Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • nochmal Steinbruch Pahren von gestern

    Klaas Reißmann - - Natur

    Beitrag

    Zitat von Seide: „Zitat von Klaas Reißmann: „Da dürfte auch was dabei sein, was man erst ........... mit Trick 17 sieht. “ Jetzt bin ich aber neugierig, was ist Trick 17 in dem Fall? “ Trick 17 ist die Suche nach Käfern dr Gattung Georissus (drei Arten in Deutschland/Mitteleuropa). Man schwemmt Wasser ans Ufer, dass alles nass wird und wartet ein paar Minuten. Die Georissus sind nur 2 mm groß und mit Lehm und Dreck behaftet. Dieser Dreckbrocken auf den Flügeldecken trocknet sehr viel schneller a…

  • nochmal Steinbruch Pahren von gestern

    Klaas Reißmann - - Natur

    Beitrag

    Die kleinen Teiche sind der interessante Bereich. Hier kann ich mir zu anderer Jahreszeit in den Uferbereichen einiges an spannenden Käferarten vorstellen. Aber man muss ggfs. sehr genau hinschauen oder abwarten. Da dürfte auch was dabei sein, was man erst auf den dritten oder vierten Blick oder mit Trick 17 sieht. Viele Grüße Klaas

  • Wulfenit

    Klaas Reißmann - - Mineralien

    Beitrag

    Zitat von Mineralienfreund: „ Das Wort "Stufe" kommt aus der Bergmannssprache.Früher wurden die abgebauten Erzstücke als "Stuffen" bezeichnet. Heute ist mit Stufe ein Sammlerstück mit Kristallen oder auch ein angeschliffener Stein,wie z,B. Achat, gemeint. “ Würde im Umkehrschluss bedeuten, wenn man die Kristalle aus dem Gestein entfernen würde, also nur den reinen Kristall vorliegen hat, würde man nicht mehr von einer Stufe sprechen? Ebenso, wie man von einem Fossil nicht von einer Stufe spreche…

  • Wulfenit

    Klaas Reißmann - - Mineralien

    Beitrag

    Zitat von Mineralienfreund: „Auch aus Mexiko sind schöne Wulfenitstufen bekannt. Diese hier ist 6 cm gross und stammt aus der berühmten Lagerstätte Mapimi. das-neue-naturforum.de/index.p…101420558744fcd7c930b9bc0 “ Die 6 cm beziehen sich auf die gesamte Stufe!? Oder sind die Kristalle 6 cm groß? Es ist schon ziemlich spannend, was Du an verschiedenen Wulfenit zeigst, aber mir als Laien fehlen dann irgendwie die Vergleichsmöglichkeiten. Was ich auch spannend fände wären Infos, was von den Steinen…

  • Vogelfütterung ?

    Klaas Reißmann - - Vögel (Aves)

    Beitrag

    Zitat von Albwanderer: „Zitat von Klaas Reißmann: „Es fängt damit an, dass nicht alle Vögel im Sommer Körner nehmen, sondern viele tatsächlich nach Insekten suchen. Diese würden mit der Fütterung nicht erreicht. “ Auch da gibt es Ausnahmen ! Das ganze Jahr über sehe ich das Rotkehlchen nicht .Im Winter aber kommt es an die Fütterung und nimmt die kleinsten Nuss-Splitter vom Boden auf um gleich wieder Deckung in der Weißbuchenhecke zu suchen . Ich war überascht ,diesen Insektenfresser den ganzen …

  • Vogelfütterung ?

