Werners Uwe

  • Nein ,Uwe von Rügen oder Uwe der Moosfreund ,euch meine ich jetzt nicht. :)

    Es geht um Werners Unterwelt (Uwe).

    Da bei uns ja oben rum nix los ist ,nehme ich euch mit in unsere zahlreichen Höhlen. Groß und klein ,die Alb ist voller Löcher.


    Von riesigen Unterkünften für den Steinzeitmenschen in welchen die ältesten Kunstwerke der Menschheit entstanden.

    bis hin zu unscheinbaren,verborgenen Erdlöchern in welchen der Mensch früherer Jahrhunderte Schutz vor Kriegsvolk suchte.

    da ich fast immer allein unterwegs bin ,ist besondere Vorsicht geboten .Einige dieser Höhlen sind abseits der Pfade.






    steter Tropfen macht hier den Stalaktiten


    im Hängen verendet ,Verwesungssaft tropft herab


    das Höhlen Langbein

    Handylampe und Taschenlampe ,zwei Lichtquellen sind besser als eine

    ausrutschen auf dem klitschigen Boden muß vermieden werden

    der Olivbraune Höhlenspanner (Triphosa dubitata)

    Fortsetzung folgt

  • Lieber Werner,


    jetzt bist du auch noch Höhlenforscher!


    Ja , die Alb ist bekannt für ihre Höhlen, da wundert es mich nicht dass dich die Neugier in die Unterwelt treibt.

    Und zu entdecken gibt es auch dort allerhand. Nur so alleine und vielleicht ohne Handy Empfang das ist doch sicher nicht

    ganz ungefährlich.

    Doch es ist schon eine besondere Welt.


    Kannst du sagen welche Fledermäuse da leben ?


    Liebe Grüße Wiltrud

  • in welchen die ältesten Kunstwerke der Menschheit entstanden.

    Hallo Werner,

    was Kulturgeschichte angeht fallen mir da gleich 6 Höhlen ein.

    Sirgensteinhöhle und Geißklösterle bei Blaubeuren. (Achtal)

    Hohler Fels bei Schelklingen. (Achtal)

    Vogelerdhöhle bei Niederstotzingen. (Lonetal)

    Bocksteinhöhle bei Rammingen (Lonetal)

    Hohenstein-Stadel bei Asselfingen (Lonetal)


    Höhlen und Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb als Kulturerbe in die Liste des UNESCO-Welterbes.


    Viele Grüße


    Dirk

    PS. Bis Ende der 70ziger Jahre habe ich mich noch selbst in Höhlen herumgetrieben (Fränkische Schweiz, Schwäbische Alb, Sauerland).

    Mein Bruder hat die Höhlen der Eifel vermessen und kartografiert. Leider sind meine ganzen Höhlenfotos bei einem Umzug verloren gegangen.

  • Nimm mich mit! Wie gerne würde ich so etwas auch einmal erleben! Mehr davon...!

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________


    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."


    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • was Kulturgeschichte angeht fallen mir da gleich 6 Höhlen ein.

    Ja ,der Dirk kennt sich aus ! Diese Höhlen sind unweit von hier. Es sind zwar keine Riesending..er aber interessant sind sie allemal.

    Als junger Kerl bist du selbst eingefahren . :thumbup::thumbup: *-

    Nur so alleine und vielleicht ohne Handy Empfang das ist doch sicher nicht

    ganz ungefährlich.

    Ja,liebe Wiltrud du hast recht ! Die Neugier hat immer über die Vorsicht gesiegt.

    Die Gefahr des nicht gefunden Werdens war mir immer bewußt und ich war sehr vorsichtig.

    Nimm mich mit! Wie gerne würde ich so etwas auch einmal erleben! Mehr davon...!

    Liebe Addi , ich kann dich nur bildermäßig mitnehmen. Derzeit bin ich froh einigermaßen eben zu wandern. ;(

    Kannst du sagen welche Fledermäuse da leben ?

    Kommt noch

    Jeder weiss was ,zusammen wissen wir viel und insgesamt wissen wir viel zu wenig !


