Naturreise in die Pyrenäen

  • Ein paar Fotos hatte ich vergessen, hochzuladen...

    Unter anderem diese hübsche Fliege, ich vermute Peleteria rubescens...die war am Barranco de Bozzarueda.

    Auch dort fand sich das Wintergrün (Pyrola)

    Und ein ganz besonderer Fund war diese Haubenfangschrecke (Empusa pennata)... in der Früh sass sie plötzlich auf der Schulter einer Teilnehmerin... wir haben sie ins Grüne gesetzt und da konnten wir sie dann super fotografieren...

    Das war ein echtes Highlight!

    LG Silke

    Edited once, last by Seide (July 16, 2024 at 7:19 AM).

  • Die Haubenfangschrecke ist ja der Hammer! Aristokratisch, elegant, eine Dame von Welt, das waren so die Assoziationen, die ich beim Ansehen der Bilder hatte...
    (ich hoffe, es sagt mir gleich keiner, dass die Dame eigentlich ein Herr ist...!) ;)

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."

    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • (ich hoffe, es sagt mir gleich keiner, dass die Dame eigentlich ein Herr ist...!)

    Doch, klar ist das ein Herr. Erkennbar an den gefiederten Antennen. :79:

    Liebe Grüße
    Susanne

    "Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt!" (Wilhelm Busch)

    Tierartenliste 2024 gesamt: 595, neu: 67, Vögel: 116, Nachtfalter: 108, Disteltiere: 54

  • Ich hatte es befürchtet! 8o

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."

    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Ich habe ganz vergessen zu fragen: bei den ganzen Bächlein und anderen Gewässern - gab es keine Libellen?

    Liebe Grüße
    Susanne

    "Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt!" (Wilhelm Busch)

    Tierartenliste 2024 gesamt: 595, neu: 67, Vögel: 116, Nachtfalter: 108, Disteltiere: 54

  • Liebe Silke, die Haubenfangschrecke ist wirklich der Knaller, und die Landschaft unglaublich schön.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,
    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.
    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!