ich glaube das in vielen Vereine…

  • Naturschutz in den Alpen

    Klaas Reißmann - - Naturschutz allgemein

    Beitrag

    Zitat von Darwin99: „Zitat von burki: „....... Anmerkung: In dem Naturschutzverein, dem ich mich locker zugehörig fühle -ich bin kein Vereinsmensch- und für den ich manchmal was mache, haben viele noch nicht mal einen Computer geschweige denn Internet. Die Überalterung der Vereine lässt grüßen. Nachwuchs gibt es fast nicht mehr. Dies wird den Naturschutz in Zukunft extrem schwächen! ...... “ Da würden mich mal die Gründe interessieren? Warum überaltern die Vereine, warum fehlt der Nachwuchs? Das…

  • Naturschutz in den Alpen

    Klaas Reißmann - - Naturschutz allgemein

    Beitrag

    Ich geh' mal Heidi gucken. Vielleicht hat der Almöhi was informatives zu sagen...

  • Naturschutz in den Alpen

    Klaas Reißmann - - Naturschutz allgemein

    Beitrag

    Zitat von burki: „Also doch noch ein paar Zeilen: @ Klaas Hallo Klaas, dass ich so spontan (und zum ersten Mal nach so vielen Jahren) etwas in einen Thread dieses Forums geschrieben habe, lag daran, dass mir Euer gesamter Umgangston mit jemanden, der neu hier aufgetaucht ist, nicht zum ersten Mal aufgefallen ist. Natürlich gebe ich zu, dass "pulsatilla100" seinen Einstieg, sagen wir mal„holprig“ und sehr unpersönlich begonnen hat. Ich weiß allerdings nicht, ob man von jedem erwarten darf, es abs…

  • Naturschutz in den Alpen

    Klaas Reißmann - - Naturschutz allgemein

    Beitrag

    Zitat von burki: „Nach vielen Jahren des Mitlesens (angemeldet im August 2010) möchte ich doch auch mal etwas zu diesem Thema beitragen. Zu meiner Person: Ich wohne im Landkreis Hildesheim, bin ausgebildeter Diplom-Biologe, konnte mich aber in meinem eigentlichen Interessengebiet, dem Naturschutz, leider nicht beruflich verwirklichen. Ich bin aber ehrenamtlich immer noch aktiv, so z.B. seit Ende der 80er Jahre bei der Niedersächsischen Gefäßpflanzenkartierung (damals mehr, heute etwas weniger) u…

  • Ich brauche Deinen Link nicht anzuklicken. Ich habe in meinem Leben ausreichend von dem Scheiß gesehen, mit dem die Alpen, nicht nur in Österreich, gelinde gesagt, verhunzt werden. Mich interessiert im Moment ausgesprochen wenig, wie der Umgang mit den Bergen ist. Mich interessiert viel mehr, was Du von uns willst. Und ich will es weder häppchenweise, noch arrogant, sondern eine klare Aussage, ein Statement, dass zu Deinen Absichten keinerlei Fragen offen lässt. Ob Du das für zu gefühlsbetont hä…

  • @ pulsatilla100 Kurz und bündig, in aller Deutlichkeit und die fehlenden Kraftausdrücke nachliefernd, die diesem Thread fehlen, um ihn wirklich abschließend das Klo runter zu spülen: ich habe wenig Lust zu solch einem Scheiß was beizutragen. Gewöhn Dir Deine Arroganz ab, gewöhn Dir an, Deine Mitmenschen vernünftig und nicht köttelweise über dein Anliegen zu informieren und gewöhn Dir vor allem an Dein Anliegen klar und deutlich zu formulieren, dass man auch weiß, was Du überhaupt willst. Im Mome…

  • Was ist das? (Und von wem?)

    Klaas Reißmann - - Rätselecke

    Beitrag

    Das ist der übliche Weg um die Raupen des Ligusterschwärmers zu suchen. Man "patrouilliert" gewissermaßen die Ligusterhecken in der Nachbarschaft ab, in dem man auf den Bürgersteig schaut. Wenn irgendwo genau diese Krümel unter der Ligusterhecke liegen, geht es mit den Drücken weiter. Welche Kotpille ist die weichste, denn ziemlich direkt darüber muss irgendwo die Raupe sitzen. In meiner Jugend habe ich auf diese Art und Weise von der Entdeckung der Kotpille bis zum Finden der Raupe maximal 10 M…

  • Das Bild ist zwar ausgesprochen besch...Eiden, aber ich denke, es sollte Lithobius forficatus sein. Viele Grüße Klaas

  • immer morgens los

    Klaas Reißmann - - Natur

    Beitrag

    Zitat von Rosmarie: „Zitat von Tigerface: „TOLL! Dann kann ich endlich mitraten! “ Liebe Annette, du bist köstlich! “ Ich habe Annette noch nicht probiert. Ist sie gut gewürzt oder im Freigehege aufgewachsen, dass sie köstlich ist? Oder ist das Fleisch schön zart? Feixende Grüße Klaas

