Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 243.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Welche schwarz-braune Fliege?

    PeterPreus - - Bestimmungsanfragen

    Beitrag

    Hallo, ihr Naturfreunde, diese interessant aussehende Fliege kam mir am Nachmittag des 07.07.2019 auf meiner Terrasse in der Rheinebene zwischen Heidelberg und Darmstadt vor die Linse. Liebe Grüße Peter das-neue-naturforum.de/index.p…2dfe404fc134a54fe7bdffbe0

  • Danke Sabine, dass du mir meine Vermutung bestätigst. Während die "fertigen" Marmorierten Baumwanzen üblicherweise recht schnelle und vitale Gesellen sind (lege sie auf den Rücken und versuche die Bauchseite zu fotografieren, so schnell kannst du gar nicht sein), fand ich das frisch gehäutete Exemplar anscheinend geschwächt auf dem Rücken liegend vor und musste ihm das Stöckchen geben (siehe erstes Bild), damit es sich umdrehen konnte. Liebe Grüße Peter

  • Welche Raubfliege?

    PeterPreus - - Bestimmungsanfragen

    Beitrag

    Hallo, liebe Naturfreunde, das Insekt, das ich für eine Raubfliege halte, habe ich am 24.07.2019 zuhause (Rheinebene zwischen Heidelberg und Darmstadt) fotografiert. Liebe Grüße Peter das-neue-naturforum.de/index.p…2dfe404fc134a54fe7bdffbe0

  • Hallo, liebe Naturfreunde, die Wanze habe ich am 11.09.2019 auf meiner Terrasse in der Rheinebene zwischen Heidelberg und Darmstadt fotografiert. Sie ist mir aufgefallen, weil sie so ungewöhnlich weiß erschien. Inzwischen habe ich mich mit der Marmorierten Baumwanze (Halyomorpha halys) beschäftigt und bin dadurch zur Ansicht gekommen, dass es sich auch bei der weißen Wanze um jene Baumwanze handeln könnte. Die Kopfform, die bunten Punkte unterhalb des Halsschildes und die Beinfärbung deuten dara…

  • Hallo Klaus, vielen Dank für deine Antwort und deinen Tipp. Ich denke, die Bestimmung ist richtig. Ich habe von der Marmorierten Baumwanze schon mehrfach gelesen und mich auch schon ein wenig gewundert, dass sie den Weg in meinen Garten noch nicht gefunden hat. Nun ist sie also da (und die 32. Wanzenart in meinem Garten). Liebe Grüße Peter

  • Hallo, liebe Naturfreunde, das erste Bild zeigt eine Wanzennymphe vom 11.09.2019 auf meiner Terrasse in der Rheinebene zwischen Heidelberg und Darmstadt. Das zweite Bild ist vom selben Ort am 13.09.2019. Es zeigt wohl dieselbe Art. Im Unterschied zum ersten Bild sind die Flügelstummel schon etwas länger und die Schenkel sind nicht mehr schwarz, sondern weiß mit schwarzen Sprenkeln (und das arme Tierchen ist vorne rechts beschädigt). Liebe Grüße Peter das-neue-naturforum.de/index.p…2dfe404fc134a5…

  • Beim Namen geht es um die hinteren Oberschenkel, die man auf meinem Bild deutlicher sieht. Liebe Grüße Peter das-neue-naturforum.de/index.p…2dfe404fc134a54fe7bdffbe0

  • Gemeines daheim

    PeterPreus - - Natur

    Beitrag

    Wenn man vom Teufel spricht ... Am Montag Abend hatten wir einen Buchsbaumzünsler im Wohnzimmer, er war bisher der einzige in diesem Jahr, den ich gesehen habe. das-neue-naturforum.de/index.p…2dfe404fc134a54fe7bdffbe0

  • Hausbesuch heute Vormittag

    PeterPreus - - Insekten (Insecta)

    Beitrag

    Wir saßen auf der Terrasse und hörten bekannte Geräusche aus dem Wohnzimmer. Beim Nachsehen saß sie (Aeshna cyanea) dann friedlich an der Wand: das-neue-naturforum.de/index.p…2dfe404fc134a54fe7bdffbe0

  • Hallo Herbert, Spinnen, die warten, dass die Mahlzeit zu ihnen kommt, sind geduldig und oft wahre Hungerkünstler. Doch manchmal findet sich auch auf Oleanderblüten eine Beute ein. Liebe Grüße Peter das-neue-naturforum.de/index.p…2dfe404fc134a54fe7bdffbe0

  • Hallo, liebe Naturfreunde, der Falter ruhte am 17.08.2019, offenbar zuvor vom Licht angezogen, auf der Terrasse in der Rheinebene zwischen Heidelberg und Darmstadt. Liebe Grüße Peter das-neue-naturforum.de/index.p…2dfe404fc134a54fe7bdffbe0

  • Welche Gespinstmotte?

