Leben im Boden

  • Einen Bereich, wo ich mit ziemlicher Sicherheit Kugelspringer finde, hatte ich dieser Tage wieder aufgesucht. Ich kann von den kleinen Kerlchen einfach nicht genug bekommen!

    Hallo Addi,


    wenn ich die Fotos von den Kugelspringern so betrachte kann ich das gut verstehen.

    Da muss ich auch mal die Augen offen halten.


    Übrigens das Foto von den Fadenkeulchen ist dir super gelungen.

    Zur Zeit schaue ich auch immer wieder nach Schleimpilzen die teils in wunderschönen Farben zu finden sind.


    Grüße Wiltrud

  • Da muss ich auch mal die Augen offen halten.

    Am wahrscheinlichsten finde ich sie in Bereichen, wo viel (schon eher älteres) Totholz herumliegt und wo eine Grundfeuchte vorherrscht. Ich habe Springschwänze (Poduromorpha und Entomobryomorpha) zwar auch schon im Sommer an gesunden Bäumen laufen sehen, aber nicht so zahlreich und eher dort, wo die Rinde zumindest einen (kleinen) Schaden hatte.

    Die Gelben hier sind auf dunklem Holz auch relativ leicht auszumachen, aber viele sind auch wesentlich dunkler gefärbt. Wenn ich auf "Springschwanzsuche" gehe, konzentriere ich mich mit den Augen auf einen Bereich und warte, bis sie sich angepasst haben und ich somit dann auch Bewegungen oder Formen wahrnehme, die man nicht auf den ersten Blick bemerkt. Die Biester sind in den meisten Fällen aber leider so klein, dass ich sie oft erst dann entdecke, wenn ich durch die Kamera geschaut habe und mit ihr den Bereich abgesucht habe. Wenn ich dann weiß, wo sie sind, sehe ich sie u. U. auch mit dem bloßen Auge.

    Und das Schöne ist, dass man bei der Suche nach ihnen auch noch viele andere Tiere und Pilze entdeckt. Mit meinem Stuhl sitze ich oft lange vor den Baumstämmen, während Spaziergänger mit großem Fragezeichen im Gesicht auf den weiter entfernten Wegen entlanggehen! 8)


    Viele Grüße

    Addi

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."


    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Liebe Adelheid,


    vielen Dank für deine ausführlichen Tipps die Springschwänze zu entdecken.

    So kleine Objekte zu entdecken,damit tue ich mich schwer.

    Am ehesten könnte ich mir vorstellen gelbe Springschwänze zu finden.


    Liebe Grüße Wiltrud

  • Ich bin vor wenigen Tagen noch einmal in dem Waldstück gewesen und habe natürlich nicht das wieder gefunden, was ich mir erhoffte. Aber dafür anderes.

    Einfach nur faszinierend schön.




    Pilze habe ich auch gesehen, aber andere...

    Farblich stach dieser hier heraus. Ich bin mal mutig und gebe ein "Gebot" ab: Vielleicht Tubifera Ferruginosa oder (das wäre ja klasse...) Fuligo septica var. rufa. Wenn das alles nicht stimmt, sollte er aber wenigstens zu den Schleimmpilzen im allgemeinen gehören...


    1.





    Ob der hier vielleicht eine Frühform


    2


    von dem hier ist...


    3




    Gut versteckt hatte sich dieser...


    4



    Außerdem gab es noch den hier.


    5


    Und sehr gut gefallen hat mir dieser hier:


    6



    Sehr interessant fand ich auch folgenden Pilz.


    7







    Hier sind die Strukturen besser zu sehen.



    Für mich ein ungewöhnlich "pilzlastiger" Tag, ich fand eher wenig "Animalisches"... Aber ein wenig doch!

    Hübsch gezeichnet ist diese Assel.



    Eine Gehäuseschnecke fand ich, als ich ein Blatt umgedreht habe.




    Und eine Nacktschnecke war noch unterwegs.




