Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Es geht nur das eine oder das andere. Leptoglossus ist ein Zuwanderer. Ob und in wie fern die globale Erwärmung ihre Ausbreitung in D beeinflusst, egal ob positiv oder negativ, wird sich nicht zweifelsfrei feststellen lassen. Sie befindet sich bei uns durchaus in der für sie gewohnten Klimazone, dass ein Einfluss durch die Erwärmung eher nicht zu vermuten ist. Nach diesem Argument müsste man Harmonia axyridis ebenso dazu rechnen, die sich aber sicherlich nicht bedingt durch klimatische Vorteile …

  • Treffpunkte

    Klaas Reißmann - - Insekten (Insecta)

    Beitrag

    Der vermeintliche Junikäfer ist Phyllopertha horticola, der Gartenlaubkäfer. Ob die Räupchen wirklich Inachis io, oder nicht doch Aglais urticae, oder, da Waldrand, vielleicht sogar Araschnia levana sind, wird die nächste Häutung zeigen, wenn sie diese denn schaffen. Denn wenn dort gegen Eichenprozessionsspinner (Thaumatopoea prozessionea) gesprüht wurde, wurde kein Gift, sondern ein Häutungshemmer versprüht und der wird sich erst zur nächsten Häutung auswirken. Mal abgesehen davon, dass ich es …

  • Zitat von maischo: „Es ist .... eine Assel ... Es ist ... eine Gemeine Rollassel .. Es ist ... ein angeknabbertes Blatt ?? @Klaas Reißmann ? “ Njet. Es ist eine Trockenstelle am Blatt. Kann beim Wachstum passiert sein, kann aber auch ein Schaden durch einen Blattminierer verursacht sein. Da die Assel aber ein Detritusverwerter ist, also auch und vor allem tote, verfaulende Vegetabilien frisst, tut sie sich genau an dieser Stelle im Blatt gütlich. Liebe Grüße Klaas

  • Der Titel ist aber falsch, weil, wie von mir bereits gesagt, die Dame von Oedemera nobilis. Liebe Grüße Klaas

  • Passt. Liebe Grüße Klaas

  • Es ist, es ist... Liebe Grüße Klaas Zitat von maischo: „Ich habe meine Frage um „Assel“ ergänzt ... Vielleicht ist es die „Gemeine Rollassel“? Was ist der braune Fleck? Frisch angeknabbertes Blatt? Asseln gehören zur Klasse „Höhere Krebse“ , habe ich gerade beim googeln erfahren ..., das hätte ich nie gedacht .... “

  • Zitat von Werner: „Zitat von Klaas Reißmann: „Und was soll mir das jetzt sagen??? “ Nichts ,was du nicht schon weißt . “ Wozu dann die direkte Ansprache?

  • Ich habe keine Restunsicherheit. Liebe Grüße Klaas

  • Zitat von Addi: „ Erstaunt bin ich über dieses Szenario gewesen. Eine Wanze und eine Ameise hielten sich lange und gemeinsam an einer Stelle auf. Es war schwer einzusehen, so dass ich zuerst glaubte, dass die Ameise die Wanze aus irgendeinem Grund fütterte (????). Es gibt zwar Tiere, die sich bei den Ameisen einschleichen und tatsächlich gefüttert werden (und den Honigtau dann tatsächlich an andere Ameisen des Volkes weitergeben), aber dass eine Ameise eine Wanze füttert, neee! Sie schienen aber…

  • Zitat von Addi: „ Ein schöner Rücken kann auch entzücken, oder so...! das-neue-naturforum.de/index.p…a1aa68a69475c462b93e9dfcc Der "schöne Rücken" ist ja eher ein Allerwertester und gehört der Dame von Malachius bipustulatus. Nicht nur der Fotograf wurde von den zahlreichen Mücken heimgesucht! das-neue-naturforum.de/index.p…a1aa68a69475c462b93e9dfcc Ich kann nicht folgen, da mir der Bezug zu den Mücken fehlt. Ich denke, dass das die Dame von oben ist, die Du uns zuerst von hinten gezeigt hast!? …

  • Überflutete Au - Teil 2

    Klaas Reißmann - - Natur

    Beitrag

    Also ich sehe keine Pappeln (Populus), sondern eher Weiden (Salix). Liebe Grüße Klaas

