Spaziergang mit etlichen Faltern

  • Guten Morgen,


    Gestern hab ich einen Spaziergang am Waldrand gemacht, auf knapp 1000 m Seehöhe. Ich war erstaunt, was da alles geflogen ist....


    An einem kleinen Bach flogen ganz viele helle Falter, zwei davon haben sich mal an Baumstämme gesetzt #Neu4me




    Und zwei Spanner, auch zweimal der gleiche #Neu4me




    An anderer Stelle dieser hier #Neu4me



    Die Falter sind unbestimmt, und ich muss auch nicht unbedingt eine Bestimmung haben, ich hab mich allein über den Anblick gefreut. Diese Arten sind mir zu schwierig.


    Dann war da noch dieser hübsche Zünsler, Catoptria conchella. Ich hoffe, ich hab ihn richtig bestimmt, da gibts mehrere ähnliche, aber der passt vom Habitat her perfekt. #Neu4me



    Dort am Holz gab es dann auch ganz viele Exuvien, ich vermute von der Steinfliege



    Die sass da nämlich auch. Die Fühler waren komisch verklebt, aber geflogen ist sie



    Später flog eine über den Weg und setzte sich hin. Im Flug hat sie wie ein Haft ausgeschaut.



    Im Gebüsch fand ich dann noch diesen Spanner #Neu4me



    Hier musste ich überall blitzen, weil da zu finster war unter den Bäumen.


    Und dann ein bissl in der Sonne, es gab etliche Kaiermäntel, ein Landkärtchen hab ich auch gesehen. Dazu viele C-Falter (Polygonia c-album) und viele Tagpfauenaugen (Aglais io)



    Dann ein Exemplar vom wunderschönen Braunauge (Lasiommata maera)




    Etliche Kleine Eisvögel (Limenitis camilla)



    Und sehr viele Mohrenfalter! Über die Suche im LepiWiki bin sogar bis zur Ssp gekommen: Erebia ligea Ssp. carthusianorum Fruhstorfer #Neu4me

    Erebia ligea - LepiWiki





    Ausserdem hab ich noch den großen Schillerfalter gesehen, aber leider nicht erwischt!


    Und dann bilde ich mir ein, einen Parnassius apollo gesehen zu haben. Den hätte ich da nicht erwartet. Leider ist er von mir weggeflogen über sumpfiges Gebiet, so dass ich ihm nicht folgen konnte. Deren Flugzeit fängt jetzt an, vielleicht versuche ich es nächste Woche nochmal. Das wäre der Hammer!


    Auf dem Rückweg lag dann noch dieser Falter, der muss sehr hübsch gewesen sein, leider war er am Sterben...



    Es war ein sehr spannender Spaziergang!

  • Es war ein sehr spannender Spaziergang!

    Das kann man wohl sagen, so viele schöne Funde! :thumbup::thumbup::thumbup:

    In kleineren Bachtälern finde ich auch in meiner Gegend manchmal viele Nachtfalter, zumindest im Sommer.


    Meine Bestimmungsversuche:

    Fotos 0047+9971+9965

    Alcis repandata - LepiWiki


    Foto 9985

    Deileptenia ribeata - LepiWiki


    Foto 9962+9972 ein abgeflogener Zünsler

    Auf dem Rückweg lag dann noch dieser Falter, der muss sehr hübsch gewesen sein,

    Bei dem bin ich noch am Suchen, auf alle Fälle ein Eulenfalter.

    Edit: Sabine war schneller! :)

    Später flog eine über den Weg und setzte sich hin. Im Flug hat sie wie ein Haft ausgeschaut.

    Ein Haft wird das wohl nicht sein, kommt mir aber irgendwie sehr bekannt vor, zumindest die Körper-u.Flügelform. :91:

    Ich muß da mal meine Fotos durchsuchen.

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






    Edited once, last by Moosfreund ().

  • Das war ein sehr erfolgreicher Spaziergang! Auf 1.000 m Höhe fliegt doch noch so viel... Der Catoptria conchella ist ein ganz Hübscher. Die Exuvie gefällt mir auch sehr gut. Vielleicht ist die Fliege gerade geschlüpft, denn auf dem zweiten Foto sind die Fühler ausgestreckt.


    Viele Grüße

    Addi

  • Liebe Silke,

    für einen kurzen Spaziergang hast du allerhand gefunden, sehr schöne Bilder. Die kleinen hellen sind schon abgeflogen und gehören zu den Mooszünsler-Arten der Gattungen Eudonia und Scoparia, die ich nicht zu bestimmen versuche.

    Der Spanner hingegen ist der Wellenlinien-Rindenspanner Alcis repandata.