    PeterPreus - - Bestimmungsanfragen

    Beitrag

    Liebe Sabine, mir scheint, in deinem 3. Satz fehlt das Wörtchen "nicht". Liebe Grüße Peter

  • Welche Gespinstmotte?

    PeterPreus - - Bestimmungsanfragen

    Beitrag

    Hallo, liebe Naturfreunde, ich befürchte ja, dass außer der Gattung Yponomeuta nicht viel gesagt werden kann. Ort und Zeit: Nachts (24.08.2019) an der Fensterscheibe, Rheinebene zwischen Heidelberg und Darmstadt. Liebe Grüße Peter das-neue-naturforum.de/index.p…2dfe404fc134a54fe7bdffbe0 das-neue-naturforum.de/index.p…2dfe404fc134a54fe7bdffbe0

  • Hallo Kathrin, danke für die schnelle Antwort. Bisher kannte ich Noctua pronuba nur als "schmales Handtuch" und auch längst nicht so dunkel. Die Länge (Kopf bis Apex) war übrigens 29 mm. Liebe Grüße Peter

  • Hallo, liebe Naturfreunde, dieser schöne Falter lag am 26.08.2019 tot auf der Terrasse in der Rheinebene zwischen Heidelberg und Darmstadt. Liebe Grüße Peter das-neue-naturforum.de/index.p…2dfe404fc134a54fe7bdffbe0

  • Hallo miteinander, leider habe ich über den fraglichen Baum keine weiteren Informationen als das (Handy-)Bild. Ich habe daher versucht, die jeweiligen im Web gefundenen Details zu vergleichen. Die Früchte können bei beiden Arten glatt sein, aber auch "leicht narbig" bei der gelben oder "wenig bestachelt" bei der rotblühenden. Daraus kann ich nichts entscheiden. Es gibt aber ein anderes Kriterium, den Durchmesser der Früchte. Er ist bei A. flavia 5-8 cm, bei A. x carnea 3-4 cm. Zufälligerweise ha…

  • Hallo Uwe und Harry, bei Walnuss hatte ich auch schon gesucht, aber nichts Passendes gefunden (ich habe allerdings auch nicht alle Arten angesehen). Beim Aufsuchen der Rotblühenden Rosskastanie (Aesculus x carnea) bin ich über die Gelbe Rosskastanie (Aesculus flava) gestolpert: das müsste sie nach den Bildern ihrer Früchte sein. Vielen Dank und liebe Grüße Peter

  • Hallo, liebe Naturfreunde, heute schickt mir ein Familienmitglied das Foto eines Baums in Schorndorf (Baden-Württemberg). Ich habe keine Ahnung, was das ist. Liebe Grüße Peter das-neue-naturforum.de/index.p…2dfe404fc134a54fe7bdffbe0

  • Gemeines daheim

    PeterPreus - - Natur

    Beitrag

    Hallo, liebe Naturfreunde, auch in meiner Gegend (Rhein-Neckar-Dreieck) war der Buchsbaumzünsler fleißig zu Gange. Einige Büsche sind ganz eingegangen, einen anderen (kleinen) schneide ich, wenn die Hässlichkeit überwiegt, ganz zurück, aber er kommt jedes Jahr wieder und ein anderer, recht großer, ist der Anlass für meinen Beitrag. Nachdem dieser Busch, der als Sichtschutz zum Nachbarn dient, jedes Jahr gegen Sommerende vollkommen durchsichtig war, sind dieses Jahr bis jetzt so gut wie gar keine…

  • In diptera.info als Keroplatus tipuloides bestimmt.

