Federmotten und Kiefernschwärmer

  • Hallo

    Von gefundenen Federgeistchen war kürzlich in in einem Bericht zu lesen. Anstoß für mich, doch mal zu versuchen die von mir gefundenen Federmotten endgültig zu ordnen.

    Spät wurde es dabei, sehr spät, gestern / früh heute. Der Lohn dafür:

    Eines der Federgeistchen. Gezeigt hier, weil dessen Spannweite ganze 11 mm beträgt - im Gegensatz zum nächsten Falterfoto, dessen Spannweite beträgt laut Bestimmungsbuch über 70 mm.

    Gefunden habe ich das Falterchen vor etwa 10 Jahren, als ich begann mich intensiver mit Schmetterlingen zu beschäftigen, als ich noch erstaunt war, dass derartig aussehende Wesen zu den Schmetterlingen gerechnet werden. Inzwischen stecken einige Federgeistchen-Arten in meinen Ordnern.

    Nur, damals flatterten solche Kleinlinge immer wieder durch die Lüfte oder ließen sich an meiner Panoramascheibe nieder. Heutzutage /-nächte halte ich überwiegend vergeblich nach ihnen Ausschau. Das übliche Klagelied? Dort wo der Kleine gefunden wurde gab es weitere Arten. In diesem Jahr fand ich jedoch noch nicht ein Federgeistchen.

    Spät war es geworden, schrieb ich. In vorletzter Minute huschte ein dunkler Schatten vor dem Fenster her. Plötzlich war der Hermann wieder hellwach. Nachgeschaut wurde, und einkassiert. Wie will man sonst zu einem Foto kommen. Im schlauen Buch war sogar ein Bild seiner Art zu finden. Sein Name: Kiefernschwärmer (Hyloicus pinastri). Mit dem Wissen, und mit der Genugtuung endlich endlich einen Schwärmer, dazu ohne jede Suchaktion, in meine Sammlung aufnehmen zu können, ließ sich gut einschlafen.

    Am Morgen dann, kämpfen mit dem zusagenden Licht für das Foto. (vor 10 Jahren war das noch anders, die Kamera war das gleiche Modell)

    Dann steht noch geschrieben: einer der häufigsten Schwärmer. Und, Kiefer und Fichte für Aufenthalt bevorzugt. Überlegt wird: in unserem Gartenareal, ja da stehen sie, um die 100 Jahre alt, mithin stattlich. Die Wipfel von der Abendsonne angeschienen, weitere ebenfalls, ein Augenschmaus.

    Bleibt nur noch die Frage, warum sich ein Kiefernschwärmer nicht schon eher bei mir hat sehen lassen.

    Nun, Wunschzettel der Lepidopterologen lesen, kein Ding für Falter.

    Hermann erfreute der Besuch. Spontan schrieb er dazu.

    Und grüßt alle Mitforumer

    Hermann

    Edited 2 times, last by block (July 8, 2024 at 7:03 PM).

  • Der Kiefernschwärmer ist wunderschön. Ich freue mich mit dir über seinen Besuch. Auch gratuliere ich dir zum Bestimmungserfolg des Federgeistchens. Da lohnt sich doch auch eine Nachtschicht, wenn man dafür Erfolg hat.

    Beste Grüße,
    Stefan

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Lifelist:
    Vögel:
    - Deutschland: 284, Schleiereule

    - Welt (2024): 307 (207), Schleiereule (Turteltaube)

    - (Garten): 120, Kurzschnabelgans

    Wirbellose: 1.665, Mimas tiliae

  • Lieber Hermann,

    Spät war es geworden, schrieb ich. In vorletzter Minute huschte ein dunkler Schatten vor dem Fenster her. Plötzlich war der Hermann wieder hellwach.

    Nun, Wunschzettel der Lepidopterologen lesen, kein Ding für Falter.

    Dein erfrischender, trockener Humor zaubert mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht. Übrigens ist die richtige deutsche Bezeichnung für die T-förmig daherkommenden Falter Federmotten. Es gibt auch noch die Federgeistchen, aber die sehen anders aus.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,
    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.
    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Spät war es geworden, schrieb ich. In vorletzter Minute huschte ein dunkler Schatten vor dem Fenster her. Plötzlich war der Hermann wieder hellwach. Nachgeschaut wurde, und einkassiert. Wie will man sonst zu einem Foto kommen. Im schlauen Buch war sogar ein Bild seiner Art zu finden. Sein Name: Kiefernschwärmer (Hyloicus pinastri). Mit dem Wissen, und mit der Genugtuung endlich endlich einen Schwärmer, dazu ohne jede Suchaktion, in meine Sammlung aufnehmen zu können, ließ sich gut einschlafen.

    Das glaube ich Dir! Und so einen tollen Falter hast Du gefunden nach der vielen Bestimmungsarbeit!

    Dann steht noch geschrieben: einer der häufigsten Schwärmer.

    Bleibt nur noch die Frage, warum sich ein Kiefernschwärmer nicht schon eher bei mir hat sehen lassen.

    Das geht mir genau so. Ich entdecke irgendwo ein (für mich) neues Insekt, meine (meistens), es ist etwas Besonderes oder Seltenes, und wenn es mir gelingt, es zu bestimmen (oder hier bestimmt zu werden), dann muss ich auch häufig lesen, dass xy häufig ist!
    Nichts desto trotz, ich freue mich immer wieder aufs Neue über bekannte und unbekannte Funde.

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."

    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Dann steht noch geschrieben: einer der häufigsten Schwärmer.

    Ich freue mich mit dir über diesen schönen Fund!
    Häufig ist relativ zu sehen, ich habe in fast 10 Jahren Nachtfaltersuche einen Kiefernschwärmer erst zweimal gefunden.

    Viele Grüße
    Uwe

    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • block July 8, 2024 at 7:25 PM

    Changed the title of the thread from “Federgeistchen und Kiefernschwärmer” to “Federmotten und Kiefernschwärmer”.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!