  • Gummidelphin und Winterinsekten

    Klaas Reißmann - - Natur

    Beitrag

    NU' wart ein wenig. Ist ja noch nicht richtig Winter. Liebe Grüße Klaas

  • Gummidelphin und Winterinsekten

    Klaas Reißmann - - Natur

    Beitrag

    Der Staphy dürfte zur Gattung Carpelimus gehören. Die Larve in die Familie Staphylinidae. Viele Grüße Klaas

  • Die Letzten

    Klaas Reißmann - - Natur

    Beitrag

    Zitat von Sabine Flechtmann: „Liebe Annette, Zitat von Tigerface: „Scindapsus(se?) wie heissen die im Plural? “ der Plural lautet ebenfalls Scindapsus, aber mit langem U gesprochen. “ Verschiedene Seiten sagen "Scindapsuses". z.B. memidex.com/scindapsus

  • Eine blöde Jahreszeit ...

    Klaas Reißmann - - Insekten (Insecta)

    Beitrag

    Zitat von Sabine Flechtmann: „Lieber Uwe und Klaas, ich bin sprachlos. Aus diesem Foto das Tagpfauenauge zu erkenne ist schon meisterlich, aber das passt schon. Die Perspektive macht es so schwierig. “ Danke für die Lorbeeren, aber "Nö!", das ist meiner Meinung nach Pipifax, wenn man die Unterseite kennt. Liebe Grüße Klaas P.S.: Lieber Uwe, auch wenn Du es vielleicht (aus technischen oder sonstigen Gründen) nicht so siehst, aber das Foto ist schwer geil.

  • Eine blöde Jahreszeit ...

    Klaas Reißmann - - Insekten (Insecta)

    Beitrag

    Deine "große Motte" ist Inachis io in der Überwinterung. Da mussu im kommenden Frühjahr aufpassen, dass er rechtzeitig raus kommt aus dem Keller. Viele Grüße Klaas P.S.: Ach ja, der Kopf ist unten. Du siehst die zwei Beine und im Abstand von der Hälfte der beiden Beine zueinander, siehst Du unterhalb des unteren Beines ein Facettenauge. Das "spitze" Ding, was da raus schaut, sind die Palpen des Falters. Der rechte Rand zeigt den Körper, alles, was links davon zu sehen ist, sind die Flügel.

  • Zitat von Klaus B.: „Sorry, dann lag ich mit dem Männchen falsch. Danke für die Richtigstellung. Liebe Grüße Klaus “ Minimum das rot markierte war viel zuviel und unnötig. Liebe Grüße Klaas

  • Bergmolch ja, Männchen nein, sondern Weibchen. Die Marmorierung zeichnet die Weibchen aus. Die Männchen sind einheitlich grau-blau. Viele Grüße Klaas

  • Das ist die Frage, ob es ungewöhnlich ist, oder eher ins Standardrepertoire gehört. Da musst Du eben mal recherchieren. Es kann durchaus sein, dass der völlig verrückte Sommer und der nicht minder verrückte Herbst dazu geführt haben, dass die Schnecken ihre Paarung nach hinten verschoben haben. Es kann aber auch sein, dass die Art sehr früh im Jahr aktiv wird. Und nach den ersten Kälteeinbrüchen und dann wieder Fastsommer..., wer will ihnen da verdenken, dass sie durcheinander kommen. Letzte Mög…

  • Nur so am Rande erwähnt: ein Weibchen. Schicke Bilder. Liebe Grüße Klaas

  • Zitat von _Stefan_: „Ich persönlich halte es für nicht notwendig, mir ein neues Handy zu kaufen, wenn das alte noch funktioniert. Und da ich ständig, wenn mein altes Handy kaputt zu gehen droht, Angebote bekomme. "Ach so ein altes Ding hab ich auch noch zu Hause rumliegen", bin ich eben zum Resteverwerter geworden. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es einige Apps gibt, die einem weiterhelfen. Dennoch bin ich bislang auch immer ohne ausgekommen. Wenn die alten Handys zur Neige gehen, werde ich au…

  • Zitat von @strid: „. na, da haben sie sich ja eigentlich ein geschütztes plätzchen ausgesucht gehabt - zumindest bis gestern! interessant finde ich das der kaminkehrer berichtete, dies schon in anderen häusern gesehen zu haben was der wohl so alles findet, bei seiner arbeit... . “ Ich denke in der Regel das übliche, bzw. ist es eher eine Frage dessen, welchen Dingen er Aufmerksamkeit schenkt. Da es um einen freien Kamin geht, wird er einzelne Insekten nicht weiter beachten. Er findet vermutlich …

  • Das pendelt sich ein. Die Prädatoren und Parasiten müssen erst mal folgen. Außerdem war es ein Wanzensommer. In so fern keine Panik. Viele Grüße Klaas

  • Hornissenbeobachtungen

    Klaas Reißmann - - Insekten (Insecta)

    Beitrag

    Das ist schwer zu sagen. Die Arbeiterinnen können was ab. Aber ich denke, dass es passen könnte, da die Durchschnittstemp. vom Oktober noch ok war, alles andere eher nicht. Die Frage, die sich stellt, ist wie viele Tage es im November gab, an denen die Temperatur ca. 10 °C und mehr erreicht hat. Danach könnte man beurteilen, ob der Monat November nur von Sterben oder auch von Aktivität erfüllt war. Andererseits dürfte die Königin zu dem Zeitpunkt an Entkräftung längst gestorben sein und der Zusa…