  • die Große Höhlenspinne (Meta menardi)



    seht ihr sie hängen ? Sie hängen nicht nur so rum ,sie sorgen gerade für Nachwuchs.Mausohr (Myotis myotis)

    ich hab da auch was gehört

    ganz weit oben hing dann noch eine Langohrfledermaus (Plecotus)

    da geh ich besser nicht runter



    Jeder weiss was ,zusammen wissen wir viel und insgesamt wissen wir viel zu wenig !

  • Einfach nur faszinierend und die Abenteuerlust lockt... Ich muss mal recherchieren, ob wir auch Ähnliches in meinem Dunstkreis haben...

    Derzeit bin ich froh einigermaßen eben zu wandern.

    Hast Du wieder einen Schub?

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________


    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."


    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Ich muss mal recherchieren, ob wir auch Ähnliches in meinem Dunstkreis haben...

    Ja, z.B. die Aggertalhöhle bei Ründeroth.

    Aggertalhöhle Ründeroth: Home

    Die Aggertalhöhle hat eine Ganglänge von über 1000 m, für Besucher zugänglich ca 300 m. Es werden noch mehr Gänge vermutet.

    von hier in Bergisch Gladbach ca 30 km über die A4.

    Ganz in der Nähe noch die Wiehler Tropfsteinhöhle

    Tropfsteinhöhle | Waldhotel Wiehl


    und etwas weiter die Höhlen im Sauerland (attahöhle, Dechenhöhle, usw.)

    hier eine List der Schauhöhlen in Deutschland:


    es gibt auch noch Höhlen, die allgemein zugänglich sind oder waren. Viele davon sind im Winter verschlossen (Fledermausquartier).

    Und der Zugang ist immer auf eigene Gefahr. Niemals ohne ausreichendes Licht (ein Handy hat kein ausreichendes Licht !) und am besten mit Helm oder Kopfschutz sonst sind Beulen oder Schlimmeres zu erwarten.


    Grandios sind auch die Höhlen in den Belgischen Ardennen.

    z.B. :

    Grotte von Rochefort: https://www.grotte-de-lorette.be/de-DE/

    oder die in erreichbarer Nähe (Tagestour) schönste Höhlentour bietet

    Han-sur-Lesse: https://grotte-de-han.be/de/tr…inhohle/besuch/durchreise


    Dirk

  • im Eingangsbereich überwinternde Zackeneulen (Scoliopteryx libatrix)


    auch der Schwarzrückenkanker fühlt sich hier wohl

    nochmal die Große Höhlenspinne

    dann raus in die Wärme

    ohne Ausrüstung nicht befahrbar sind 2 senkrechte Schächte welche drüben im Albuch existieren.

    Fällst du rein in diesen Schacht ,es erst nach 80 Metern kracht. Da sucht dich keiner .

    der hier ist nicht so tief ,nur etwa 10 Meter

    auch hier hausten Menschen vor tausenden von Jahren

    hier ziehts bestimmt


    Jeder weiss was ,zusammen wissen wir viel und insgesamt wissen wir viel zu wenig !

  • Ich habe doch noch ein paar Höhlenbilder gefunden. Allerdings nach meinen aktiven Befahrungen in den 70ziger Jahren.

    Aber immer noch Analogzeit.


    1983 In der Bärenhöhle bei Sonnenbühl (Schwäbische Alb -BW)


    gleiche Höhle 1990


    1990 Kolbinger Höhle (Kolbingen / Donautal BW)


    1991 Wimsener Höhle (Wasserhöhle Hayingen Schwäbische Alb BW)



    2002 Aggertalhöhle (Ründeroth NRW) - schon Digitalbilder aber noch deutlich schlechter als Analog.





    Dirk

  • und noch ein Nachtrag,

    bei den meisten Schauhöhlen gibt es leider kaum die Möglichkeit einmal wirkliche Dunkelheit und Stille zu erleben.

    Das ist heute kaum noch möglich und zu erleben. Vielen Menschen ist das unheimlich, manche könne es gar nicht ertragen, ich finde se grandios.

