Kleines ganz groß - 2023

  • Für das neue Jahr eine neue Rubrik. Dass ich gerade diese gewählt habe, entspricht natürlich meinen Interessen, hat aber noch einen anderen Grund.

    Am Donnerstag werde ich operiert. Bei mir ist einer der Unterarmknochen zu lang (die Elle) und drückt auf einen der Handgelenksknochen (das Mondbein). Das tut inzwischen ziemlich weh und schränkt meine Bewegungsmöglichkeiten im Handgelenk sehr ein. Würde ich es nicht operieren lassen, ginge das Mondbein ganz kaputt und das Handgelenk würde instabil. Nun wird die Elle einen halben Zentimeter kürzer gemacht und er schaut auch nach, wie es beim Mondbein "vor Ort" aussieht, wie zerdrückt es inzwischen ist. Dann wird alles mit einer Platte stabilisiert.

    Der gesamte Arm wird wird dann lahmgelegt und im Laufe der Zeit bekomme ich eine an mich angepasste Schiene. Die ersten gut vier Wochen darf ich den Arm nicht belasten und auch noch keine Krankengymnastik bekommen. Erst dann wird es langsam losgehen. Der Arzt stellte mir in Aussicht, dass dieser Bereich sich mit der Heilung Zeit lässt und dass natürlich der Knochen auch wieder ohne Abweichungen zusammenwachsen muss. Ich werde mit der ganzen Sache also einige Monate zu tun haben. Eigentlich hätte die OP schon am 6.12. stattfinden sollen, aber da kam mir leider der Infekt dazwischen...


    Aber, und damit komme ich nun zur Überschrift "Kleines ganz groß - 2023", kann und will ich meine Ausflüge in die Natur nicht aufgeben. Es ist immer so interessant, aufregend, inspirierend, lehrreich und und und (wem erzähle ich das...?!) und so habe ich mir eine Alternative überlegt. Meine Kamera werde ich nicht halten können (und dürfen), aber ich hoffe auf mein Handy. Es ist zwar nicht das Gleiche, geht aber wenigstens in die Richtung...

    Ich habe meinem Handy eine Hülle verpasst, die ich auch aufstellen kann, habe mir einen Smartphone Video Rig besorgt, das ist ein kleiner Rahmen, wo das Smartphone eingeklemmt und damit befestigt werden kann. Durch die Handgriffe des "Rig" kann ich es hoffentlich ruhiger halten, aber ganz wichtig, ich habe mir eine Linsenlupe zugelegt. Sie wird mit einem Clip vor der Kamera befestigt und man muss das Telefon dann praktisch plan auf das Objekt der Begierde legen. In den letzten zwei, drei Tagen habe ich schon etwas geübt. Denn es braucht einen Moment, bis man die die richtige Position gefunden hat und den Kreis (die Fotos werden immer kreisförmig) nicht abschneidet. Auch wird es schwierig, wenn der Untergrund, wie z. B. ein Baumstamm mit tiefen Furchen ist, etwas Brauchbares hinzubekommen. Aber nichts desto trotz, es macht Spaß und es ist für mich eine sehr gute Möglichkeit, weiter zu fotografieren und zu entdecken. Und da das Handy praktisch auf dem Objekt liegen muss, muss ich nichts halten und nur noch den Auslöser drücken.

    Und mit dieser Linsenlupe kann ich eben Kleines ganz groß machen und wenn es nicht zu schnell wegrennt (Springschwänze & Co), auch diese ab und an erwischen.

    Meine ersten Ergebnisse füge ich nun ein.


    Ein Salbeiblatt.



    Blattläuse, die die eisigen Temperaturen von vor zwei Wochen wohl nicht überlebt haben...



    Frucht vom Ahorn.



    Organismen im Hochbeet. Ich habe dort meine Melonen- und Apfelstückchen vom Sommer liegen lassen, um zu sehen, was passiert.



    Und ein Ausschnitt. Hat jemand eine Idee, wer oder was das ist?



    Schimmel auf einem Apfel.



    Flechten.






    Holzfasern.



    Totholz.



    Moos.



    Pilze, nehme ich an, obwohl die auf dem ersten Foto wie Maiskörner aussehen...




    Rinde einer Kirsche.



    Ein Springschwanz.



    Wer sieht den Springschwanz?!



    Viele Grüße

    Addi

  • Liebe Addi,

    da drücke ich dir mal ganz heftig alle verfügbaren Daumen und Zehen, dass alles klappt. :arm:

    Welcher Arm ist es denn?

