Rendezvoes mit einer Hornisse

  • Hallo in die Forenrunde.

    Nach einer längeren Radtour in der Lausitz (Sachsen) kehrten wir auf dem Rückweg am wunderschönen Dreiweiberner See nahe Weißkollm (Lohsa) in der Seegaststätte „Pyramide“ ein. Das georderte und schnell gebrachte Weizenbier sorgte für Feuchtigkeit auf der gläsernen Tischplatte, was bald darauf eine Hornisse anlockte.



    Was für ein schönes Tier!



    Total friedlich nahm sie die Flüssigkeit vom Tisch auf.

    Hier aus einer anderen Perspektive.




    Einfach nur gigantisch!



    Es war ein riesiges Erlebnis, dieses schöne Tier mehrere Minuten beobachten zu dürfen.

    Ich hoffe, ihr könnt meine Freude nachvollziehen.


    LG, Nobi

  • Geniale Aufnahmen! So nah habe ich eine Hornisse bisher leider noch nicht vor die Linse bekommen. Sie muss wirklich sehr durstig gewesen sein. Hoffentlich hat sie den Alkohol gut vertragen... :15:

    Wie lange hat sie sich etwa bei Euch aufgehalten?

    Beeindruckend sind ihre Klauen. So kann man sich gut vorstellen, dass eine Biene da keine Chance hat!


    Viele Grüße

    Addi

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."


    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Das georderte und schnell gebrachte Weizenbier sorgte für Feuchtigkeit auf der gläsernen Tischplatte, was bald darauf eine Hornisse anlockte.

    Die Methode kante ich noch nicht, sonst wird ja immer über Eisspray diskutiert ^^.


    Aber wirklich schöne Bilder, das letze finde ich richtig gut.

  • Vielen Dank erstmal für die vielen "Likes" und Kommentare! :)

    Und was für schöne Fotos!

    Aber wirklich schöne Bilder, das letze finde ich richtig gut.

    Coole Bilder sind es geworden.

    Danke, Susanne, Jens und Uwe.

    Es war nicht einfach, die ständig in Bewegung befindliche Hornisse zu fotografieren.

    Zuerst habe ich es mit dem Handy versucht und dann schließlich doch noch die Olympus TG-6 ausgepackt.

    Ca. 90% der Fotos waren Ausschuss, aber das kennt ihr ja alle.

    Hoffentlich hat sie den Alkohol gut vertragen...

    Man hätte einen Weiterflug verhindern müssen! ;) Erst mal den Rausch ausschlafen. :sleeping:

    Hier kann ich Entwarnung geben.

    Bei der aufgenommenen Flüssigkeit handelte es sich um vom Glas abgetropftes Kondenswasser! Also kein Grund zur Sorge.

    An Alkoholvergiftung wird die Hornisse wohl nicht sterben. ^^

    Wie lange hat sie sich etwa bei Euch aufgehalten?

    Gefühlt waren das bestimmt fünf Minuten.

    Klasse, lieber Norbert! Da sieht man, wie riesig die Mandibeln sind.

    Mandibeln musste ich soeben nachschlagen. Wieder was gelernt!

    Bei Pilzen gibt es so etwas ja nicht! :D


    LG, Nobi

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!