Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bild 5

    Sabine Flechtmann - - Fotowettbewerb

    Beitrag

    Auch von unten Bären-stark das-neue-naturforum.de/index.p…fc6802b8095fb7c11f6d80031

  • Lieber Werner, die Ergebnisse finde ich sehr beeindruckend, bestechend scharf. Ich verschiebe das Thema in die passendere Rubrik "Fotografie - Technik und Ausrüstung".

  • Hallo Stefan, du hast nicht "nur Rückmeldung" bekommen, du hast eine sehr qualifizierte Erklärung bekommen von jemandem, der sich hervorragend auskennt. In dieser Qualität ist eine Antwort hier von vermutlich niemandem möglich - jedenfalls nicht von mir. Wenn eine Art 1940 zuletzt nachgewiesen wurde, ist die Wahrscheinlichkeit gegen Null, dass die Art plötzlich wieder auftaucht. Wo sollte sie auch herkommen? Wenn die andere Art ohnehin nur sehr lokal vorkam und verschollen ist (also mindestens s…

  • Hallo Stefan, Klaas hat das eingegrenzt, ich bin da auch unsicher, es könnte auch Carcharodus flocciferus sein. Hast du weitere Aufnahmen? Carcharodus lavatherae im Lepiforum Carcharodus flocciferus im Lepiforum Beide Arten wären für Rheinland-Pfalz excellente Nachweise! Zumindest in der online Kartierung sind keine Funde für Rheinland-Pfalz verzeichnet: artenfinder.rlp.de/artensuche Nach der neuen Deutschlandliste von 2017 von GAEDIKE gibt es in Rheinland-Pfalz Funde von Carcharodus lavatherae …

  • Hallo Rotmilan, liebe Sabine II, Sabine, dein Vorschlag vom Schwammspinner ist gut. Die beiden PUppen sind aber so dermaßen ähnlich, dass ich es nicht sicher hinbekomme. Was für den Schwammspinner sprechen könnte: Ich sehe bei vielen Abbildungen, dass die Haare eher gelblich sind, und die bei der PUppe von Lymantria monacha tendenziell eher orange-rötlich. Aber ich habe derzeit so wenig Zeit, und ich habe jetzt schon viel Zeit investiert - und komme doch zu keiner abschließenden Meinung. Eine de…

  • Lieber Peter, oh je, da lag ich ja völlig daneben. Danke für's Aufpassen und die Klarstellung.

  • Lieber Johannes, das Schachbrett ist schon richtig. Die Milben nutzen die Falter oder andere Insekten als "Taxi".

  • Hallo Rotmilan, das ist ja prompte Erledigung gewesen. Das worauf es ankommt ist immer noch von weißen Fäden verborgen. Kannste die mal vorsichtig wegmachen? Was man jetzt sehen kann, spricht sehr für die Nonne. Ach ja, und Puppen können sich heftig bewegen. Insbesondere vor dem Schlupf.

  • Hallo Rotmilan, nö, zum Eichenprozessionsspinner gehört die Puppe nicht. Dessen Puppe ist nicht so auffällig behaart: lepiforum.de/lepiwiki.pl?Thaumetopoea_Processionea Ich denke am ehesten an die Nonne Lymantria monacha: lepiforum.de/lepiwiki.pl?Lymantria_Monacha Die Puppe ist ja sicher noch vorhanden, bitte mache ein Detailfoto vom Kremaster, also vom äußersten Ende der Puppe, wo sie am dünnsten ist. Diese Kremaster dienen dazu, sich beim Schlupf irgendwo festzuhaken, damit der Falter es etwas…

  • Welcher Argynnis?

    Sabine Flechtmann - - Bestimmungsanfragen

    Beitrag

    Hallo STefan, ja, der ist nicht so ganz "regelgerecht" und schwierig. Ich vermute Fabriciana (Argynnis) adippe, den Feurigen Perlmuttfalter. Vergleiche mal in der Lepiforum-Bestimmungshilfe mit den Merkmalen im Abschnitt Diagnose. lepiforum.de/lepiwiki.pl?Fabriciana_Adippe Eine Unterseiten-Ansicht hast nicht zufällig, egal wie schlecht? Die Perlmuttfalter lassen sich am sichersten über die Hinterflügel-Unterseite unterscheiden, nur die Oberseite bleibt schwierig. @MeeHo: Ein Hinweis: Zum Artname…