    Aber ich sehe schon, du lässt dich nicht unterkriegen und hast ja auch schon super Erfolge zu verzeichnen. Der Springschwanz ist ja richtig scharf! :28:

    Und der drunter zeigt seine Antennen. :32:

    obwohl die auf dem ersten Foto wie Maiskörner aussehen...

    meine erste Assoziation waren schlechte Zähne! :26:

    Liebe Grüße
    Susanne


    "Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt!" (Wilhelm Busch)

  • Ich wünsche Deiner OP gutes Gelingen. :thumbup:


    Bestimmt hast du eine gute Klinik ausgesucht, in der dieser Eingriff von erfahrenen Ärzten ausgeführt wird. Ich drücke beide Daumen, dass alles gut verheilt, auch wenn es lange dauern kann.


    Die Mikrowelten werden auf dich warten. Wenigstens wirst Du lesen und Bilder anschauen können, bis das Handgelenk wieder einsatzbereit ist. :75:

    Liebe Grüße vom Herbstblatt aus dem Pfälzerwald


    Die Natur muss gefühlt werden.

    (Alexander von Humboldt

  • Liebe Adelheid,

    du hast dir ein spannendes Projekt vorgenommen, und die ersten Versuche sehen vielversprechend aus. Den Springschwanz habe ich sofort gesehen. Für deine OP wünsche ich dir von Herzen viel Erfolg und dir Gelassenheit für die offenbar lange Rekonvaleszenz.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Kleines ganz groß - 2023"

    Liebe Adelheid,


    da bekommen wir bestimmt manch interessantes zu sehen.

    Und da du mit Handy und Linsenlupe ausgerüstet bist wirst du auch mit deinem Handicap einiges entdecken und zeigen.


    Ich wünsche dir alles Gute für die OP und die Zeit danach.


    Liebe Grüße Wiltrud

  • Vielen Dank für Eure guten Wünsche!

    Welcher Arm ist es denn?

    Der Linke. Ich schreibe zwar mit rechts, aber alles andere mache ich mit links...

    Der Springschwanz ist ja richtig scharf!

    Das hatte mich auch gewundert, dass es so gut klappt - und gefreut!

    Wenigstens wirst Du lesen und Bilder anschauen können,

    ... und da warten eine Menge Bücher, die noch durchgearbeitet werden wollen!

    du hast dir ein spannendes Projekt vorgenommen.

    Ich freue mich schon sehr darauf!

    da bekommen wir bestimmt manch interessantes zu sehen.

    Das hoffe ich doch...!


    Viele Grüße

    Addi

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________


    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."


    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Am Donnerstag werde ich operiert. Bei mir ist einer der Unterarmknochen zu lang (die Elle) und drückt auf einen der Handgelenksknochen (das Mondbein). Das tut inzwischen ziemlich weh und schränkt meine Bewegungsmöglichkeiten im Handgelenk sehr ein. Würde ich es nicht operieren lassen, ginge das Mondbein ganz kaputt und das Handgelenk würde instabil. Nun wird die Elle einen halben Zentimeter kürzer gemacht und er schaut auch nach, wie es beim Mondbein "vor Ort" aussieht, wie zerdrückt es inzwischen ist. Dann wird alles mit einer Platte stabilisiert.

    Der gesamte Arm wird wird dann lahmgelegt und im Laufe der Zeit bekomme ich eine an mich angepasste Schiene. Die ersten gut vier Wochen darf ich den Arm nicht belasten und auch noch keine Krankengymnastik bekommen. Erst dann wird es langsam losgehen. Der Arzt stellte mir in Aussicht, dass dieser Bereich sich mit der Heilung Zeit lässt und dass natürlich der Knochen auch wieder ohne Abweichungen zusammenwachsen muss. Ich werde mit der ganzen Sache also einige Monate zu tun haben. Eigentlich hätte die OP schon am 6.12. stattfinden sollen, aber da kam mir leider der Infekt dazwischen...

    Liebe Addi ,alles Gute zu deiner OP . Mein Mitgefühl hast Du denn mein linkes Handgelenk ist in ähnlicher Weise geschädigt und schmerzt wie Sau.

    Jeder weiss was ,zusammen wissen wir viel und insgesamt wissen wir viel zu wenig !

  • schmerzt wie Sau.

    Das tut mir leid. Wenn meine Erfahrungen gut sein sollten, dann kann Dich das vielleicht auch zu einer OP motivieren...


    Viele Grüße

    Addi

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________


    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."


    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Das tut mir leid. Wenn meine Erfahrungen gut sein sollten, dann kann Dich das vielleicht auch zu einer OP motivieren...

    Ich wurde schon vor 20 Jahren mehrfach operiert .Es bliebe jetzt nur noch die Versteifung der Hand .

    Mach ich aber nicht ,trage dafür eine Orthese wenn ich im Garten schaff.

    Deine OP ist was anderes ,sie betrifft das Mondbein, bei mir war das Problem das Kahnbein.

