Geflügeltes 2022

  • Die braune Larve in der Mitte ist tot. Die kannst und solltest Du wegwerfen, damit sie keine andere infiziert.


    Des Weiteren sieht es so aus, als hätten zwei Larven einen Kokon gesponnen oder angefangen zu spinnen. Dann wird wohl alles weitere seinen Lauf nehmen.


    Liebe Grüße

    Klaas

  • Des Weiteren sieht es so aus, als hätten zwei Larven einen Kokon gesponnen oder angefangen zu spinnen. Dann wird wohl alles weitere seinen Lauf nehmen.

    Ich habe trotz genauer Betrachtung mit der Lupe keinen Kokon,bzw.angefangenen Kokon entdecken können. :92:


    Schmetterlingspuppen-Parasiten-Update vom 19.03.2022:


    Es gibt erstaunliche Entwicklungsfortschritte,einige Exemplare haben sich verwandelt! :)

    Das madenartige "Gewürm" nimmt Formen an.Allerdings sind auch einige weitere eingegangen,würde sagen,vertrocknet.

    Die Aufbewahrung in dem von Klaas vorgeschlagenen Röhrchen wäre wohl doch besser gewesen,hätte aber die Betrachtung und vor allem die Fotografierei eingeschränkt.








    Anderes Geflügeltes:

    Da weiterhin die Temperaturen nach Sonnenuntergang sehr schnell unter Null fallen (auch bis Mitte nächster Woche),kann ich immer noch kein einziges aktuelles Nachtfalterfoto vorzeigen. :angry:


    Also muß eine Insektenart,welche ich schon den ganzen Winter immer wieder unter loser Baumrinde finde und jetzt endlich mal fotografiert habe,herhalten. ;)

    Ich meine hier eine Schlupfwespe aus der Familie der Ichneumonidae zu sehen (Körperlänge ohne Fühler ca. 20mm). :91:





    Die bekannte kurzflügelige Form der Gemeinen Feuerwanze (Pyrrhocoris apterus).




    Und weil sie so selten gesehen wird,hier noch mal die bereits in einem anderen Thema gezeigte Langflügel-Version zum Vergleich.

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Lieber Uwe,

    die verpuppten Larven sehen sehr interessant aus, das sieht schon sehr nach Dipteren aus. Bin gespannt wie es weiter geht.

    Klasse Fotos von der Schlupfwespe.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Ich beneide Dich darum, dass Du alles live verfolgen kannst! Auf die weitere Entwicklung bin ich schon sehr gespannt!

    Was Du immer über Dein Wetter schreibst, hört sich sehr nach "Deutschlands Kühlschrank" an... Nachts hat es hier ab und an aber auch noch gefroren, tagsüber wurde es teilweise gut zweistellig, aber mit unangenehmen Wind.


    Viele Grüße

    Addi

  • Lieber Uwe,

    die verpuppten Larven sehen sehr interessant aus, das sieht schon sehr nach Dipteren aus. Bin gespannt wie es weiter geht.

    Klasse Fotos von der Schlupfwespe.

    Ich bin auch nicht allwissend und durchaus unsicher an dieser Stelle. Da aber bei den Dipteren die Brachycera eine Tönnchenpuppe bilden, ist für mich sehr unwahrscheinlich, dass das Dipteren werden. Ich gehe von Hymenoptera aus. Und aufgrund der geringen Größe wohl keine Ichneumonidae.


    Liebe Grüße

    Klaas

  • Ich gehe von Hymenoptera aus. Und aufgrund der geringen Größe wohl keine Ichneumonidae.

    Lassen wir uns überraschen,ich hoffe,es schlüpft irgendwann überhaupt irgend etwas! :)

    Die Bedingungen sind doch anders,als wenn sie noch in der Schmetterlingspuppenhülle wären.


    Noch eine Frage zu den langflügeligen Feuerwanzen.Ich fand ein Foto von Ende März 2019,ist die Wanze rechts nun noch als kurzflügelig oder doch eher als langflügelig zu bezeichnen?

    Die Flügellänge liegt meiner Meinung nach irgendwo dazwischen. :92:

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Sozusagen "zwischenflügelig".

    Warum muß ich immer so was merkwürdiges finden? ^^

    Als nächstes rennt mir wahrscheinlich noch eine dreiflügelige vor die Linse! :26:


    Weiteres Geflügeltes:

    Wenn sonst schon kaum was fliegt,nimmt man eben was man kriegt,hier auf Scharbockskraut-Blüte.



    Die fast immer auf dem Brückengeländer am Quellbach anzutreffenden Steinfliegen (Plecoptera), eine (spec.)Leuctra-Art.



    Einige Kleine Füchse (Aglias urticae) sonnten sich,so konnte ich ihnen recht nahe kommen.





    Aber sonst war außer zwei Zitronenfaltern,einigen Fliegen und einer(!) Hummel nichts,immer noch zu frisch und gestern auch viel zu windig.

    Mal schauen, was sich diese Woche noch an geflügelten Insekten zeigen wird.

    Ich warte auf den Großen Fuchs (Nymphalis polychloros) und mit einer winzigen,theoretischen Möglichkeit könnte ich auch den

    Östlichen Großen Fuchs (Nymphalis xanthomelas) antreffen.

    Aber das wäre echt wie im Lotto ein Fünfer mit Zusatzzahl!