  • Liebe Naturfreunde, es gibt Neues von meinen Lochgräbern. Nachdem gestern eigentlich Herbstwetter war (kalt und nass) und daher kaum Insektenflug herrschte, war es heute sonnig und warm, was mich dazu veranlasste, noch mal (länger) bei den Pflasterfugenlöchern zu verweilen. An dem Loch, in welchem ich gestern das Wespengesicht (und sonst nichts) fotografieren konnte, war nichts los, aber dafür an einem benachbarten, an welchem gestern Stille geherrscht hatte. Aus diesem Loch flog plötzlich eine …

  • Hallo Herbert, bzgl. deines P.S.: das macht nichts. Neugierig wie ich bin, habe ich mich gleich im Web über die Grabwespen (allgemein, und einige genannte Arten) informiert, die ja auch spezielle Methoden für die Brutvorsorge haben. Es ist immer wieder interessant zu sehen, auf welche Ideen die Natur bei den einzelnen Arten kommt. Welch ein Reichtum. Liebe Grüße Peter

  • Liebe Naturfreunde, ich habe mal auf Instagram nach Bildern von (Sand)wespen usw. gesehen und bin dabei auf die Sandknotenwespe Cerceris arenaria gestoßen, deren "Gesicht" dem meiner Wespe (ich gehe mal davon aus, dass es eine ist) gleicht. Das ist natürlich noch keine Bestimmung, aber vielleicht führt es doch weiter. Leider ist auf den allermeisten Wespenbildern das Gesicht nicht zu sehen. Da ich meine Fotoobjekte generell nicht weiter stören möchte (allenfalls für einen Fototermin mal kurz ein…

  • Hallo Elvira und Klaas, Pflasterameisen habe ich auch im Garten, aber an der sonnigsten Stelle. Sie sind klein und machen niemals so große Löcher und wimmeln, wie schon gesagt, bei der kleinsten Störung aufgeregt herum. Aber es gibt Neues. Als ich heute an den Löchern vorbeikam, hatte der größte Haufen (vorletztes Bild im Eingangsbeitrag) ein offenes Loch, in welchem ohne Brille etwas zu sehen war, das sich flugs ein wenig zurückzog. Ich bin schnell wieder ins Haus, habe die Kamera geholt, wollt…

  • Hallo, liebe Naturfreunde, ich habe diese Anfrage zu den Insekten gestellt, es könnten aber auch andere Verursacher sein, ich habe nicht die geringste Ahnung. Der Ort liegt, wie eigentlich immer bei mir, in der Rheinebene zwischen Heidelberg und Darmstadt, genauer gesagt, an der Nordostecke meines Hauses. Die Stelle ist halb regengeschützt, ich komme dort im Schnitt nur etwa 2-mal am Tag vorbei und habe deshalb noch nie irgendein Tier bei den Löchern gesehen. Wenn die flachen Sandflecken kein si…

  • Darf ich bitten?

    PeterPreus - - Tiere anderer Klassen

    Beitrag

    Hallo Rosmarie und Klaas, danke für die Bestimmung. Liebe Grüße Peter

  • Darf ich bitten?

    PeterPreus - - Tiere anderer Klassen

    Beitrag

    Hallo liebe Naturfreunde, vor einigen Tagen habe ich Johannisbeeren geerntet, die Pappschachtel kam dann in den Kühlschrank. Heute habe ich sie hervorgeholt, die Beeren 2 mal gewaschen und dann im Abtropfsieb eine Entdeckung gemacht: Wir stellen uns nebeneinander auf: das-neue-naturforum.de/index.p…2dfe404fc134a54fe7bdffbe0 und los geht der Tanz: das-neue-naturforum.de/index.p…2dfe404fc134a54fe7bdffbe0 Akrobat schöön: das-neue-naturforum.de/index.p…2dfe404fc134a54fe7bdffbe0 und wieder runter: da…

  • Hallo Spfeil, schick mir deine zu großen Fotos per E-Mail. Die Adresse habe ich dir per "Konversation" geschickt. Liebe Grüße Peter

  • Badetag bei den Feldwespen

    PeterPreus - - Insekten (Insecta)

    Beitrag

    Hallo Norbert, nachdem, was ich so sehen kann (das "Gesicht" fehlt mir noch), würde ich auch Hausfeldwespe (übrigens Polistes dominula) vermuten. Liebe Grüße Peter

  • Hallo zusammen, "gute Übereinstimmung" ist nicht "Übereinstimmung". Wenn ich Ralfs Bild mit meinem Bild einer Nymphe von Dolycoris baccarum vergleiche, sehe ich auch etwas Übereinstimmung (nur halt in anderen Merkmalen). Im Zweifelsfall ziehe ich aber das Urteil des Fachmanns Andreas selbstverständlich vor. Liebe Grüße Peter