    Klaas Reißmann - - Vögel (Aves)

    Beitrag

    Zur Vogelfütterung gibt es sehr geteilte Meinungen. Richtig erscheint mir, dass sie Sinn macht, wenn es geschneit hat und/oder der Boden hart gefroren ist. Da Vögel dann wirklich nur noch das finden, was an Sträuchern hängt (z.B. Vogelbeeren oder Hagebutten), ist in dieser Zeit der tisch ausgesprochen schlecht für Vögel gedeckt. Und je länger so eine Periode dauert, desto besser ist es, wenn sie Stellen haben, wo sie (garantiert) Futter finden. Die ganzjährige Fütterung kann man aber aus meiner …

  • bilder von juli, august und september

    Klaas Reißmann - - Natur

    Beitrag

    Zitat von wannabee: „ tja, hier war ich mir anfangs ziemlich sicher, dass es sich bei diesem wild zappelnden würmchen, das da gerade an irgendeinem winzigen insekt rumfraß, um eine marienkäferlarve handeln muß, wegen der farben und weil auf der anderen seite des stengels schließlich auch ein marienkäfer saß. nun kam aber in einem anderen forum der verdacht auf, dass es sich auch um die larve einer schwebfliegenart handeln könnte. ich bin jedenfalls mal wieder völlig ahnungslos das-neue-naturforu…

  • *

    Klaas Reißmann - - Natur

    Beitrag

    Tja..., ich würde am Eingang Becherfallen vergraben, die ich so sichern würde, dass der Dachs sie nicht ausbuddeln kann. In der Hoffnung auf einen ganz bestimmten Staphyliniden. Viele Grüße Klaas

  • Zitat von Rosmarie: „Zitat von Klaas Reißmann: „Die Färbung der Mantis religiosa ist eine Anpassung an den Untergrund. Neben grünen und gelben-braunen Tieren soll es sehr selten auch bräunlich-rote und ganz schwarze Tiere geben. Die Färbung ist in so fern abhängig vom Untergrund, dass sich die Mantide bei der Häutung auf den Untergrund einstellt. Färbungsänderung ist dann erst wieder mit der nächsten Häutung möglich. Die ganz schwarzen Tiere kommen zustande, wenn sie auf Brandflächen leben. soge…

  • Sabine

    Klaas Reißmann - - Schrebergarten (Off-Topic)

    Beitrag

    Liebe Freunde, ich möchte an dieser Stelle mal ein "Dankeschön" aussprechen. Und zwar an Sabine. Nicht nur, dass sie sich in diesem Jahr ziemlich krumm gelegt hat, um das Aus des 'Forums zu verhindern, was mit Sicherheit Zeit und auch anderen Aufwand gekostet hat. Sondern auch, dass sie verschiedenste Querelen mit den möglichsten und unmöglichsten Animositäten mit stoischer Ruhe über sich ergehen lässt. Es wird nicht immer angenehm sein, bzw. oft genug auch unangenehm, was sie im Hintergrund hie…

  • Die Färbung der Mantis religiosa ist eine Anpassung an den Untergrund. Neben grünen und gelben-braunen Tieren soll es sehr selten auch bräunlich-rote und ganz schwarze Tiere geben. Die Färbung ist in so fern abhängig vom Untergrund, dass sich die Mantide bei der Häutung auf den Untergrund einstellt. Färbungsänderung ist dann erst wieder mit der nächsten Häutung möglich. Die ganz schwarzen Tiere kommen zustande, wenn sie auf Brandflächen leben. sogenannter Feuermelanismus. Viele Grüße Klaas

  • Ameisen

    Klaas Reißmann - - Insekten (Insecta)

    Beitrag

    Es handelt sich um eine Formica-Art. Es ist davon auszugehen, dass es nicht Formica rufa oder F. polyctena sind. Das sind die beiden Arten, die eigentlich gemeint sind, wenn man von "Waldameisen" spricht. Hier wird irgendwo in der Nähe ein "Haufen" sein, der keiner ist. sprich: es gibt einen Nesteingang, bzw. mehrere nebeneinander. Das "Nestgebilde", so man es denn überhaupt als solches bezeichnen kann, wird die Länge von ca. 20 cm haben, im unmittelbaren Bereich um die Eingänge wird der Boden b…