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Warum muß ich immer so was merkwürdiges finden? ^^

    Als nächstes rennt mir wahrscheinlich noch eine dreiflügelige vor die Linse! :26:

    Na ja..., sagen wir es mal so: es lohnt sich immer, auch wenn wirklich selten gefunden, nach Exemplaren Ausschau zu halten, die eine Vervielfachung von Extremitäten haben. In meiner Sammlung befindet sich z.B. ein Männchen von Tillus elongatus, das am linken Vorderbein drei komplette Füße hat. 'Ein Freund hat ein Exemplar von Pyrochroa coccinea, welches auf der linken Seite einen dritten Fühler hat, der etwas kleiner ausfällt, als die beiden eigentlichen Fühler. Ein Kollege hat nach eigener Aussage einen Cicindela campestris mit einem kompletten siebten Bein in der Sammlung. Und dann gibt es noch die sogenannten Halbseitenzwitter, die aufgrund hormoneller Störungen halbseitig Männchen und Weibchen sind. Fällt dann bei so Arten wie Hirschkäfer, diversen Bockkäfern usw. usf. extrem auf. Hier wird auch noch unterschieden zwischen echten und falschen Halbseitenzwittern, nämlich wenn das Genital nicht eindeutig dem Geschlecht zugeordnet werden kann und auch nur halbseitig ausgebildet ist. Das sind dann extremst seltene Funde. ;)


    Liebe Grüße

    Klaas

  • Ich drücke dir für den Östlichen Großen Fuchs ganz fest die Daumen. Von dem würde ich deine Bilder gern sehen. Hier flogen heute die ersten Aurorafalter und Grünadrigen Weißlinge. Es geht also voran. Stand heute 26 Falterarten in 2022.

  • Ich drücke dir für den Östlichen Großen Fuchs ganz fest die Daumen.

    Hallo Birgit,

    vielen Dank für deine Wünsche!

    Es freut mich sehr,wieder einmal von dir zu hören,was ist denn aus deinen geplanten Projekten geworden (ich glaube,es ging um Wildbienen und Ameisen?).

    Wie ich erfreut lese,scheinst du den Faltern treu geblieben zu sein.

    Der jahreszeitliche Vorsprung deines Umfeldes hatte uns vor Jahren schon öfter überrascht,bis jetzt 26 Falterarten finde ich bemerkenswert.

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Hallo Uwe,


    Ja den Faltern bin ich treu geblieben und lese mit was es bei dir so fliegt. Ein paar Arten von dir stehen noch auf meiner Wunschliste. Da wird wohl mal ein Klöppelurlaub im Erzgebirge fällig. Das Fotografieren erfolgt bei mir nur zur Dokumentation. Für das Forum passt das noch immer nicht. Damit fallen Beiträge fast flach. ;)


    Neue Projekte liegen bei mir derzeit auf Eis, die Kapazität dafür ist nicht vorhanden. Gesundheitliche Baustellen, machen es nicht möglich.

  • Es sind in den letzten Tagen weitere Geflügelte dazu gekommen.Die momentanen Temperaturen haben es möglich gemacht.Es hat mir wieder große Freude bereitet,die Flatterer beobachten und fotografieren zu dürfen.

    Und wenn sie es zuließen,auch von ganz nah.


    Kleine Füchse sind derzeit die häufigste Tagfalterart in meiner Gegend.





    Zitronenfalter sind die am zweitstärksten vertretene Art.





    Eine Aufnahme wie die folgende gelang mir breits vor einigen Jahren,allerdings war es da eine kleine Biene.

    Der Falter hat sich von der dicken Fliege in keinster Weise bei seinem Sonnenbad stören lassen.



    Endlich auch die ersten C-Falter!





    Auch eine Art mit behaarten Augen.



    Auf den nächsten Schmetterling hatte ich bereits ungeduldig gewartet und konnte ihn bis jetzt auch einmal sichten.

    Der Große Fuchs (Nymphalis polychloros),leider nicht der Östliche Große Fuchs (Nymphalis xanthomelas),aber das wäre des Glückes dann auch gleich zuviel gewesen.

    Hier in der Bildmitte,der Fotograf schleicht sich an.Jetzt bloß nicht mit dem Schatten den Falter berühren,sonst ist er weg!






    Zahlreiche sehr schön gezeichneten Köcherfliegen konnte ich am Quellbach finden.

    Es sollte sich um eine der drei in Deutschland vorkommenden Philopotamus-Arten handeln.

    Ich las,daß diese nicht am Foto zu unterscheiden seien.Die Art Ph.variegatus fliegt erst ab etwa Mai,so blieben die anderen beiden Arten Ph.ludificatus und Ph.montanus als Möglichkeiten übrig.







    Gestern war ich oberen Erzgebirge,dort beginnt der Frühling gerade erst einmal ganz zaghaft.

    Die einzigen Blüten,die ich erspähen konnte,waren die vom Huflattich und davon auch nur sehr wenige.

    Daran wuselten kleine (ca.10-12mm) Bienen herum,ich vermute eine Art aus der Gattung der Pelzbienen?













    Die ersten beiden längst erwarteten Tagpfauenaugen sausten auch herum,waren aber für ein Foto nicht zu begeistern.


    Was anderes Geflügeltes.

    Für diese Situation,als der flinke Zaunkönig endlich aus seinem schattigen Versteck hervor kam,hätte ich mir schon das Teleobjektiv an der Kamera gewünscht und nicht das 90mm Makro. :)



    Schauen wir mal,wie es so weiter geht!

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Fantastisch! Sehr schönes Licht und tolle Makros. Zitronenfalter + Fliege ist ja besonders genial :D .

    So frühlingshaft ist es bei Euch schon? Ich fürchte, hier dauert es dafür noch 1-2 Wochen.


    Aber ein Grund, das Makro mal reparieren zu lassen, dass es bald wieder einsatzbereit ist :) .


    Viele Grüße

    Christian

    Viele Grüße,

    Christian


    Egal wie mies der Ausflug - bisher gab es trotzdem immer was schönes zu sehen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!