  • Hallo Klaus, spendiere deinem Ockergelben Blattspanner doch noch ein p: Camptogramma. Liebe Grüße von Laudenbach nach Mannheim(?) Peter

  • Hallo Ralf, ich schließe mich der Antwort von Klaus an. An eine Nymphe der Grauen Gartenwanze (Raphigaster nebulosa) habe ich beim ersten Eindruck sofort gedacht, jetzt habe ich dein Bild mit meinen verglichen und gute Übereinstimmung festgestellt. Liebe Grüße Peter

  • Hallo Nobi, Wanzen durchlaufen in ihrer Entwicklung vom Ei bis zur ausgewachsenen Wanze 5 Larvenstadien, die man mit L1 bis L5 bezeichnet. Durch Häutung erreichen sie die jeweils nächste Stufe und werden dabei den Erwachsenen immer ähnlicher. Liebe Grüße Peter

  • Hallo Nobi, dein Vorhaben, dich jetzt, wo du mehr (?) Zeit als früher hast, in die Wanzen einzuarbeiten, kann ich nur begrüßen, denn Wanzenkenner (insbesondere solche, die in Foren Antworten geben) sind nach wie vor dünn gesät. Liebe Grüße Peter

  • Es muss nicht immer Makro sein

    PeterPreus - - Natur

    Beitrag

    Liebe Sabine, das vorletzte Bild ist auch mein Lieblingsbild, wenn ich das Fotografische betrachte. Welcher Falter da abgelichtet ist, könnte ich allerdings nicht erkennen. Liebe Grüße Peter

  • Es muss nicht immer Makro sein

    PeterPreus - - Natur

    Beitrag

    Hallo, liebe Naturfreunde, da ich derzeit vorwiegend Insekten fotografiere, ist die Makroeinstellung meiner Kamera fast schon eingewachsen. Manchmal gibt es aber auch (größere) Objekte, denen Kamera und Mensch nicht zu nahe kommen dürfen. Da bietet sich dann die Tele-Einstellung an, bei der ich bis 1 m an das Objekt herangehen kann. Hier eine kleine Serie 5 Minuten mit dem Distelfalter (Vanessa cardui) in meinem Garten am 14.07.2019. Liebe Grüße Peter das-neue-naturforum.de/index.p…2dfe404fc134a…

  • Besucher im Garten

    PeterPreus - - Insekten (Insecta)

    Beitrag

    Hallo, liebe Naturfreunde, Klaas hat recht, ich wollte statt merkwürdig eigentlich eine schärfere Formulierung wählen, habe mich aber nicht getraut. Wenn ich versuche, die ganze Angelegenheit in kurzer (verkürzter) Form wiederzugeben, sieht es so aus: LINNE hat 1758 eine Streifenwanze aus Algerien als Graphosoma lineatum beschrieben, O.F.MÜLLER eine aus der Gegend von Turin als G. italicum. Später war man irgendwie der Ansicht, dass es sich um eine einzige Art handle, die man dann vernünftigerwe…

  • Besucher im Garten

    PeterPreus - - Insekten (Insecta)

    Beitrag

    Hallo, liebe Naturfreunde, sehe ich das richtig, dass unsere gute alte einheimische Streifenwanze jetzt nicht mehr Graphosoma lineatum heißt, sondern in Graphosoma italicum umgetauft worden ist? Merkwürdig. Liebe Grüße Peter

  • Hallo Andreas, danke für die Familienbestimmung. Wenn mein Fund Waldbewohner ist, wie es in der Familie hauptsächlich der Fall sein soll, dann verstehe ich auch, wieso die Mücke die Waschküche im Keller aufgesucht hat. Meinst du, dass ich bei diptera.info noch ein Stückchen weiter kommen könnte? Liebe Grüße Peter

  • Hallo Birgit, ich glaube, das siehst du nicht richtig. "Höchstens alle 3 Wochen" bedeutet nicht "alle 3 Wochen" und Sabine hat natürlich keinen Rasen sondern eine Wiese, wenn sie nur 1-mal im Jahr mäht. Englischen Rasen bekommst du nur, wenn du im Sommer jede Woche mähst und entsprechend wässerst und düngst. Unser Rasen ist alles nur nicht englisch. Ich glaube, dass die Graspflanzen in der Minderzahl sind. Es gibt es viele Gänseblümchen und vor allem Weißklee in Mengen, so dass auf dieser Bienen…