  • *

    Klaas Reißmann - - Natur

    Beitrag

    Sorry, der Korinthenkacker meldet sich wieder. Ich halte Waldeidechse #3 für Lacerta agilis, Zauneidechse, Weibchen. Der Eulenfalter ist kein solcher, sondern ein Birkenspinner - Endromis versicolora, Weibchen und, nebenbei bemerkt, ein wundervoller Fund. Ich habe den noch nie gesehen. Und der Baumpilz ist Fomes fomentarius, wenn ich nicht irre. Aber da sollten die Pilzologen noch ein Wörtchen zu sagen @Uwe 58 z.B. Last but not least: hast Du ein paar Infos zu einerseits den Steinhaufen und ande…

  • Besuch aus dem Süden

    Klaas Reißmann - - Insekten (Insecta)

    Beitrag

    Ich habe leider nicht im Kopf, wer wo wohnt und aus welcher Ecke die Bilder stammen. Aber Xylocopa ist keine Wanderart. Die Tiere können zwar weit fliegen, aber sind sicherlich kein Gast aus dem Süden, sondern vermehren sich bei Dir in der Gegend. Und die Brutröhren sollten auch nicht so arg weit weg sein. Liebe Grüße Klaas

  • Im Seewinkel

    Klaas Reißmann - - Natur

    Beitrag

    Zitat von l.lischer: „Guten Abend Vielen Dank für die schönen Fotos. Wir waren auch mal da im Herbst. Eine schöne Landschaft mit speziellen Lebensräumen. @ Klaas: da gibts auch u. a. Sachen wie Bembidion ephippium... Beste Grüsse Lukas “ Neeeeeeeee..., sach doch nich' so was... Liebe Grüße Klaas

  • *

    Klaas Reißmann - - Reptilien (Reptilia)

    Beitrag

    Zitat von Waldgeist: „Wer Kreuzotter Fäden ketzerisch verfälscht, oder verketzerte Fälschungen in Umlauf bringt, wird mit Ketzer-Kerker n. u. lebenslänglich bestraft... “ Wie gut, dass ich die Bienen nur verketzert habe...

  • *

    Klaas Reißmann - - Reptilien (Reptilia)

    Beitrag

    Wie immer. Ich bin halt ein passionierter Ketzer...

  • Doch keine Samen

    Klaas Reißmann - - Insekten (Insecta)

    Beitrag

    Das wird schon. Kriegen wir hin. auf die eine oder andere Art und auch rechtzeitig. Liebe Grüße Klaas

  • Zitat von Albwanderer: „Zitat von Klaas Reißmann: „Dieses kann sie durch ihr Wachstum erweitern, weitere Triebe bilden, die nach oben stoßen und den Asphalt anheben. “ Das Anheben des Asphalts um 3 cm durch dieses mikrike Pflänzchen,welche Kraft ist da erforderlich .Bei einer Baumwurzel könnte ich mir das besser vorstellen. “ Du gehst von falschen Voraussetzungen aus. Ein Baumwurzel fängt genau so pillepalle an, wie jede Graswurzel auch. Ein klitzekleines Dingelchen, ohne jede besondere Schutzwa…

  • *

    Klaas Reißmann - - Reptilien (Reptilia)

    Beitrag

    Zitat von Albwanderer: „So hat jeder sein Päckchen zu tragen ,besonders wenn er viel in der Natur unterwegs ist. Muß morgen wieder zur "Bienenspritze" monatlich ,5 Jahre lang .Hatte selbst schon Bienen und bin plötzlich allergisch. “ Lass mich doch mal ganz ketzerisch fragen: Du bist allergisch gegen Bienengifte, weil Du viel in der Natur bist??? Liebe Grüße Klaas