    Tief in der Höhle sich hinsetzen, Licht aus und ruhig sein. Dazu kommt dann bei nicht öffentlich zugänglichen Höhlen das Gefühl, an einem Ort zu sein den nur wenige Menschen jemals betreten haben und werden.


    Viele Grüße


    Dirk

  • bei den meisten Schauhöhlen gibt es leider kaum die Möglichkeit einmal wirkliche Dunkelheit und Stille zu erleben.

    Das ist heute kaum noch möglich und zu erleben. Vielen Menschen ist das unheimlich, manche könne es gar nicht ertragen, ich finde se grandios.

    Tief in der Höhle sich hinsetzen, Licht aus und ruhig sein. Dazu kommt dann bei nicht öffentlich zugänglichen Höhlen das Gefühl, an einem Ort zu sein den nur wenige Menschen jemals betreten haben und werden.

    :thumbup: empfinde ich auch so !

    Jeder weiss was ,zusammen wissen wir viel und insgesamt wissen wir viel zu wenig !

  • Vielen Dank, Dirk für die Links und Deine Erfahrungen.

    Dazu kommt dann bei nicht öffentlich zugänglichen Höhlen das Gefühl, an einem Ort zu sein den nur wenige Menschen jemals betreten haben und werden.

    Das muss ein eindrückliches Erlebnis sein.

    Fällst du rein in diesen Schacht ,es erst nach 80 Metern kracht. Da sucht dich keiner .

    Sind diese Schächte nicht irgendwie gesichert? Es können ja auch Wildtiere hineinfallen...

    und bei Dir alles ok ?

    Was das Rheuma betrifft, alles wie gehabt.

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________


    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."


    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Höhlenforscher kann ich nicht werden, da ich unter Platzangst dort drinnen leiden würde. Aber Bilder anschauen ist ungefährlich für mich.


    8)

    Liebe Grüße vom Herbstblatt aus dem Pfälzerwald


    Die Natur muss gefühlt werden.

    (Alexander von Humboldt

  • Lieber Werner und Dirk,

    DAS ist ja mal ein Faden, der mir so richtig gut gefällt, auch weil er ein eher selteneres Thema hier beleuchtet - buchstäblich beleuchtet. Höhlen finde ich total spannend, wir haben ja in Bad Segeberg eine Höhle. Große Höhlen kenne ich nur aus Österreich (Eisriesenwelt und Lamprechtshöhle bei Saalfelden), aber vom Schwarzwald aus muss ich auch mal in einer Tropfsteinhöhle gewesen sein, welche das war, erinnere ich aber nicht. Höhlenfotos habe ich gar keine.

    Wunderbar, dass Werner sogar einige Höhlenbewohner zeigen kann, das Höhlen-Langbein kenne ich aus Österreich und den Höhlenspanner auch. Schon erstaunlich, dass neben den Fledermäusen doch eine ganze Anzahl an Tieren in Höhlen zu finden ist. Und Werner hat etliche davon gefunden.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Höhlenforscher kann ich nicht werden, da ich unter Platzangst dort drinnen leiden würde. Aber Bilder anschauen ist ungefährlich für mich.

    Wenn ich sehe wie diese mutigen Menschen sich manchmal durch enge Spalten quetschen ,nee danke .

    Ich habe letztes Jahr den Film über das Riesending in den Berchtesgadener Alpen gesehen, da wurde es mir schon vom Zuschauen mulmig und

    schwindelig.

    So etwas habe ich noch nie gesehen,Respekt vor den Forschern und dem Kamerateam !


    Liebe Grüße Wiltrud

  • DAS ist ja mal ein Faden, der mir so richtig gut gefällt, auch weil er ein eher selteneres Thema hier beleuchtet - buchstäblich beleuchtet. Höhlen finde ich total spannend,

    Da kann ich nur zustimmen.


    Ich glaube das steckt in fast jedem ,diese geheimisumwitterte Welt im Verborgenen ,womöglich haben meine Vorfahren

    dort auch gehaust?

    Da stellen sich Fragen über Fragen, zumindest mir.


    Liebe Grüße

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!