  • Nun ja..., es ist ein Weibchen. Als solches wird es nicht ganz so einfach mit der Bestimmung. Oedemera stimmt natürlich, aber die Unterscheidung der drei Arten Oedemera lurida, O. monticola und O. virescens ist alles andere als einfach. Da bei Monheim gefunden, scheidet O. monticola aus, denn die macht ihrem wissenschaftlichen Namen alle Ehre und erscheint erst ab Höhen um 600m NN. Blieben Oedemera lurida und Oedemera virescens. Die Männchen von virescens haben verdickte Hinterschenkel, die von …

  • Bis vor einigen Jahren (ca. 10 Jahre) war Oxythyrea funesta noch ein sehr aufregender Nachweis aus NRW. Mittlerweile kommen sie über die gesamte Rheinebene verteilt vor und sind alles andere als selten. Ein Nutznießer der globalen Erwärmung. Liebe Grüße Klaas

  • So sieht es leider aus meiner Sicht aus, liebe(r) Cluwe. Ein Fachleut kann hier aber vielleicht mehr zu sagen. Tipulidae ist richtig. Zu den Mücken (Nematocera) gehörend ist auch richtig. Das hat aber weniger damit zu tun, ob sie stechen können oder nicht, sondern liegt in Anatomischen Gegebenheiten begründet. Denn die wenigsten Nematocera sind in der Lage zu stechen. Nur fallen uns die stechenden mehr auf, obwohl sie nur die Spitze des Eisberges der Nematocera bilden. Liebe Grüße Klaas

  • Goldfliege (Gattung Lucilia) als Oberbegriff sollte passen. Es gibt weitere Gattungen, die ähnliche, goldgrüne Arten hervorbringen. In so fern vorsichtig sein. Und ansonsten ist die Bestimmung der Lucilia-Arten auf Artniveau am Foto nur selten möglich. Was die Größe der Blattläuse betrifft, so gibt es nicht nur innerhalb einer Art unterschiedlich große Tiere, sondern auch unterschiedlich große Arten. Nicht jede kleine Blattlaus ist unbedingt juvenil und nicht jede scheinbar große Blattlaus berei…

  • Zitat von Werner: „Hallo Murkel, Peter ist im selben Forum wie der Martin,schrieb mir der Martin. Es hat hier vor einiger Zeit zwischen @Klaas Reißmann und ihm ordentlich gerumpelt . Dann war er wieder weg - der Peter. “ Und was soll mir das jetzt sagen???

  • Überflutete Au - Teil 2

    Klaas Reißmann - - Natur

    Beitrag

    Zitat von Seide: „Zitat von Klaas Reißmann: „Tolle Bilder. Da schlägt mein Käfererherz bis zum Hals. Der Moment, wo man mit dem Sieb unendlich tolle und seltene Arten finden kann, bzw. Arten, die vielleicht nicht selten sind, aber wegen ihrer versteckten Lebensweise selten gesehen werden und gefunden werden. Liebe Grüße Klaas “ Das heißt, da musst du unbedingt mal hin... Aber sag mir vorher Bescheid, vielleicht komm ich dann auch “ Na ja..., die liegen nicht um die Ecke, so dass das schon nicht …

  • Überflutete Au - Teil 2

    Klaas Reißmann - - Natur

    Beitrag

    Tolle Bilder. Da schlägt mein Käfererherz bis zum Hals. Der Moment, wo man mit dem Sieb unendlich tolle und seltene Arten finden kann, bzw. Arten, die vielleicht nicht selten sind, aber wegen ihrer versteckten Lebensweise selten gesehen werden und gefunden werden. Liebe Grüße Klaas

  • Schicksale

    Klaas Reißmann - - Insekten (Insecta)

    Beitrag

    Schreib an Email: klaasreissmann ÄT gmx PUNKT de Liebe Grüße Klaas

  • Addis Ameisen

    Klaas Reißmann - - Insekten (Insecta)

    Beitrag

    Versuch bei Blattläusen einfach mal eine gängige Art mit wissenschaftlichem Namen zu finden und nutze diesen als Suchkriterium. Dann kommen auch die wissenschaftlichen Beiträge. Liebe Grüße Klaas

  • Schicksale

    Klaas Reißmann - - Insekten (Insecta)

    Beitrag

    Zitat von block: „' Nachtrag: wenn mir Wer einen Tip gäbe wie dergleichen aufzubewahren ist, ich wäre ganz Ohr. H. “ Du meinst den Hirschkäfer? Den kannst Du mir rüber schicken, ich mach das dann und schicke ihn Dir zurück. Liebe Grüße Klaas P.S.: Der schwarze Kamerad gehört in die Gattung Margarinotus. Mehr ist da am Bild nicht raus zu kitzeln. Die schwarz-roten und schwarz-gelben Halunken und Halunkinnen sind Cryptocephalus moraei, schwarz-rot die Halunkin, schwarz-gelb der Halunke.