  • Hallo MeeHo, mit einem Perlglanzspanner Campaea margaritaria kannst du hier vergleichen: Falterbestimmung nach Farben: grün Die von dir abgebildete Art kenne ich zwar nicht aus eigener Anschauung, aber du hast den Waldreben-Grünspanner Hemistola chrysoprasaria fotografiert. Sicher bestimmte Abbildungen zum Vergleich hier: lepiforum.de/lepiwiki.pl?Hemistola_Chrysoprasaria

  • Moin zusammen, die 3 Beiträge, die nicht HIER sondern wieder im Fotowettbewerb gelandet sind, habe ich hierher verschoben.

  • Servus, MeeHo, dein hübsches Spinnenbild habe ich verschoben von der Rubrik Insekten zur Rubrik Spinnen.

  • Lieber WErner, ganz tolle Fotos von der Larve. @Rosmarie: Die Larve sieht der weiblichen Imago wirklich ganz und gar ähnlich aus, nur hat die Imago perlschnurartige Fühler.

  • Alles klar, Bernd, danke.

  • Lieber Bernd, @Noctilux dein Ausflug in die Schausammlung und Lebendschau war sicher interessant. Wie sieht es denn aus mit der Erlaubnis, dort gemachte Fotos in einem Forum zu zeigen?

  • Allerweltsvögel

    Sabine Flechtmann - - Vögel (Aves)

    Beitrag

    Hallo Stefan, guten Abend, schön, dass du diesen Faden ausgegraben hast und danke auch herzlich für den Link zum Melden. Ich hatte die Beringung sehr wohl bemerkt, aber keine Stelle gefunden, wo ich das melden kann. Deine Ausführungen zur Etymologie hören sich stimmig an. Aber der wissenschaftliche Name kommt ja von Linné und lautet Larus ridibundus. Und ridibundus bedeutet "lachen müssen" (ähnlich wie im Englischen "bound to..."). Hier link.springer.com/article/10.1007/BF01640690 gibt es einen …

  • Hallo Thomas, @Gomphidius, soweit ich weiß, ist das Buch nicht fertig - das kann noch dauern.

  • Vor der Haustür 2018

    Sabine Flechtmann - - Natur

    Beitrag

    Hallo Martin, nein, ich habe kein Einbein-Stativ, und so wie man (meistens) Falter fotografiert, muss man recht schnell sein. Je kleiner sie sind, desto flüchtiger sind sie. Man muss sehr flexibel sein, und da dürfte ein Einbeinstativ nur stören. Es gibt sicher wenige Fälle, wo es hilfreich sein könnte. Ich bleibe vorerst weiter bei der Freihandfotografie.

  • LIeber Uwe, deine Bauchweh bezüglich der Apamea kann ich nach den genannten Merkmalen nachvollziehen, ich kann sie aber nicht auflösen. Die Gattung gilt als schwierig, und derzeit kann ich mich nicht intensiv um darum kümmern. Ich denke, das ist dann ein Fall fürs Lepiforum. Bitte als Winterarbeit merken. Wunschkandidaten: Schneeweißer Zahnspinner, Meldeneule, Lygephila pastinum, Catocala sponsa. Aaaaber, wo ich heute war, empfing mich Pyronia tithonus, und die Kamera nicht griffbereit.

  • Pilze gibt es auch unterirdisch; manche der im Volksmund 'Trüffel' genannten Pilze sind -wie man eskennt- aromatisch riechend und lecker im Geschmack, der Großteilhingegen stinkend und ungenießbar. Eine Seite, die sichausschließlich dem umfassenden Thema Hypogäen und deren Suchewidmet und die in Deutschland vorkommenden Arten in Text- undBildportraits vorstellt. Die Seite wird vom Pilzsachverständigen(DGfM) Christian Gold betrieben.

