Bestimmungs- und Vergleichsthread zu Minenkunde

  • die Mine von Zimmermannia liebwerdella nähergbracht hat. Ich werde weiter nach ihr suchen.

    Hallo Sabine und Jonas,

    hier noch weitere Funde vom Mittwoch. Ein sonniger Südhang, einige Stämme waren stark miniert. Manchmal war es auch gar nicht so leicht, die Minen eindeutig von Rindenschäden anderer Ursache zu unterscheiden. Auf den Stammnordseiten fand ich nicht eine einzige Mine (!), auch scheinen die Falter bei der Wahl des Stammdurchmessers sehr wählerisch zu sein. An unter 6cm Stämmchen war nichts zu finden, bevorzugt 8-15cm Durchmesser.




    Ich habe nicht gezählt, aber bis in etwa 3m Stammhöhe waren es sehr viele Minen.



    Foto gedreht.

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Erstaunlich insofern, als das ich sie bei mir oft an den richtig fetten Buchen mit über 1m Stammdurchmesser habe, an den kleineren aber nicht. Auch ist eine gewisse Buchendichte scheinbar notwendig. Einzelne oder kleinere solitäre Gruppen werden gar nicht benutzt, bei großen Beständen dagegen praktisch alles.

    Toll, dass du sie so gut findest, Uwe!

  • Erstaunlich insofern, als das ich sie bei mir oft an den richtig fetten Buchen mit über 1m Stammdurchmesser habe, an den kleineren aber nicht.

    An den großen Buchen konnte ich bisher noch keine finden. Deren Rinde ist aber auch oftmals nicht mehr so glatt, evtl. habe ich sie übersehen.

    Das werde ich gleich mal bei meiner heutigen Winterrunde überprüfen. :)

    Auch ist eine gewisse Buchendichte scheinbar notwendig.

    Das kann ich bestätigen.

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Kleiner Rauch-Sackträger (Psyche casta), Archivfoto, 90° gedreht. Leicht und häufig zu finden.

    Nachtrag: Die Länge des Sackes betrug ca. 10mm, der Große Rauch-Sackträger (Psyche crassiorella) kann somit auch nicht ausgeschlossen werden.



    Mir fehlten noch Stammminen an Eiche, gestern habe ich welche entdeckt. :87:

    Eine junge Stieleiche (Quercus robur), Stammdurchmesser ca. 10cm).










    Aber welche Art wird hier miniert haben.

    Zimmermannia liebwerdella an den Rotbuchen sieht auch so aus? :92:

    Im Lepiforum gibt es einen Hinweis, daß diese Art auch an Eichen zu finden sein könnte.

    Hier unter Punkt 3.1 "Nahrung der Raupe":

    Zimmermannia liebwerdella - LepiWiki


    Ich fand im Lepiforum noch eine weitere an Eichen minierende Art, allerdings mit dem Hinweis, daß die Minen in Zweigen und dünnen Ästen und nicht wie bei meinem Fund im Stamm angelegt werden. :91:

    Zimmermannia atrifrontella - LepiWiki


    Und um noch mehr Verwirrung zu stiften:

    Im obigen Link zu Z. atrifrontella gibt es einen Hinweis (Punkt 3.1), daß diese Minen leicht mit folgender Art verwechselt werden könnten:

    Zimmermannia longicaudella - LepiWiki


    Auf was habe ich mich bei dieser Minensucherei wieder eingelassen! :33::D


    Nun fehlt mir aus der obigen Aufzählung von Jonas eigentlich nur noch Coleophora spiraeella an Spiere.

    Nun muß ich erst mal nachdenken, wo ich diese Pflanze finden könnte. :)



    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






    Edited once, last by Moosfreund: Ergänzung zum Rauch-Sackträger ().

  • Wow super, das hab ich noch nicht geschafft. liebwerdella ist nicht an Eiche sondern die beiden anderen erwähnten Arten. Die müsste man züchten. Nur wie ist da die Frage 😀


    Spiere wird in den Städten oft als Hecke gepflanzt, da wirds die Falterart geben.


    Um genau zu sein ist Psyche casta auch nicht 100%ig weil es da noch eine Art von gibt 😉


    Ich hab gestern an Kugelpilzen an Hasel Nemapogon clematella gesucht und erstaunlicherweise auch gefunden.

    1. neue Art 2023 😀

  • Um genau zu sein ist Psyche casta auch nicht 100%ig weil es da noch eine Art von gibt

    Ich gehe davon aus, daß du den Großen Rauch-Sackträger (Psyche crassiorella) meinst. Dessen Sackgröße wird mit 11- 15mm angegeben,die von P. casta mit 6-9mm. Bei dem von mir oben abgebildeten Sack hatte ich in die Bilddatei ca. 10mm eingetragen.

    Genau dazwischen. ^^

    Also Psyche spec. :)


    Ich hab gestern an Kugelpilzen an Hasel Nemapogon clematella gesucht und erstaunlicherweise auch gefunden.

    1. neue Art 2023

    Gratuliere zum Fund! :98.

    Wieder so ein hübsches Falterchen:

    Nemapogon clematella - LepiWiki

    Bin schon gespannt, ob ich diese Art auch finden werde.

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!