  • Addis Ameisen

    Klaas Reißmann - - Insekten (Insecta)

    Beitrag

    Blattläuse sind lebend gebärer. Das heißt, dass aus ihrem Hinterleib z. Zt. einfach kleine Abbilder von ihnen selbst raus purzeln. entsprechend findet man um eine große Blattlauf viele kleine drum herum. Übrigens gebären sie nicht nur lebend, sondern auch parthenogenetisch. Erst die mit den Flügeln sind Geschlechtstiere, also Männchen und Weibchen, die sich paaren, Eier legen, deren Eier später im Jahr auch überwintern und erst im nächsten Jahr die neue Generation hervor bringen. Die Ameise könn…

  • Bienen-Ragwurz

    Klaas Reißmann - - Pflanzen (Embryophyta)

    Beitrag

    Zitat von Dirk_GL: „Hallo Markus, ist der Boden in diesem Sekundärbiotop kalkhaltig? Epipactis muelleri findet sich meines Wissens nach nur auf Kalkhzaltigen Böden. Die Biene ist da weniger wählerisch und eine typische Pionierpflanze. IN den Rekultivierungsgebieten des Braunkohletagebaus war sie zu finden. Die meisten Standorte sind aber nach ein paar Jahren erloschen. Viele Grüße Dirk “ Moin Dirk, Kalk würde ich hier eher negieren. Ich gehe davon aus, dass es eine verfüllte Kiesgrube ist, da in…

  • dann eben insekten! (teil 1)

    Klaas Reißmann - - Natur

    Beitrag

    Mit "Feldahorn-Bock" kann ich leider nichts anfangen. Sagt mir nichts. Der Bock auf den beiden Fotos ist eine aus dieser Perspektive für mich nicht näher bestimmbare Lepturinae. "Ein eher kleiner Käfer" ist Stenurella nigra. Liebe Grüße Klaas

  • Meine Funde vor der Haustür 2021

    Klaas Reißmann - - Natur

    Beitrag

    Du überschätzt meinen Anteil an der Sache. Ich habe lediglich einen Wink gegeben, dass hier was anders sein könnte. Du hast ihn gefunden, Stefan hat sich die Mühe gemacht, meinen Verdacht zu untersuchen. Mein Anteil daran ist aufregend gering und wird von Dir nur immer überbewertet. Liebe Grüße Klaas

  • Bienen-Ragwurz

    Klaas Reißmann - - Pflanzen (Embryophyta)

    Beitrag

    Lieber Markus, das ist natürlich eine wirklich satte Nummer. Ich kann Dir nicht sagen, wie sehr es mich freut, Dich darauf aufmerksam gemacht zu haben (wir alle freuen uns ja in der Regel ein Loch in den Bauch, wenn wir auf ein schönes Gebiet aufmerksam gemacht werden) und somit für eine vermutlich tiefe Befriedigung Deiner Botanikerseele gesorgt zu haben. Diese Massen habe ich nicht gesehen, allerdings hatte ich sie mir auch nur auf der Wiese und recht oberflächlich angesehen. Ich bin auch nich…

  • Bienen-Ragwurz

    Klaas Reißmann - - Pflanzen (Embryophyta)

    Beitrag

    Wer oder was ist der AHO. Und kannst Du mir die Liste aus reiner Neugier mal zukommen lassen. Sollte ich sie in irgendeiner Art verwursten wollen, verspreche ich hoch und heilig dies nicht ohne Deine Genehmigung zu tun. Liebe Grüße Klaas

  • Meine Funde vor der Haustür 2021

    Klaas Reißmann - - Natur

    Beitrag

    Mononychus punctumalbum ist richtig. Der ist in unserer Fauna unverwechselbar. Was den Cassida vibex betrifft, so ist die Distel ein sehr deutlicher Hinweis auf diesen, da bergeali auf Flockenblume sitzt. Verirrte Exemplare gibt es immer mal, aber dass es so extrem genau passt, würde ich in der Wahrscheinlichkeit gegen Null setzen. Davon unabhängig: "gibt es in Schleswig-Holstein nicht"..., hast Du selbst erlebt, dass "gibt es nicht" gibt es nicht. Ich erinnere mit Freuden an Deinen Aufsehen err…