  • Vor der Haustür 2018

    Sabine Flechtmann - - Natur

    Beitrag

    Liebe Naturfreunde, ich habe doch noch ein bißchen was in meinem Ordner. Am 11.06.2018 spazierte eine junge Dohle ganz ungeniert über unsere Terrasse, und sie ließ sich auch nicht irritieren, als ich mit Kamera hinter der Fensterscheibe erschien. Das kenne ich von größeren Vögeln ganz anders: je größer, desto scheuer. Dohle - Corvus monedula das-neue-naturforum.de/index.p…fc6802b8095fb7c11f6d80031 das-neue-naturforum.de/index.p…fc6802b8095fb7c11f6d80031 Lustig finde ich immer, wenn Vögel ihren K…

  • 06.07.2018

    Sabine Flechtmann -

    Blog-Artikel

    Das schönste zuerst: Faulholzmotte ohne dt. Namen - Carcina quercana Sitzlänge 10 mm. Diese hübsche Art konnte ich nur 2008, 2009 und 2010 je einmal aufnehmen. Allerdings nicht vergleichbar mit den aktuellen Fotos. das-neue-naturforum.de/index.p…fc6802b8095fb7c11f6d80031 das-neue-naturforum.de/index.p…fc6802b8095fb7c11f6d80031 das-neue-naturforum.de/index.p…fc6802b8095fb7c11f6d80031 das-neue-naturforum.de/index.p…fc6802b8095fb7c11f6d80031 Gelbbraune Staubeule - Hoplodrina octogenaria Kopf - Apex…

  • Lieber Uwe, interessant, den Wüstentintling gibt es tatsächlich und hat 2 Funde in Deutschland, allerdings nicht an der Küste.

  • Manchmal gibt es auch nach Jahren noch eine Bestimmung, in diesem Fall ist es die Raupe vom Buchen-Zahnspinner Stauropus fagi.

  • Lieber Bernd, again, Ehre wem Ehre gebührt, und das ist Silke (Seide), sie hatte die erste Antwort. Danke an Paul für den Hinweis, dann könnte man dieses Jahr also eher fündig werden. Prima Tipp.

  • Lieber Bernd, Genau, Maisbeulenbrand (Ustilago maydis). Boa, du hast ihn gefunden! Wann immer ich an einem Maisfeld vorbeikomme, suche ich nach diesem urigen Pilz, leider habe ich den noch nie entdecken können.

  • Lieber Uwe, du hast dich beim Walken ja fast in Gefahren gebracht... Sehr lustig kommentiert. das-neue-naturforum.de/index.p…fc6802b8095fb7c11f6d80031 Landkärtchen Araschnia levana Sommerform das-neue-naturforum.de/index.p…fc6802b8095fb7c11f6d80031 Großes Ochsenauge Maniola jurtina, , stark abgeflogen, die dunklen Flecken sind die Duftschuppen. das-neue-naturforum.de/index.p…fc6802b8095fb7c11f6d80031 Schornsteinfeger Aphantopus hyperantus das-neue-naturforum.de/index.p…fc6802b8095fb7c11f6d80031 …

  • 05.07.2018

    Sabine Flechtmann -

    Blog-Artikel

    Normalerweise würde ich eine solche Aufnahme nicht mehr machen. Aber sie zeigt mal wieder, wie unglaublich perfekt Nachtfalter sich zu tarnen wissen: Ich habe sie eigentlich nur gesehen, weil ich direkt davor stand. Haseleule - Colocasia coryli Kopf - Apex 18 mm das-neue-naturforum.de/index.p…fc6802b8095fb7c11f6d80031 Am Licht: Gepunkteter Eichen-Gürtelpuppenspanner - Cyclophora punctaria Ruhestellungsspannweite 25 mm das-neue-naturforum.de/index.p…fc6802b8095fb7c11f6d80031

  • morgens um halb Acht...

    Sabine Flechtmann - - Natur

    Beitrag

    Lieber Werner, nachdem Uwe (Moosfreund) heute seine Falterfunde der letzten Wochen hier Falterfunde der letzten Wochen vorgestellt hat, hatte ich den Eindruck, dass sein vermeintlicher Heide-Streifenspanner Perconia strigillaria Ähnlichkeit mit noch unbestimmten hat. Der Heide-Streifenspanner ist es nicht, beim der Art haben die Männchen gefiederte Antennen bis in die Spitze. Bei deinem ist das letzte Ende der Fühler ungefiedert. Auf einer englischen Seite werden auch ähnliche Arten aufgeführt, …