    Und speziell für Susanne Kasimir , aber auch alle andere Kugelspringerliebhaber...:

    Jetzt muss ich sie doch tatsächlich in einen zweiten Teil packen, da die maximale Bildanzahl erreicht ist...


    Viele Grüße

    Addi

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."


    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Ich bin mal mutig und gebe ein "Gebot" ab: Vielleicht Tubifera Ferruginosa oder (das wäre ja klasse...) Fuligo septica var. rufa.

    Hallo Addi,

    in deiner Gegend scheinen die gerade Schleimpilze recht gut zu wachsen.

    Den Fischeierschleimpilz solltest du richtig bestimmt haben, denke ich. :thumbup:

    Fuligo septica ist das nicht.

    Sehr interessant fand ich auch folgenden Pilz.

    Toll, der nächste Schleimer! :97:

    In diesem Entwicklungsstadium traue ich mir nicht zu, einen Artnamen zu nennen. Aber zur Gattung Trichia würde ich sie stellen.

    Sehr schöne Aufnahmen! :alright:

    Beim nächsten Mal einfach eine kleine Probe mitnehmen und die weitere Reife beobachten, dann kommt man (manchmal) auch eher bis zur Art.

    Hier auch eine schöne Schleimpilzseite (dort gibt es auch das hier im Forum mehrfach empfohlene Bestimmungsbuch):

    Myxomyceten


    Ob der hier vielleicht eine Frühform

    Nein, das ist irgend was anderes, zumindest sehe ich das so.

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Vielen Dank Uwe! Es freut mich, dass ich einen Pilz wenigstens mal richtig bestimmt habe...

    Beim nächsten Mal einfach eine kleine Probe mitnehmen und die weitere Reife beobachten, dann kommt man (manchmal) auch eher bis zur Art.

    Wie mache ich das genau? Ein Stück vom Untergrund muss dann sicher auf jeden Fall mit, oder? In dem Falle etwas Rinde, in anderen Fällen dann Erde?


    Viele Grüße

    Addi

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."


    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Ein Stück vom Untergrund muss dann sicher auf jeden Fall mit, oder? In dem Falle etwas Rinde, in anderen Fällen dann Erde?

    Ja, etwas vom Untergrund (Erde, Moos, morsches Holz usw.) mit herausschneiden und am besten in einer kleinen Dose transportieren und aufbewahren.

    Für letzteres immer etwas Luft mit reinlassen (Deckel nur Auflegen und einen kleinen Spalt lassen), sonst gibt es meist sehr schnell Schimmel.

    Das klappt nicht immer, einen Versuch ist es aber wert.

    Idealer ist es natürlich, die Schleimer am Fundort zu beobachten und ihre Entwicklung zu dokumentieren, was aber wesentlich aufwändiger ist.

    Viel Erfolg bei der weiteren Schleimpilzsuche!

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • In diesem Entwicklungsstadium traue ich mir nicht zu, einen Artnamen zu nennen. Aber zur Gattung Trichia würde ich sie stellen.

    Ich habe mir deine Bilder nochmals angeschaut und möchte mich korrigieren. Die Gattung Trichia wird es wohl nicht sein!

    Eher etwas aus der Ordnung Physarales, Familie Physaraceae, Gattung Physarum.

    Da gibt es einige ähnlich aussehende Arten.

    Das sind aber nur Versuche zur Eingrenzung, mehr nicht!

    Ohne das entsprechende Fachwissen und mikroskopischer Untersuchung bleibt es mehr oder weniger Sternendeuterei, leider.

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Vielen Dank Uwe.

    Beim nächsten Mal werde ich es einmal ausprobieren, einen Pilz auf diese Art weiter zu beobachten, wenn ich den Eindruck habe, dass es noch ein junger Pilz ist.

    Danke für Deine Mühe mit der Bestimmung. Ich freue mich über seine Schönheit und dass ich inzwischen überhaupt ab und an einen Schleimpilz entdecke! :)


    Viele Grüße

    Addi

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."


    Carl von Linné (1707 - 1778)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!