Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Klasse, Harry, die Schüpplinge haben es ja in sich.

  • Lieber Uwe, da hast du aber richtig spannende Arten aufgenommen. Einige davon sagen mir etwas, vieles aber nicht. Ob wir das hier gebacken kriegen...? 3) Striegeliger Schichtpilz Stereum hirsutum 123pilze.de/DreamHC/Download/StriegeligeSchicht.htm 9 + 10) Das sind alles Vielgestaltige Holzkeulen Xylaria polymorpha, die Langstielige hat einen deutlich längeren Stiel und ist schlanker. 2) finde ich hoch interessant, aber leider habe ich da gar keine Idee.

  • Liebe Naturfreunde, Zitat von Sabine Flechtmann: „9. Dichtblättriger Rötelritterling - Lepista densifolia Funddaten: Niedersachsen, Solling, Lakenteich zwischen Uslar und Dassel, Nadelwald, 406 m, 5. Oktober 2014 Größe: der mittlere Fruchtkörper war 9 cm hoch. Ob es den Beleg bei Holger noch gibt, weiß ich nicht. das-neue-naturforum.de/index.p…b88cfd2190dee6c11c74f29b8 das-neue-naturforum.de/index.p…b88cfd2190dee6c11c74f29b8 das-neue-naturforum.de/index.p…b88cfd2190dee6c11c74f29b8 “ Der Beleg wa…

  • Schau mir in die Augen....

    Sabine Flechtmann - - Rätselecke

    Beitrag

    Lieber Stefan, Igel sind doch echt knuffig. Aber wenn sie durch die Landschaft schnaufen, kann sich das auch ganz schön gruselig anhören. Ich kann mir jedenfalls gut vorstellen, dass man - nachts vom Igel-Schnauferl geweckt zu werden, sich ganz schön erschrecken kann. Eine nette Geschichte mit einem feinen Foto. Danke für das Rätsel.

  • Lieber Uwe, für die Jahreszeit sind das allerlei Funde, von denen ich die wenigsten kenne. Den Dünen-Stielbovist habe ich ein einziges Mal in Graal-Müritz gesehen, ein opisches Highlight. Der Erdstern ist wohl ein Rötender Erdstern (Geastrum rufescens)? Toller Fund!

  • Die Letzten

    Sabine Flechtmann - - Natur

    Beitrag

    Zitat von Tigerface: „nicht pruegeln, Kinder! “ Auf uns beide brauchst net aufzupassen, Mutti.

  • Schau mir in die Augen....

    Sabine Flechtmann - - Rätselecke

    Beitrag

    Lieber Stefan, der mit den Stacheln?

  • Die Letzten

    Sabine Flechtmann - - Natur

    Beitrag

    Lieber Klaas, hast du deine Brillel nicht aufgehabt? Auf der verlinkten Seite steht: Plural: Scindapsus* (* Scindapsus may be used in a singular or plural context)

  • Moin, Werner, ein Silberohr (Tremella fuciformis) ist das sicher nicht, der wächst blattartig und kommt in subtropischen Ländern (fast ausschließlich an Mangoholz) vor. 123pilze.de/DreamHC/Download/Silberohr.htm Meiner Meinung nach geht das eher in Richtung Drüsling (Exidia spec.). In Frage kommen könnten: Weißlicher Drüsling Exidia thuretiana 123pilze.de/DreamHC/Download/Weissdrues.htm Kerndrüsling Exidia alboglobosa 123pilze.de/DreamHC/Download/Kerndruesling.htm oder die weiße Varietät des Zit…

  • Lieber Uwe und Klaas, ich bin sprachlos. Aus diesem Foto das Tagpfauenauge zu erkenne ist schon meisterlich, aber das passt schon. Die Perspektive macht es so schwierig.

  • Die Letzten

    Sabine Flechtmann - - Natur

    Beitrag

    Liebe Annette, Zitat von Tigerface: „Scindapsus(se?) wie heissen die im Plural? “ der Plural lautet ebenfalls Scindapsus, aber mit langem U gesprochen.

  • Moin Thomas, ich verschiebe in Bestimmungsanfragen.

  • Liebe Rosmarie, zu diesem tollen Fund gratuliere ich dir ganz herzlich. Prima entdeckt und schön fotografiert hast du diese Rarität. Und es ist schon lustig, beim Kochen habe ich nebenbei am Handy deinen Fund angesehen und anschließend dem Postboten die Tagespost aus der Hand genommen. Enthalten war der aktuelle Tintling, die Ausgabe 6-2018 mit einem Bericht über den Igelstachelbart im Pfälzerwald. Der Autor gibt an, dass im Kartierungssystem der Deutschen Gesellschaft für Mykologie für Rheinlan…

  • Weihnachtsmarkt-2018

    Sabine Flechtmann - - Natur

    Beitrag

    Hallo Martin, gemäß den Nutzungsbedingungen das-neue-naturforum.de/index.php?terms/ (2) Entsprechend den Vorschriften der DSGVO, die ab 25.05.2018 in Kraft tritt, dürfen Fotos von Personen im öffentlichen Raum - außer für rein private Zwecke - nicht mehr angefertigt und insbesondere nicht veröffentlicht werden, auch wenn die Personen nicht Hauptmotiv des Fotos sind und zufällig fotografiert wurden. Auf Fotos, die in Das neue Naturforum veröffentlicht werden, müssen alle abgebildeten Personen unk…