  • Es reicht ein unscheinbares kleines Löchlein, gefüllt mit etwas Erde, die der wind dort rein geweht hat. ebenso das Samenkorn, was, wenn es regnet, die Chance hat auszutreiben. Ein klitzekleines Loch ist nie nur klitzeklein. Die Wurzel hat ein verschwindend kleines Spaltensystem. in das sie sich schieben kann. Dieses kann sie durch ihr Wachstum erweitern, weitere Triebe bilden, die nach oben stoßen und den Asphalt anheben. Es gibt irgendwo im Net so eine filmreihe, was wäre, wenn die Menschen pl…

  • *

    Klaas Reißmann - - Reptilien (Reptilia)

    Beitrag

    Guck mal, wie unterschiedlich die alle gefärbt sein können. Viele Grüße Klaas

  • *

    Klaas Reißmann - - Reptilien (Reptilia)

    Beitrag

    Zitat von Waldgeist: „Zitat von Klaas Reißmann: „Die Kupferotter ist meines Wissens, ebenso wie die Höllenotter, vollkommen zeichnungslos. Also einfarbig kupferig. “ Also laut Bildersuche via Tante Google werden auch Tiere mit Zeichnung auf der Grundfarbe als Kupferotter bezeichnet. “ Ok, das ist überzeugend. Aber dann würde ich die weiter oben auch in diese Kategorie stecken wollen. Viele Grüße Klaas

  • *

    Klaas Reißmann - - Reptilien (Reptilia)

    Beitrag

    Zitat von Waldgeist: „Guten Abend Sabine, vielen Dank für die Wertschätzung. Tasächlich habe ich Schlingnattern sehr viel weniger beobachten können, als die ohnehin schon seltene Kreuzotter. Die Schlingnatter lebt gerne sehr versteckt. Filmen konnte ich sie erst ein einziges Mal. Die Kreuzotter ist ja die am weitesten verbreitete Giftschlange der Welt. Es gibt sie von England bis nach Sachalin. Entsprechend ist auch ihre Farbgebung sehr unterschiedlich. Auch schon bei uns. Hier sind die Männchen…

  • bilder von juli, august und september

    Klaas Reißmann - - Natur

    Beitrag

    Zitat von Waldgeist: „Wirklich sehr schöne Aufnahmen. Einfach alle. Aber der lütsche "Wolli", der Hase, der Kartoffelkäfer und der Pirol gefallen mir am besten. Dieses Frühjahr habe ich einem Pirol "zuhören" können. Mehrere Tage. Aber denkste ich hätte ihn auch zu Gesicht bekommen, geschweige denn ein Foto von ihm zu machen.... Pustekuchen, sagte der Pirol und hielt mich zum Narren... “ Die sind, glaube ich, gar nicht so dumm, wie wir immer denken. Ich war vor etlichen Jahren mit einem Freund in…

  • Zitat von Seide: „Zitat von Klaas Reißmann: „Spannend ist noch zu wissen, dass von Totenköpfen bekannt ist, dass die Falter in Bienenstöcke eindringen um Honig zu "klauen", sich also fett auf die Wabe setzen und Honig aus den Waben zu sich nehmen. Das Spiel ist riskant, wie wohl viele Imker bestätigen können, da die Falter bei diesem Diebstahl auch immer wieder von den Bienen erwischt und tot gestochen werden. Da der Körper für die Bienen wesentlich zu schwer ist, sie diesen nicht aus dem Stock …

  • *

    Klaas Reißmann - - Natur

    Beitrag

    Zitat von Waldgeist: „Für die Waldameisen geht das Jahr nun auch zu Ende... das-neue-naturforum.de/index.p…101420558744fcd7c930b9bc0“ Du weißt, dass "Waldameise" so ein nicht viel aussagender Oberbegriff ist? Liebe Grüße Klaas

  • Im Seewinkel

    Klaas Reißmann - - Natur

    Beitrag

    Na ja..., vielleicht nimmt mich ja mal einer mit Genehmigung mit. Liebe Grüße Klaas