  • Hornissenbeobachtungen

    Klaas Reißmann - - Insekten (Insecta)

    Beitrag

    Zitat von Werner von dr Alb ra: „Zitat von Klaas Reißmann: „Die außenhülle eines Hornissennestes bröckelt bereits nach einer Woche auseinander. Die Waben brauchen etwas länger. Hängen sie trocken, ist es durchaus möglich, dass man sie nach einem Jahr noch finden kann, wenn auch in schlechtem Zustand. Üblicherweise kann man aber davon ausgehen, dass im nächsten Frühjahr nicht mehr all zuviel von den Nestern übrig ist. “ Hallo Klaas, Hier ein Beispiel für ein sehr gut geschütztes Nest. In geschütz…

  • Frostspanner

    Klaas Reißmann - - Insekten (Insecta)

    Beitrag

    Röchtöch. Mein übliches Dilemma. Ich haue Cosmia trapezina und Conistra vacinii durcheinander. Keine Ahnung warum. Mea culpa. Die Conistra ist so mit das häufigste, was man in dieser Jahreszeit an Noctuidae findet. Viele Grüße Klaas

  • Hornissenbeobachtungen

    Klaas Reißmann - - Insekten (Insecta)

    Beitrag

    Wäre es ein Wespennest gewesen, hätte es länger gedauert, aber auch deren, etwas stabiler gebaute Pappmaché, zerfällt recht schnell. Die außenhülle eines Hornissennestes bröckelt bereits nach einer Woche auseinander. Die Waben brauchen etwas länger. Hängen sie trocken, ist es durchaus möglich, dass man sie nach einem Jahr noch finden kann, wenn auch in schlechtem Zustand. Üblicherweise kann man aber davon ausgehen, dass im nächsten Frühjahr nicht mehr all zuviel von den Nestern übrig ist. Viele …

  • Frostspanner

    Klaas Reißmann - - Insekten (Insecta)

    Beitrag

    Für all diejenigen, die tatsächlich noch nie Frostspanner Live und in Farbe gesehen haben: Habt Ihr heute Abend oder an einem der nächsten Abende Zeit? Dann schnappt Euch eine Taschenlampe und geht raus in den Wald. Egal welcher, Hauptsache Wald. Leuchtet vor allem die Stämme der großen Bäume ab. Dort sitzt Operophthera brumata in Massen rum, immer mehrere Exemplare an einem Stamm. Die Männchen sitzen in der Regel mit dem Kopf nach oben. Sitzen sie mit dem Kopf nach unten, schaut genau hin. Dire…

  • Hornissenbeobachtungen

    Klaas Reißmann - - Insekten (Insecta)

    Beitrag

    Ein paar Fragen, die Antworten dazu: Wie richtig erwähnt, kann die Besiedlung der Baumhöhle mehrmals erfolgen, niemals aber das Nest. Es wird grundsätzlich ein neues Nest gebaut, was einen simplen Grund hat. Dazu später mehr. Die Höhlung wird in der Regel einmal benutzt und steht dann Jahrelang, eigentlich Jahrzehnte frei, bis sich mal wieder was tut. In seltenen Fällen gibt es im Folgejahr eine erneute Besiedlung, ganz selten auch im zweiten Folgejahr. Dann ist aber Schicht im Schacht. Der Räub…

  • Müsste eigentlich Lithobius forficatus sein. Gattung sicher, Art etwas unsicher. Ich weiß nicht, ob es da was zu verwechseln gibt. Viele Grüße Klaas

  • Zitat von Rosmarie: „Lieber Uwe, wenn du weiterhin Fotos machst und hier zeigst, dann ist die Welt doch in Ordnung! Deine Fotos von diesen kleinen Dingerchen sind einfach spitze und für mich eine große Freude! Ich selbst lebe gut damit, dass ich viele Gehäuseschnecken (vor allem die kleinen) nicht einordnen kann. Ich finde es schon toll, dass wir hier mit Klaas´, deiner und Werners Hilfe soweit gekommen sind, dass wir bei deinen beiden vermutlich Haarschnecken vor uns haben. Aber @Klaas Reißmann…

  • Zitat von Rosmarie: „Zitat von Werner: „Da warten wir mal auf Rosmaries Antwort . Die erste gibt es dort -wo ich mein Unwesen treibe -bestimmt nicht ,bei der zweiten bin ich mir nicht sicher. “ Zitat von Klaas Reißmann: „Ich habe zwar eine Ahnung, aber ich will Rosmarie nicht den Spaß nehmen. “ Zitat von Werner: „So geht es mir auch ! Ich hab zwar das gleiche Buch wie Rosmarie aber für Schnecken ist nun mal sie zuständig. Liebe @Rosmarie,walte also deines Amtes . “ Lieber Werner, lieber Klaas un…

  • Ich habe zwar eine Ahnung, aber ich will Rosmarie nicht den Spaß nehmen. Liebe Grüße Klaas