  • Licht und Schatten für Jung und Alt

    Sabine Flechtmann - - Natur

    Beitrag

    Lieber Uwe, Zitat von Moosfreund: „Der Geruch des Stockschwämmchens unterscheidet sich zwar sehr deutlich von dem des Gifthäublings,aber nur danach zu gehen,wäre etwas leichtsinnig. Vor Jahren fand ich beide Arten zusammen an einem Laubholzstumpf,seitdem bin ich extrem vorsichtig geworden. Das beste beim geringsten Zweifel: Einfach stehen lassen. “ Dass der Gifthäubling anders riecht, war mir nicht bekannt/bewusst. Ich habe nämlich noch nie einen gefunden. Beim geringsten Zweifel stehen lassen, …

  • Licht und Schatten für Jung und Alt

    Sabine Flechtmann - - Natur

    Beitrag

    Liebe Naturfreunde, danke für eure netten Zuschriften. Vor dem Spechttintling, lieber Hans, habe ich eine ganze Weile gekniet. Bei der neuen Kamera nutze ich auch die Life-View-Funktion, bei der man die Kamera auf dem Display antippen kann und sie danach automatisch auf den berührten Punkt fokussiert. Das ist aber sehr gewöhnungsbedürftig, da ich jahrelang nur über den Sucher geguckt habe. Die Benutzung des Klappdisplays in Kombination mit dem hohen Gewicht ist in der Handhabung nicht ganz ohne.…

  • Blaumeise

    Sabine Flechtmann - - Vögel (Aves)

    Beitrag

    Moin Weezle, prächtig getroffen dieser Zappelphilip.

  • Lieber Werner, Zitat von Werner von dr Alb ra: „Hat vielleicht jemand ein brauchbare Verbreitungskarte ? “ pilze-deutschland.de/organisme…la-judae-bull-wettst-1886

  • Liebe Rosmarie, dir ist eine tolle Beobachtung dieser gefährdeten (RL3) Art gelungen, die du zudem auch herrlich dokumentiert hast. Gratulation dazu! In der Wikipedia muss ja nicht alles stimmen, aber sicher ist auch nicht alles falsch. de.wikipedia.org/wiki/Wei%C3%9Fe_Heideschnecke Dort ist von der Paarung im Oktober zu lesen und vom Schlupf der Nachkommen im November. Die Eiablage erfolgt nach der Wikipedia einige Tage nach der Kopulation. Das lässst vermuten, dass es bei Schnecken möglicherwe…

  • Dankeschön, liebe Rosmarie!

  • Liebe Naturfreunde, herzlichen Dank für die netten Antworten, über die ich mich sehr freue. Es war meine vierte Begegnung mit dieser Tierart, und die Dame war überaus kooperativ. Und irgendwie wusste ich, dass Klaas schreiben würde, dass es eine Lady war.

  • Liebe Fotofreundinnen und -freunde im Naturforum, heute beginnt die Abstimmung über das Thema für den Fotowettbewerb des Monats Dezember 2018. Die Abstimmung endet am 10.12.2018 um 23:59 Uhr! Dieses Mal gibt es ein freies Thema, das auch "offtopic" ausgefüllt werden darf: Advent und Weihnachten. Egal ob es ein weihnachtliches Bild aus der Natur ist, ein Foto vom Weihnachtsmarkt (Achtung: keine erkennbaren Einzelpersonen!), ein adventlich illuminierter Baum, eine Fotocollage, gestricke Engel, ges…

  • Lieber Paul, mit dem Feuersalamander von Rosmarie täuschst du dich, es war ein Bergmolch. Die Aufnahme ist geblitzt, die weißen Punkte auf den Drüsen sind (leider) Lichtreflexe . Lieber Werner, juhuu, der Bergmolch ist richtig ! Herzlichen Glückwunsch und danke für's Raten. Hier die beiden markierten Ausschnitte: das-neue-naturforum.de/index.p…b88cfd2190dee6c11c74f29b8 Solo für den Bergmolch (Ichthyosaura alpestris)

  • ich muss jetzt couchieren und schaue später nochmal rein.

  • Liebe Sabine II und Rosmarie, ihr seid auf der Zielgeraden. Es ist kein Teichmolch und keine Bauchansicht.