  • Schwalbenwurz-Höckereule (Abrostola asclepiadis) => Dunkelgraue Höckereule (Abrostola triplasia) Ich vergesse immer wieder, wo deine Fotos entstehen, nur Erzgebirge, das bleibt hängen. Also, Abrostola asclepiadis ist in Sachsen nur nördlich von Dresden nachgewiesen: insekten-sachsen.de/Pages/TaxonomyBrowser.aspx?Id=449520 Zur Unterscheidung von Abrostola asclepiadis und Abrostola tripartita mit Bild und Einzeichnung lies mal hier: lepiforum.de/2_forum.pl?page=1;md=read;id=95172 Abrostola asclepi…

  • Kleine Veränderliche Grasbüscheleule (Apamea remissa) => Große Veränderliche Grasbüscheleule (Apamea crenata) Hier würde ich eher Apamea crenata sehen: lepiforum.de/lepiwiki.pl?Apamea_Crenata

  • * Anania coronata * Anania stachydalis * das-neue-naturforum.de/index.p…fc6802b8095fb7c11f6d80031 * das-neue-naturforum.de/index.p…fc6802b8095fb7c11f6d80031 * Die Costa (grün) ist konkav gebogen, der Fleck vor dem Analwinkel (magenta) ist groß und eher eiförmig. * Die Costa (grün) ist gerade, der Fleck vor dem Analwinkel (magenta) eher dreieckig.

  • Rotes Ordensband (Catocala nupta) => Großes Eichenkarmin (Catocala sponsa) das-neue-naturforum.de/index.p…fc6802b8095fb7c11f6d80031 das-neue-naturforum.de/index.p…fc6802b8095fb7c11f6d80031 Catocala nupta ist grauer als Catocala sponsa, letztere mehr braun. Der Verlauf der grün markierten Linie am Vorderflügel-Außenrand ist ähnlich. Aber am Vorderflügel-Innenrand bildet die Linie bei Catocala nupta in der der Mitte einen Torbogen. Die in deinem Bild magenta markierten schwarz bestäubten Adern (ma…

  • Perconia strigillaria kenne ich nicht aus eigener Anschauung, aber es gibt etliche Unterschiede, die ich in dein Foto eingezeichnet habe: das-neue-naturforum.de/index.p…fc6802b8095fb7c11f6d80031 Die Querlinien (orange) bei Perconia strigillaria verlaufen nahezu parallel und treffen die die Costa (Vorderflügel-Vorderrand) ohne Biegung. Der Knick der äußeren Querlinie vor der Costa (rot) ist ein besonderes Merkmal von Idaea aversata. Die äußere Querlinie (grün) auf der Hinterflügeloberseite, wo si…

  • Lieber Uwe, Graue Heidelbeereule (Eurois occulta) => Waldstauden-Blättereule (Polia nebulosa) eine Falterparade die so richtig Spaß macht und einen hohen Neidfaktor besitzt. Einige Arten kenne ich nicht aus eigener Anschauung, da sind aber schon heftige Wunschkandidaten dabei. Graue Heidelbeereule - Eurois occulta Du würdest dir selbst einen Gefallen tun, wenn du die Größe der Tiere ausmisst. Eurois occulta ist eine überaus große Art mit von mir gemessenen Größen von 30 - 36 mm von Kopf - Apex. …

  • 04.07.2018

    Sabine Flechtmann -

    Blog-Artikel

    Nachmittags mit ziemlich viel Wind im Stadtpark. Schornsteinfeger - Aphantopus hyperantus zwei Exemplare das-neue-naturforum.de/index.p…fc6802b8095fb7c11f6d80031 das-neue-naturforum.de/index.p…fc6802b8095fb7c11f6d80031 Waldbrettspiel - Pararge aegeria das-neue-naturforum.de/index.p…fc6802b8095fb7c11f6d80031 das-neue-naturforum.de/index.p…fc6802b8095fb7c11f6d80031 Großer Kohlweißling - Pieris brassicae zwei Exemplare das-neue-naturforum.de/index.p…fc6802b8095fb7c11f6d80031 das-neue-naturforum.de/…

  • Liebe wannabee, auffallend ist das lila am Hals. Ich stelle mal die Hohltaube (Columba oenas) zur Diskussion.

  • Lustiges aus der Tierwelt

    Sabine Flechtmann - - Natur

    Beitrag

    Liebe wannabee, genial !

  • Liebe wannabee, großartig sind die Fotos geworden, und ich gratuliere auch zur Sichtung dieses seltenen Vogels.