Spatzenbadegelegenheit

  • "Hast Du auch ein Wasserbad für sie?" schrieb Addi, als ich vor einigen Wochen vom Sandbad der Jungspatzen im Garten berichtete.

    Vieles, sehr Vieles Forumunrelevantes war zwischenzeitlich zu erledigen. Heute die Antwort: Angeregt durch die Frage wurde das Bad wieder hergerichtet. So sieht es jetzt aus.



    Die Teile steckten Jahrzehnte irgendwo im Garten. Das Neuordnen samt Wasserzuleitung war schlicht und einfach mit Arbeit verbunden.



    Die Spatzenschar, für die die Badegelegenheit gedacht war, drehte mir zwar uninteressiert die Rücken zu, aber was soll's.

    Derart sieht es aus, wenn ein Trüppchen von ihnen auf und in der von mir beschnittenen Eibe in den Tag hineindöst oder wenn sie auf Pickbares lauern.

    Aber Achtung: der Sperber griff auch schon mal zu.



    Und dann ging es doch mal rein ins Freibad.




    In öffentlichen Freibädern ist immer was los, Badegäste gibt es unterschiedliche.



    Nach dem Bad wird ein anderer Aufenthaltsort gesucht. Hier ist es direkt vor meinem Schlafzimmerfenster (Rahmenstück links im Bild).

    Ich war bestrebt ein besseres Foto zu bekommen und öffnete das Fenster. Was geschah -

    aus den verschiedensten Sträuchern brauste, flüchtete es hervor. Die ganze Spatzenbande (um die 30 Stück) sauste in alle Richtungen davon.

    Ein toller Anblick.



    Was blieb war dieses Tierlein. Unbeweglich verharrte es. Nur wenn es sich fortbewegte, dann sehr fix.

    Seinen Namen hat es mir nicht verraten.


    So, nun sollte 'Klar Schiff' sein.

    Gruß Hermann

  • Oh wie schön, Hermann, dass Du das (Spatzen-)Bad wieder hergerichtet hast! Allerdings wollte ich nicht, dass Du damit so viel Arbeit hattest! Wie die kleinen Vogelfreunde aber zeigen, hat es sich mehr als gelohnt! Nicht nur die Spatzen genießen den Freibadbesuch. Toll, dass Du die Vögel so nahe beobachten kannst!


    Die Spinne müsste zu den Springspinnen gehören, aber welche Art...? Ich habe eine interessante Seite gefunden, aber ich konnte sie nicht identifizieren. Macht ja auch nichts. Stattdessen habe ich aber gesehen, dass es eine Spinne gibt, die einer Ameise ziemlich ähnlich sieht! Wenn man da die Beine nicht zählt...


    Viele Grüße und noch viel Spaß, Hermann, mit Deinen Vögelchen!


    Viele Grüße

    Addi

  • Hallo,

    dass es eine Spinne gibt, die einer Ameise ziemlich ähnlich sieht

    beim ersten Mal hatte ich es mir noch verkniffen, doch jetzt, wo das Stichwort "Ameise" gefallen ist: Mensch, Hermann, da fehlt doch immer noch was, was zum Einemsen (nein, kein Emswasser, sondern Ameisensäure) :19:, ein ordentlicher Waldameisenhaufen (Wegameisenhügel tun es auch). Die Myrmarachne hält übrigens das erste Beinpaar gerne leicht gestreckt nach vorne und bewegt es so, wie Ameisen ihre Antennen.


    Viele Grüße


    Ziegelstein

    "Ah, connections, Son. That's the fateful key that Harriet missed, the key to understanding the natural world."

    Father Worm in "There's a Hair in My Dirt! - A Worm's Story" by Gary Larson.

  • Lieber Hermann,

    um diese vielen Spatzen in deinem Garten bist du zu beneiden. Wenn hier mal 5 auftauchen, dann ist das schon viel.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Hallo Allen!

    Als Erstes: Echo, wenn es dann noch positiv ausfält, erfreut immer. Hermann dankt.

    Zu Sabines Anmerkung möchte ich nachlegen: Ja, da ist schon Leben im Garten. Natürlich muss mit einer handvoll Körner für die Schnäbel beigesteuert werden. Dafür erhoffe ich mir eine gründliche Suche der Spatzenschar nach Eiern der Buchsbaumzünsler.


    Wie anders ist es in der Natur in der zu anderen Jahreszeiten Vieles zu finden war. Gestern war ich draußen.

    Der einzige anzutreffende Falter war ein Kleiner Feuerfalter, den man zu anderen Zeiten nicht per Bild festgehalten hätte. Der Spätling sei gezeigt.



    Zu 'Ziegelstein's Wunsch: Mit einem Ameisensehaufen neben der Badegelegenheit kann ich nicht dienen. Die Kleintierchen, einschließlich Ameisen, halten sich in meinem Garten unter Betonplatten und Steinen auf. Wenn ich die anhebe und kein hungriges Rotkehlchen zur Stelle ist, könnte ich sie samt Larven und Eiern fotografieren. Mache ich nicht. Nur heute ausnahmsweise eine Probe:


    ...


    Im Übrigen hast Du Recht. Zwar fangen die Namen Spatz und Spinne beide mit "Sp" an. Aber die Spinne - und daran anschließend die Ameisen - haben in einem den Spatzen gewidmeten Beitrag eigentlich nichts verloren, sie passen nicht zum Thema.

    Doch Sorry. Das Tierchen faszinierte mich, zudem zählt es zu meinen Neulingen... Da habe ich den Buntling einfach so angefügt. (und lieferte damit zusätzlichen Gesprächsstoff)

    Grüße vom Hermann ( Der gestern 4 Stunden im Behandlungsstuhl eines Zahnarztes saß, auch sowas gibt es.)

  • ( Der gestern 4 Stunden im Behandlungsstuhl eines Zahnarztes saß, auch sowas gibt es.)

    Oh je, da bekommt man ja "Maulsperre". Ich hoffe, jetzt ist alles wieder in Ordnung... Meine längste Sitzung war, glaube ich, mal zwei Stunden. Danach war ich völlig fertig. Ich hoffe, Du hast die lange Zeit gut überstanden!


    Viele Grüße

    Addi

  • Lieber Hermann, du glaubst gar nicht, wie sehr ich mich über dein Spatzenbad freue! Damit tust du deinen gefiederten Freunden etwas sehr Gutes! Ich staune, wie schnell die verschiedenen Arten dein Bad angenommen haben. Da siehst du mal, wie willkommen es ist!

    Außerdem finde ich es wunderhübsch. Ich liebe alte Steine. Der Charme, den dein Frosch und die Steine ausstrahlen, machen mir eine große Freude.

    Ich denke zwar, dass du eine Menge Arbeit hattest, richtig schwere Arbeit. Aber sie hat sich gelohnt. :ups:

    Herzliche Grüße Rosmarie


    "Sollte man nicht überhaupt begeistert sein über die Welt, in der man lebt?" (Ausspruch von Kasimir hier im Naturforum)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!