  • Bienen-Ragwurz

    Klaas Reißmann - - Pflanzen (Embryophyta)

    Beitrag

    Zitat von Waldgänger: „Zitat von Werner: „Zitat von Waldgänger: „Die Varianten der Biene sind zum Glück relativ einfach zu unterscheiden. “ Auf einer großen Wacholderheide war unter hunderten eine solche dabei. “ Hallo Werner, das sollte die Ophrys apifera var. bicolor sein. Vergleiche mal hier, Seiten 11 bis 13: researchgate.net/publication/2…taten_in_den_Niederlanden Die würde ich auch gerne mal finden. Ich freue mich aber auch schon sehr über die var. aurita - bisher kannte ich nur die Nomina…

  • Larve einer Waldschabe, Ectobius sp. Viele Grüße Klaas

  • Zitat von Kasimir: „@Klaas Reißmann kann man die Geschlechter eigentlich unterscheiden? Der obere hat ja einen größeren roten Fleck und weniger schwarz oder ist das idividuelle Varibialität? “ Die Farben sind sehr individuell. Es gibt ein Grundmuster, das die meisten Falter einhalten, aber was dann wieviel Platz einnimmt, ist individuell verschieden. In der Regel kann man sagen, dass die Damen größer ausfallen, als die Herren. Aber da gibt es halt auch Überschneidungen, so dass durchaus möglich …

  • Nicht unbedingt nicht erwünscht, sondern möglicherweise auch die Erkenntnis, dass der Typ da unten ihm über ist. Liebe Grüße Klaas

  • Aaaalso...., Größenangaben in der Literatur sind relativ. Selbst die in der Regel sehr gut recherchierte "Bibel" des Coleopterologen weist zuweilen Angaben auf, die vor allem an der Stelle für Verwirrung sorgen, wo die Größenangabe ein Kriterium ist, um sich innerhalb des binären Schlüssels für Richtung A oder B zu entscheiden. Man hat ein Tier, dass der einen Größenangabe entspricht und kommt an dieser Stelle zu einer bestimmten Gruppe innerhalb der Gattung. Das können dann zwei, drei oder noch…

  • Das ist dann eher eine Frage der Tarnung, denn so zusammen hängend können sie nicht mal eben so flüchten. Beside this: sehr geiles Foto. Liebe Grüße Klaas

  • Sabine liegt richtig. Also einfach den Titel des Threads ändern. Liebe Grüße Klaas

  • Sollte Byturus tomentosus sein. Liebe Grüße Klaas

  • Dürfte Malacosoma neustria sein. Zumindest in den ersten Larvenstadien eher nicht vereinzelt, sondern in Nestern zu finden. Also in diesem Fall kurz vor der Vollendung und somit bald verpuppungsreif. Liebe Grüße Klaas

  • Das muss nicht schade sein. Der Prozess des Einspinnens beinhaltet nicht zwingend den Verpuppungsvorgang. Es gibt einige Arten unter den Schmetterlingen, bei denen die Raupen sich einfach in Blätter einspinnen, um innerhalb dieses Solitärgespinstes weitestgehend geschützt zu fressen. Die auffälligsten Vertreter hier sind unter anderem der Admiral (Vanessa atalanta), der zwar als Raupe kein perfektes Gespinst anfertigt, aber immerhin eine Blattrolle, die mehr oder weniger genutzt wird. Auf die Sp…

  • Das Zusammentreffen der Geschlechter ist immer wünschenswert zu beobachten. Nicht nur, weil man dann weiß, dass der Nachwuchs gesichert wird und nächstes Jahr wieder welche dort sein werden, sondern auch, weil so manche Art ihre Rituale hat, bevor der Herr die Dame und so. Die können kurz und heftig sein, auch sehr #metoo ungerecht (sprich: der Herr fragt die Dame nicht, sondern überfällt sie regelrecht), aber zuweilen auch recht ausgeprägt. Wobei mir momentan eher Beispiele bei den Spinnen einf…

  • Addis Ameisen

    Klaas Reißmann - - Insekten (Insecta)

    Beitrag

    Nur eine kurze Anmerkung. Bitte wenn ein Kommentar von mir gewünscht ist, immer @Klaas Reißmann einfügen. Ich habe zur Zeit recht wenig Zeit und finde so was dann deutlich schneller und kann ggfs. antworten. Anderen Falles kann ich mir leider derzeit nicht die Mühe machen danach zu suchen und adäquat zu antworten. Es würde dann untergehen. Liebe Grüße Klaas