Posts by Reilsheim

    Herzlichen Glückwunsch auch von mir zu diesen grandiosen Funden und den tollen Fotos!

    Da macht ja sogar ein winterlicher Foto-Spaziergang mit Frosthänden und -füßen ziemlich viel Spaß, was? Ich hätte im Schnee gar nicht so viele Arten erwartet - dazu noch solch schöne! Aber vielleicht habe ich dies alles nur noch nicht mitgekriegt, weil ich Frostbeule nicht gerne in die Kälte rausgehe.

    Jedenfalls war das äußerst anregend, und ich habe große Lust, meinen inneren Schweinehund mal zu überwinden und selbst zu suchen...

    Allerdings werde ich bei 2 - 5 mm großen Insekten und Spinnengetier so meine Mühe haben, die schön und wiederkennbar aufs Foto zu kriegen.


    Danke für die anregende und gute Unterhaltung mit den schönen Fotos!

    Jutta

    :25:


    Echt klasse, auch die lateinischen Namen... :D

    Besserwisser-Modus an: es sind pseudo-botanische (für Pflanzen) bzw. pseudo-wissenschaftliche Namen für Tiere.
    Die meisten in der Umgangssprache als "lateinische" Namen bezeichneten, sind in Wirklichkeit keine lateinischen Bezeichnungen, sondern wissenschaftliche Namen in Anlehnung ans Griechische oder Lateinische. Besserwisser-Modus aus.


    Gruß Jutta

    Aber ganz schnell ab damit (dein tolles Bild inklusive der Texterläuterung) in die Bestimmungshilfe des Lepiforums!!


    Liebe Sabine, das ist wirklich super. Endlich eine handfeste Unterscheidungshilfe, nie mehr rumquälen müssen - und sorry an alle für meine Fehlbestimmung !


    Herzliche Grüße

    Jutta

    An alle, die sich näher mit den Bläulingen befassen möchten:


    Hier findet ihr super Bestimmungstafeln für die Tagfalter, die in Deutschland vorkommen, mit markierten und beschriebenen relevanten Unterscheidungsmerkmalen gegenüber ähnlichen Arten:


    https://www.ufz.de/tagfalter-monitoring/index.php?de=41776


    Für die Bläulinge gibt es mehrere Tafeln. In Zeile 9 sind die Bläulinge mit den Metallflecken beschrieben. Man kann sich alle Bestimmungstafeln herunterladen.


    Viel Spaß beim Bläulingefinden und -bestimmen!
    Gruß Jutta

    Ich hab da mal eine Frage an die Administratoren:


    bei dem Thema Schwarz-Weiß-Aufnahmen: müssen die Fotos da tatsächlich als solche fotografiert worden sein - oder darf man auch Farbfotos technisch/also nachträglich zu Schwarz-Weiß-Fotos machen? Ich gehe jetzt mal von letzterem aus. Denn wer fotografiert denn mit seiner Digicam schon mit unterdrückter Farbfunktion ^^ .
    Gruß Jutta

    Markus:


    Ganz herzlichen Dank für den Link auf diese tolle Webseite! Die ist ja unwahrscheinlich umfangreich, aber es sieht danach aus, als würde sie nicht mehr weiter betrieben?
    Das ist ja eine Funktion, die ich bislang noch gar nicht kannte. Auf dem gleichen Schirmbild der Vergleich zwischen Elternteilen und Hybridformen - super! Es passt wirklich hervorragend, insbesondere wenn man mal ein bisschen durchblättert und verschiedene Unterformen beider Arten kombiniert. Bei der Fülle von möglichen Bastarden und der Zeichnungsvariabilität schon der Elternteile wird es sich vermutlich nicht näher spezifizieren lassen ohne das Material genetisch anzuschauen ;) . Aber in dieser Tiefe brauche ich das auch nicht!


    Werner: Vielen Dank fürs Nachschauen. Ich mache mich jetzt nochmals bei den Orchideenkundlern vor Ort schlau, habe zwischenzeitlich einen Ansprechpartner gefunden. Vielleicht kennt er diese von mir fotografierte Hybridform schon.


    Liebe Grüße
    Jutta

    Guten Abend,
    ich habe Anfang Mai 2020 im Neckartal in einem NSG (Magerwiesen) diese Orchideen gefunden. Am Standort wachsen sowohl Ophrys apifera als auch O. fuciflora (= holoserica). Meine Frage: nachdem die gezeigten Pfanzen weder der einen noch der anderen Art eindeutig zuzuordnen sind, kann es sich hierbei um Hybride aus O. apifera x fuciflora handeln?



    Oder habe ich etwas übersehen, und die abgebildeten Pflanzen gehören zu einer ganz
    anderen Art?


    Vielen Dank für die Hilfe.
    Gruß Jutta

    Hallo, Waldgeist,


    wir sollten uns alle nicht wundern, dass von diesem Pseudonym ein sehr atmosphärisches und ansprechendes Foto zum Thema "Herbst" eingereicht wurde. Mir ist zwar auch im November die Entscheidung wieder sehr schwer gefallen, welches Foto ich am Schönsten finde. Deine wunderschöne Herbststimmung hat mich kurz vor Schluss dann doch überzeugt. Kein anderes Foto hat in mir dieses echte und intensive Herbst-Gefühl ausgelöst (nicht mal mein eigenes ^^ ).
    Ein wirklich verdienter Sieg - mein Glückwunsch!


    Gruß Jutta

    Hallo, Gaby,


    ganz herzliche Glückwünsche auch von mir zum gelungenen Froschaugen-Bild! Und ich habe die Abstimmung verpasst ... :( !! Dein Foto war von Anfang an meine erste Wahl, denn es hat alles, was es für diesen Wettbewerb braucht: das Thema hervorragend getroffen, eine wunderbare Ästhetik, gelungener Bildausschnitt, klasse Bildqualität und dazu spricht es einen wirklich positiv an! Ich bin sehr froh, dass du auch ohne meine Stimme gewonnen hast. Das ist wirklich verdient!


    Gruß Jutta

    Okay, Ihr Lieben!
    Habt Dank für eure Vorschläge, ich werde die Wespe einfach "Grabwespe spec." titulieren. Damit liege ich dann auf der sicheren Seite ;)
    Gruß Jutta