  • Im Seewinkel

    Klaas Reißmann - - Natur

    Beitrag

    Ok, das ist sozusagen gebranntes Land. Da geht nichts ohne Genehmigung. Leider. Die Donacien wären hochgradig spannend, aber da wird es keine Genehmigung für mich geben, weil es aufgrund der Entfernung zum Bearbeitungsraum keinen sinn macht. Trotzdem tolle Gewässer. Liebe Grüße Klaas

  • ein paar Wespen

    Klaas Reißmann - - Insekten (Insecta)

    Beitrag

    Wir werden es wohl nie rauskriegen. Liebe Grüße Klaas

  • Im Seewinkel

    Klaas Reißmann - - Natur

    Beitrag

    Ist das Bereich Neusiedlersee? Liebe Grüße Klaas

  • Im Seewinkel

    Klaas Reißmann - - Natur

    Beitrag

    "peng" heißt so viel wie "Paff, da hatt se wieder was und haut das hier so teilnahmslos rein; kacke, sieht geil aus; gibt bestimmt spannende Donacien; da will ich mal hin und nach Donacien und anderen Käfern suchen; verdammich, wo liegen die Teiche, kann man da problemlos ran usw. usf.". Liebe Grüße Klaas

  • *

    Klaas Reißmann - - Natur

    Beitrag

    Zitat von Waldgeist: „ Welche "nachgeschobenen" Bilder meinst Du: Die beiden letzten Beiträge, Nr. 8 und Nr. 9 ? “ Jupp, genau die. Viele Grüße Klaas

  • Im Seewinkel

    Klaas Reißmann - - Natur

    Beitrag

    *peng*... was ist das für ein Gewässer??? Liebe Grüße Klaas

  • Acherontia atropos wird nicht umsonst im Volksmund "Totenkopfschwärmer" genannt. Diesen Namen bekam er aufgrund seiner Totenkopf ähnlichen Zeichnung auf dem Thorax. Die Falter sind in Mitteleuropa eine Seltenheit, da sie von Nordafrika und Südeuropa nach hier einwandern. Sie gehören zu den sogenannten Wanderfaltern. Um hierher zu kommen überfliegen sie das extreme Hindernis der Alpen. Genauere Untersuchungen der Wanderfalter haben dabei ergeben, dass das Gros der Falter wohl durch ganz bestimmte…

  • *

    Klaas Reißmann - - Natur

    Beitrag

    Sehr schöne Bilder. Wobei ich die beiden nachgeschobenen herausragend finde, was aber nicht im Widerspruch mit der Schönheit der anderen Bilder zu sehen ist. Aber unter all den hier bisher gezeigten Bildern, empfinde ich diese beiden eben als besonders schön. Ich erlaube mir aber zwei Korrekturen. - die "Wildbiene" ist Apis mellifera, also eine Honigbiene und somit sozusagen domestiziert (so weit man hier von Domestikation sprechen kann) - der Widderbock (im allgemeinen versteht man unter diesem…

  • Dann hast Du eine supergute Expertise. Aber ich denke, das weißt Du auch ohne mich!? Viele Grüße Klaas

  • ein paar Wespen

    Klaas Reißmann - - Insekten (Insecta)

    Beitrag

    Wirklich tolle Fotos. Aber ich erlaube mir Zweifel am Tropfen Verdauungssaft zu äußern. Die Flüssigkeit ist wesentlich zu klar für Verdauungssaft. Ich denke, dass es sich hier um schlichtes Wasser handelt. Liebe Grüße Klaas

  • Von wem ist denn die Antwort? Viele Grüße Klaas

  • Ich kann Dir zumindest soviel sagen: Hymenoptera, also ein Hautflügler (Biene, Wespe, Ameise). Ich sollte mehr dazu sagen können, zumindest eine Familie, aber ich komme im Moment einfach nicht drauf. Liebe Grüße Klaas