Prädatoren - reloaded 2022

  • Liebe Natufreundinnen und Natufreunde,

    auch im vergangenen Jahr wurden wieder Prädatoren-Fotos gesammelt. Es immer wieder erstaunlich, wie selten einem Viecher beim Fressen begegnen. Ab heute wieder jeden Tag ein Fressfeindfund - solange der Vorrat reicht, und der ist schon in wenigen Tagen aufgebraucht.


    Eiderente - Somateria mollissima - frisst Miesmuschel - Mytilus edulis

    14.02.2022 Ostsee bei Hohwacht


    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Liebe Naturfreundinnen und Naturfreunde,


    Krabbenspinne - xysticus spec. - erbeutet Wildbiene

    23.04.2022 Norderstedt

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Tolle Momentaufnahme! Mir gefällt allerdings auch sehr, wie du die Blüte eingefangen hast.


    Viele Grüße

    Addi

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________


    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."


    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Liebe Naturfeundinnen und Naturfreunde,


    Rindenspringspinne - Marpissa mucosa - erbeutet Frühlingsschnake - Tipula vernalis

    14.05.2022, Nordrhein-Westfalen Kreis Paderborn

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Hallo,


    ist das nicht eher eine Rhagionidae, die sich da innerlich so leer fühlt?


    Viele Grüße


    Ziegelstein

    "Ah, connections, Son. That's the fateful key that Harriet missed, the key to understanding the natural world."

    Father Worm in "There's a Hair in My Dirt! - A Worm's Story" by Gary Larson.

  • Hallo, Ziegelstein,

    oha, ja das kann gut sein, dass das eine Schnepfenfliege war. Danke für den Hinweis.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Liebe Naturfreundinnen und Naturfreunde,

    Krabbenspinne - Xysticus spec. - erbeutet 14-Punkt-Marienkäfer - Propylea quaturodecimpunctata

    09.06.2022, Norderstedt


    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Liebe Sabine,

    wie schön, dass es wieder einen Prädatoren-Thread gibt! Und wie frevelhaft von mir, dass ich den noch gar nicht kommentiert habe!

    Die Eiderente gefällt mir besonders gut! Wirbeltier-Prädatoren sind so selten. :)

    Interessant zu sehen, dass sich Spinnen scheinbar an den Warnfarben oder dem Geschmack von Marienkäfern nicht stören.

    Liebe Grüße
    Susanne


    "Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt!" (Wilhelm Busch)

  • Liebe Naturfreundinnen und Naturfreunde,

    Danke vielmals für dein Interesse, liebe Susanne. Stimmt, Wirbeltiere sieht man erstaunlich selten mit Beute. Aber überhaupt ist es auch 2022 wieder so wie in den Vorjahren gewesen, dass die Prädatorenbilder nur sehr wenige waren. Kopulabilder habe ich viel mehr. Mit denen geht es dann morgen weiter, weil heute schon das letzte Prädatorenfoto kommt:


    Raubfliege Gemeiner Strauchdieb - Neoitamus cyanurus #male


    Ende.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Liebe Sabine,

    toll, dass du soar der Raubfliege einen Namen geben konntest! :28: Bei denen bin ich immer völlig ahnungs- und hilflos.

    Wenn du willst, könnte ich diesen Thread highjacken und fortführen... natürlich nicht mit der Qualität der Fotos :59.

    Liebe Grüße
    Susanne


    "Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt!" (Wilhelm Busch)

  • dass die Prädatorenbilder nur sehr wenige waren.

    Liebe Sabine,

    es ist auch nicht leicht, immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Es sind dir sehr schöne Aufnahmen gelungen! :thumbup::thumbup::thumbup:

    Zumal sich die Prädatoren oftmals mit ihrer Beute schnell verstecken.

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Lieber Uwe, liebe Susanne,

    dankeschön Uwe für dein Kompliment, es freut mich, dass dir die Fotos gefallen!

    Und Susanne, das wäre eine tolle Sache, wenn du den Faden weiterführen würdest!

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Liebe Sabine,

    danke, dass ich den Thread fortführen darf.

    Liebe Leute, hier ist mein erstes (schlechtes) Foto:


    "Napoleonspinne" (keine Ahnung ob sie so auf Deutsch heißt) Synema globosum mit Biene Halictus sp.

    20.3.22 Saint-Restitut, Frankreich

    Liebe Grüße
    Susanne


    "Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt!" (Wilhelm Busch)

  • Hallo,


    für mich stellt die weiße Hinterleibsbehaarung Basalbinden dar, und damit ist es eine Vertreterin der Gattung Lasioglossum. Oft sind diese Binden in der Mitte vom vorausgehenden Tergit verdeckt, so dass man bei Lasioglossum oft den Eindruck hat, dass es Seitenflecken sind (was es zudem auch gibt, bis hin zum gänzlichen Fehlen einer auffälligen Behaarung).