    Catoptria conchella hat nur zwei weiße Flecken, von denen der zweite bogenförmig verläuft:


    Bei deinem Fund ist außer denn beiden großen weißen Flecken ein ganz schmaler weißer Streifen vor dem Flügelsaum vorhanden. Der vermutete Catoptria conchella ist einer der drei Arten Catoptria myella, Catoptria osthelderi und Catoptria permutatellus, die nur per Genitaluntersuchung unterscheidbar sind.


    Der Spanner im Gebüsch ist der Moosgrüne Rindenspanner Deileptenia ribeata.


    Der sterbende Eulenfalter, war der sehr groß, so ca. 3 cm? Gab es dort Heidelbeeren? Wenn ja, dann sollte das die Grüne Heidelbeereule Anaplectoides prasina sein.


    Unter dem Braunauge zeigst du etwas viel Besseres als den Eisvogel, das ist ein Schwarzer Trauerfalter Neptis rivularis.

    https://lepiforum.org/wiki/taxonomy/Papilionoidea/Nymphalidae/Limenitidinae?view=1&WCF_AMPERSAND®ions=at

    Beim Kleinen Eisvogel wird die weiße Fleckenbinde zum Flügelhinterrand hin schmaler, beim Trauerfalter bleibt sie gleich breit.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Später flog eine über den Weg und setzte sich hin. Im Flug hat sie wie ein Haft ausgeschaut.

    Jetzt ist es mir wieder eingefallen, zu den Steinfliegen sollte dieses Insekt gehören.

    Die Art kann ich dir aber leider nicht nennen.

    Auf dieser Seite kannst du dir einige Fotos anschauen:

    Orthoptera.ch - Steinfliegen (Plecoptera)

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Whow, super, vielen Dank!


    Dass der Spanner auf dem Foto Fotos 0047 der gleiche ist, wie auf 9971+9965, hätte ich jetzt nicht gedacht. Aber im Lepiwiki hab ich gesehen, dass die auch wieder sehr variabel sind.... wie macht Ihr das bloss, dass Ihr die trotzdem kennt?

  • Ui, liebe Sabine,


    Vielen Dank, ich bin immer wieder fasziniert, wie Du Dich auskennst!

    Liebe Silke,

    für einen kurzen Spaziergang hast du allerhand gefunden, sehr schöne Bilder. Die kleinen hellen sind schon abgeflogen und gehören zu den Mooszünsler-Arten der Gattungen Eudonia und Scoparia, die ich nicht zu bestimmen versuche.


    Super, Mooszünsler ist schon prima!


    Quote

    Catoptria conchella hat nur zwei weiße Flecken, von denen der zweite bogenförmig verläuft:


    Bei deinem Fund ist außer denn beiden großen weißen Flecken ein ganz schmaler weißer Streifen vor dem Flügelsaum vorhanden. Der vermutete Catoptria conchella ist einer der drei Arten Catoptria myella, Catoptria osthelderi und Catoptria permutatellus, die nur per Genitaluntersuchung unterscheidbar sind.


    Ups, da hab ich nicht genau genug geschaut. :shy:

    Hab die drei Arten jetzt noch mal verglichen. Vom Habitat her - Halbtrockenrasen - könnte man den C. permutatellus ausschliessen, die anderen beiden würden perfekt passen.

    Also lass ich sie bei der Catoptria sp.

    Quote

    Der sterbende Eulenfalter, war der sehr groß, so ca. 3 cm? Gab es dort Heidelbeeren? Wenn ja, dann sollte das die Grüne Heidelbeereule Anaplectoides prasina sein.


    Ja, die Grösse kommt hin, wirklich ein wunderschöner Falter. Direkt dort gab es keine Heidelbeeren, aber ein Stück weiter drin im Graben.

    Quote

    Unter dem Braunauge zeigst du etwas viel Besseres als den Eisvogel, das ist ein Schwarzer Trauerfalter Neptis rivularis.


    https://lepiforum.org/wiki/taxonomy/Papilionoidea/Nymphalidae/Limenitidinae?view=1&WCF_AMPERSAND®ions=at

    Beim Kleinen Eisvogel wird die weiße Fleckenbinde zum Flügelhinterrand hin schmaler, beim Trauerfalter bleibt sie gleich breit.

    :87:

    Danke, das ist ja klasse... der ist auch #Neu4me


    Nachdem ich den noch nie gesehen habe vorher, hab ich an den gar nicht gedacht... *freu*

  • Jetzt ist es mir wieder eingefallen, zu den Steinfliegen sollte dieses Insekt gehören.

    Die Art kann ich dir aber leider nicht nennen.

    Auf dieser Seite kannst du dir einige Fotos anschauen:

    https://www.orthoptera.ch/orth…galerie/item/steinfliegen


    Danke Uwe, Steinfliege hab ich gewusst. Hätte ich vielleicht deutlicher schreiben sollen, sorry.

    Mir war nur aufgefallen, wie schön die sonst eigentlich unscheinbare Fliege im Flug aussieht und sie hat mich wirklich an Hafte erinnert!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!