  • Liebe Naturfreunde, in meiner Wahl-Zweitheimat saß am 07.10.2018 abends kurz nach Acht ein 8 cm langer Bergmolch vor dem Eingang. Es war schon dunkel, und er hatte Glück, dass ich dann mit Taschenlampe unterwegs bin. Und mit der neuen Kamera kann ich auch mit Blitz aufnehmen. Hier die Bilder. das-neue-naturforum.de/index.p…b88cfd2190dee6c11c74f29b8 das-neue-naturforum.de/index.p…b88cfd2190dee6c11c74f29b8 das-neue-naturforum.de/index.p…b88cfd2190dee6c11c74f29b8 das-neue-naturforum.de/index.p…b88c…

  • Liebe Naturfreunde, schön dass auch Sabine II mitmacht. mannomann, dass das so schwierig ist, hätte ich im Leben nicht gedacht. Wer genau liest, hat inzwischen mitbekommen, dass ein Vertreter der Amphibien gesucht wird. Also kein Insektengelege. Es ist auch keine Kröte, auch kein Grasfrosch. Also, Rosmarie könnte das kennen, sage ich mal so. Ich gebe euch einen weiteren Ausschnitt: das-neue-naturforum.de/index.p…b88cfd2190dee6c11c74f29b8

  • Lieber Lothar, Vorderlader met Kiegeli kommen mir nicht auf den Hof! Werner: molchst du noch oder ahnst du schon?

  • Lieber Werner und Paul, also sprachliche Spitzfindigkeiten sind das eigentlich nicht. Und spitzfindig bist du doch schon lange, Werner. Nein, es ist nicht aus dem Bereich Kröten. Und an Paul: auch keine Schlangenhaut aus dem Bereich Kriechtiere.

  • Lieber Uwe, ich habe die Schrotkiegeli nicht angefasst - hart oder wässrig? Keine Ahnung. Zitat von Werner von dr Alb ra: „werfe ich noch Gallen auf einem welken Blatt in den Ring. “ Nein, Werner, du bist auf dem Holzweg und gehst wie beim Monopoly zurück auf Start. Zitat von Werner von dr Alb ra: „Wenn wir uns hier nicht im Bereich Amphibien befinden ,muß ich gleich passen ! “ Und dazu hatte ich dir geschrieben: Du musst nicht gleich passen. Und wenn man richtig analysiert, ist dieses Rätsel au…

  • Ich bin sicher, hier gibt es jemanden, der eine Idee hat.

  • dann geht's morgen weiter...

  • Hallo Stefan, das Foto gibt leider nicht viel her. Aber MIT Punkt ist es Erannis defoliaria, Großer Frostspanner. das-neue-naturforum.de/index.p…b88cfd2190dee6c11c74f29b8

  • Lieber Werner, auch wenn die Verbreitungskarten nicht aktuell sind, sie geben aber doch einen Eindruck von Verbreitungsschwerpunkten oder -Lücken ab. Dieser Bärlapp scheint in montanen Gebieten verbreiteter zu sein.

  • Lieber Werner, die Verbreitungskarte dazu ist durchaus interessant: floraweb.de/webkarten/karte.html?taxnr=3560 In meiner Wahl-Zweitheimat kommt der Bärlapp an einer Stelle ganz zahlreich vor. Muss ich bei der nächsten Gelegenheit mal Fotos machen.

  • Eifelit aus der Eifel

    Sabine Flechtmann - - Mineralien

    Beitrag

    Lieber Norbert, sehe ich das richtig: ganz unten die Befestigungsmasse, dann der ockerfarbene "Muttergestein" und von dir fotografiert und auf dem Muttergestein nicht mit bloßem Auge sichtbare Kristall. Mein Gott, muss das winzig sein. Und wenn es derartig selten ist, dann gratuliere ich dir sehr herzlich zum Erwerb. Offenbar stammt das Stück aus einer Sammlung, und die ungewöhnliche Aufbewahrung in der Pappschachtel wurde gem. Funddaten-Etikett schon vom Vorbesitzer so eingerichtet.

  • Lieber Werner, Zitat von Werner von dr Alb ra: „Wenn wir uns hier nicht im Bereich Amphibien befinden ,muß ich gleich passen ! “ Du musst nicht gleich passen. Rätsel-Stell-König ist richtig.

  • Licht und Schatten für Jung und Alt

    Sabine Flechtmann - - Natur

    Beitrag

    Liebe(r) Annette, Wiltrud und Werner, dankeschön für die netten Zuschriften. @Natürlich nein, Stockschwämmchen sammle ich nicht. Vor vielen Jahren habe ich sie einmal zubereitet, sie schmeckten sehr lecker. Aber inzwischen traue ich mich nicht mehr. Der Gifthäubling soll gelegentlich auch zwischen Stockschwämmchen fruktifizieren. Das ist mir zu gefährlich, und es gibt genügend schmackhafte Alternativen.

  • Mensch, Werner, dein Rätsel hat mir doch glatt dazu verholfen, unbestimmt gebliebenen Fotos auf der Festplatte einen Namen zu geben. In der Gattung gibt es in Mitteleuropa nur 2 Arten, dann sollte es wohl dieselbe Art sein wie auf deinem Foto. Lycopodium wird auch in der Naturheilkunde verwendet. das-neue-naturforum.de/index.p…b88cfd2190dee6c11c74f29b8

  • Annettes Steinchen

    Sabine Flechtmann - - Mineralien

    Beitrag

    Hallo Annette, Bernstein ist warm, andere "richtige" Steine sind kalt.