    Viele Grüß


    Ziegelstein

    "Ah, connections, Son. That's the fateful key that Harriet missed, the key to understanding the natural world."

    Father Worm in "There's a Hair in My Dirt! - A Worm's Story" by Gary Larson.

  • Danke, Ziegelstein , mit Bienen hab ich's immer noch nicht so. Das war von jemand bei iNat, der Ahnung zu haben schien.


    Jetzt lese ich gerade bei wikipedia etwas, was mich völlig verwirrt. Da steht, die Lasioglossum-Arten hätten keine hellen Haarbinden an den Enden der Tergite, jedoch oft Haarbinden an der Basis der Segmente. (In indirekter Rede, damit es kein Zitat ist).

    Sind Tergite nicht Segmente? Und ist die Basis nicht auch ein Ende???

    Liebe Grüße
    Susanne


    "Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt!" (Wilhelm Busch)

  • Liebe Sabine,


    ich räume hier immer noch fleißig meinen Bilderwust aus 2022 auf, aber auch ich habe für deine beiden Threads gesammelt. Dementsprechend habe ich auch noch etwas beizutragen, wenn Susanne fertig ist.

    Susanne, ich kenne die Spinne als Südliche Glanz-Krabbenspinne. Aber die Trivialnamen sind ja sowieso selten eindeutig.

    Beste Grüße,
    Stefan


    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Lifelist:
    Vögel:
    - Deutschland: 273, Prachttaucher

    - Welt (2023): 285 (65), Prachttaucher (Sturmmöwe)

    - (Garten): 116, Grauschnäpper

    Wirbellose: 1.372, Neriene montana

  • Hallo,


    in Betracht zu ziehen sind tatsächlich die Tergite, also die Platten / Spangen auf der Rückenseite der Segmente. Da wollte wohl jemand abwechslungsreich schreiben und den Begriff Tergit nur einmal verwenden, aber beide Male gemeint wissen. Das Vorderende ist natürlich wie das Hinterende auch ein Ende (für manchen vielleicht auch ein Anfang), grob untergliedert beginnt das Tergit am Vorderende mit der Tergitbasis, gefolgt von der Tergitscheibe und dann dem Tergithinterrand. Bei Halictus gibt es helle Haarbinden (auch) auf dem Tergithinterrand, Lasioglossum hat dort keine Haarbinden. Bei beiden Gattungen gibt es aber die Möglichkeit, dass solche Binden auf der Tergitbasis existieren.


    Viele Grüße


    Ziegelstein

    "Ah, connections, Son. That's the fateful key that Harriet missed, the key to understanding the natural world."

    Father Worm in "There's a Hair in My Dirt! - A Worm's Story" by Gary Larson.

  • Ok, danke, jetzt hab ich's begriffen. D.h. jetzt muß ich nur noch sehen, ob die weißen Haare (die für mich zwischen den Tergiten sind *) am Ende von einem oder am Anfang vom nächsten Tergit sitzen. :dod:


    * anatomisch ist es klar, dass sie ja irgendwo draufsitzen und nicht dazwischen hängen

    Liebe Grüße
    Susanne


    "Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt!" (Wilhelm Busch)

  • Nun ist natürlich die Frage, wie genau man "Prädator" definiert. Das Foto zeigt zwar einen Räuber mit Beute, bloß ist sie nicht für die eigene Nahrung gedacht.

    Kurzstielsandwespe Podalonia sp. mit Raupe (Noctuidae?)



    5. April 2022, Saint-Restitut, Frankreich


    Ich habe sie eine ganze Weile beobachtet, wie sie die Raupe einen Felsen hochschleppte - und dann liegenliess. Mittlerweile habe ich mich schlau gemacht, dass diese Grabwespen erst eine Raupe erbeuten und dann das Nest anlegen. Da es dort ziemlich felsig war, musste sie wohl eine Weile suchen, bis sie einen geeigneten Neststandort gefunden hatte. Ich habe sie jedenfalls nicht wiedergesehen, obwohl ich etwas gewartet habe.

    Liebe Grüße
    Susanne


    "Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt!" (Wilhelm Busch)

  • Bei diesem Fund habe ich gesehen, wie der Sandlaufkäfer etwas erbeutet hat. Er war nicht nur schnell beim Fangen, sondern auch beim Fressen.

    Sandlaufkäfer Cicindela maroccana mit ?Fliege

    17.4.22 Saint-Restitut/ Frankreich - in gleichen Gebiet wie das vorherige Foto



    Liebe Grüße
    Susanne


    "Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt!" (Wilhelm Busch)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!