    Bin ja selbst schuld .Man soll eben als "Sesselfurzer" keine 20er Nägel reinhauen.

    Diese Kanzel hab ich allein gebaut und mit Hilfe meines kleinen Geländewägelchens auch allein aufgestellt.

    Bei Sauen muß man aus dem Wind ,deshalb so hoch.

    Jeder weiss was ,zusammen wissen wir viel und insgesamt wissen wir viel zu wenig !

    Edited once, last by Werner ().

  • Am Donnerstag werde ich operiert.

    Ich wünsche dir eine erfolgreiche OP und zügige Heilung!

    Pilze, nehme ich an, obwohl die auf dem ersten Foto wie Maiskörner aussehen...

    Wieder mal Schleimpilze ... ;)


    Und mit dieser Linsenlupe kann ich eben Kleines ganz groß machen

    Die Aufnahmen sind wirklich überraschend gut! :thumbup::thumbup::thumbup:

    Hätte nicht gedacht, daß man mit so einer Lupe derart detailreiche Fotos machen kann. :alright:

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Diese Kanzel hab ich allein gebaut

    8| Kein Wunder, dass diese Aufgabe nicht ohne Folgen blieb...

    Ich wünsche dir eine erfolgreiche OP und zügige Heilung!

    Danke!

    Wieder mal Schleimpilze ... ;)

    Hatte ich mir fast gedacht... :) Also doch keine schlechten Zähne oder Maiskörner! :cool:

    Die Aufnahmen sind wirklich überraschend gut! :thumbup::thumbup::thumbup:

    Hätte nicht gedacht, daß man mit so einer Lupe derart detailreiche Fotos machen kann. :alright:

    So sieht das gute Stück aus. Noch ein wenig dreckig von gestern Abend. Der weiße Kreis ist das Licht mit zwei möglichen Stufen. Das viereckige Modul kann man nach oben und unten verschieben, um es der Linse beim jeweiligen Handy anzupassen. Unterhalb des Moduls ist ein USB A Anschluss, wie beim Handy und ebenso kann man es aufladen, damit das Licht auch weiter leuchtet.



    Rückseite mit stabiler Klammer.



    Viele Grüße

    Addi

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________


    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."


    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Ich bin nun wieder zuhause seit wenigen Stunden. Die OP hat gestern gut geklappt. Mir geht es soweit gut. Ich. Ich habe entdeckt, dass ich die Sprachfunktion von Windows nutzen kann, um meine Texte zu diktieren. Denn mit dem Zehnfingersystem ist es momentan nicht möglich zu schreiben. Und alles andere würde sehr lange dauern. Nun muss ich schauen, wie ich zurechtkomme. Und wie ich es schaffe zu fotografieren. Denn meine Naturerlebnisse möchte ich natürlich nicht missen.



    Viele Grüße

    Addi

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________


    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."


    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Liebe Adelheid,

    dankeschön für das Update, es freut mich, dass du bis jetzt zufrieden bist. Und da du quasi vom Fach bist, wirst du alles unterlassen, was einer guten Heilung entgegensteht und alles unternehmen, was für eine gute Heilung hilfreich sein wird. Lass es langsam angehen! Gute Besserung.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • und künftig Schmerzfreiheit

    Das werde ich in diesem Leben leider nicht mehr erwarten können, aber wenn es alles in allem keine großen Veränderungen gibt, bin ich zufrieden. :)


    Viele Grüße

    Addi

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________


    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."


    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Die OP hat gestern gut geklappt. Mir geht es soweit gut.

    Hallo Addi,

    ich wünsche dir eine problemlose gute und zügige Heilung mit möglichst wenig Schmerzen.

    Fotografieren geht auch mit einer Hand und etwas Übung.

    aber ich hoffe auf mein Handy. Es ist zwar nicht das Gleiche, geht aber wenigstens in die Richtung...

    Ich habe meinem Handy eine Hülle verpasst, die ich auch aufstellen kann, habe mir einen Smartphone Video Rig besorgt,

    Damit hast du doch schon eine sehr gute Alternative gefunden! :alright:

    Alles Gute weiterhin.

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Nun geht es weiter mit Strukturen und Leben "ganz groß".


    Des öfteren sehe ich bei dieser Art Fotos Fäden, die an verirrte Flusen erinnern. Aber wahrscheinlich werden es Pilzfäden sein...



    Flechten und evtl. ein Pilz.



    Winzige Pilze.





    Und zu meiner Freude Kugelspringer.






    Eventuell huschte hier ein Springschwanz vorbei.



    Nicht ganz so klein (aus der Entfernung natürlich schon...), aber dafür auch rund, der Vollmond vom 06.01.2023.


    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________


    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."


    Carl von Linné (1707 - 1778)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!