Geflügeltes 2022

  • ,damit wäre puppenmäßig der Anfang gemacht,die nächsten sind schwieriger.Zumindest für mich.

    Ich versuche,bevor ich sie hier zeige,ihnen doch noch einen Namen zuzuordnen.Ob falsch oder richtig wird sich herausstellen.

    So schrieb ich sehr optimistisch am 12.Februar,noch nicht so richtig wissend,wie schwer das Ganze werden würde.

    Die an der Brückenmauer hängenden Stürzpuppen (bei nochmaliger Suche erhöhte sich ihre Anzahl auf 7) hatte ich ausgiebig fotografiert und hoffte auf eine Namensfindung.

    Mittlerweile habe ich es aufgegeben,durch Bildervergleiche zu einem sicheren Ergebnis zu kommen.

    Ich dachte,durch das Ausschlußprinzip leichter zum Ziel zu finden.Welche Arten kommen dort überhaupt vor und wie überwintern sie?

    C-Falter,Tagpfauenauge und Kleiner Fuchs überwintern als Falter,das Landkärtchen dagegen beispielsweise als Puppe.

    Diese mehr oder weniger bräunlichen Puppen sind kleiner (14mm) als die bereits oben gezeigte vom Grünaderweißling (20mm).







    Merkwürdig fand ich den Algenbesatz an einer der Puppen? :91: Irgendwas ist hier faul!




    Und da es mit der Bestimmung nicht so recht vom Fleck ging,genug Puppen an der Mauer hingen,bin ich auf folgende Lösungsmethode gekommen:

    Ich nehme drei von ihnen mit und warte ganz einfach ab,was da rauskommen wird.

    Doch wie die Stürzpuppen aufhängen? Selbstklebendes Klettband in einer Plastikdose war die Lösung.Mit einer Pinzette die Puppen vorsichtig von der Mauer entnommen und anschließend verkettelt. :) Hat super gehalten,auch beim Transport im Rucksack über 10 km ist keine abgestürzt.

    Und wo ist die Dritte? Die Erklärung gibt`s weiter unten.



    Hier die Fixierung an den Kletthäkchen.



    Eine der Puppen war etwas anders gefärbt.



    Auffallend die golden schimmernden Punkte.




    Als ich die Dose an einer geschützten Stelle im Freien anbringen wollte,passierte mir ein fatales Mißgeschick.Ich beschädigte eine der Puppen.

    Und was mußte ich sehen:

    Sie war parasitiert,prallvoll mit 2mm kleinen Maden! :(



    Da hätte ich ewig auf den Schlupf eines Schmetterlinges warten können! :33:




    Nun habe ich den Verdacht,es könnten noch mehr Puppen oder gar alle von Parasiten befallen sein.Da dies für mich nicht am äußeren Erscheinungsbild erkennbar ist,beobachte ich die ganze Sache einfach während der nächsten Wochen weiter,die noch an der Brückenmauer verbliebenen Puppen,die angeklettenden in meiner Dose sowie die Maden,die inzwischen in einer anderen Box aufbewahrt werden.

    Ich bin schon gespannt,wie das Ganze ausgehen wird! ^^



    Der Vollständigkeit halber hier noch einmal (ich hatte ihn schon in einem anderen Beitrag gezeigt) der erste Zitronenfalter vom 13.02.2022.

    Ansonsten fand ich nur noch mal einen Schneespanner,faltermäßig ist hier noch nicht viel los und ist auch in den nächsten Tagen bei Nachtfrösten um die -5°C nicht zu erwarten.




    Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag!

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Wie immer, tolle Doku! Und die Idee mit dem Klettband ist ja wohl einfach genial! :28:

    Da bin ich ja gespannt, wie sich das Ganze entwickelt. Sowohl die Schmetterlinge, als auch die Parasiten. Die Larven sehen mir aus wie Fliegenmaden - und ohne viel Ahnung zu haben, schmeiße ich mal Tachinidae in den Raum.

  • Ganz tolle Doku!

    "Gut", dass Dir die eine Puppe kaputt gegangen ist. Sonst wärrst Du vielleicht irgendwann mit einer Invasion in der Wohnung überrascht worden, wenn sie sich aus dem Staub gemacht hätten! Über 50... Ich staune ja auch immer wieder, was auf dem Kleinsten noch zu finden ist (wie z. B. die Milben auf meinen Wanzeneierchen).

    Ich bin auch sehr gespannt, wie es weitergeht und hoffe sehr, dass nicht noch mehr Parasiten zum Vorschein kommen. Weder bei Dir zu Hause, noch in der Natur... Und welcher Falter es sein wird - wenn es denn einer werden konnte...

    Hast Du keine Sorgen, dass sich evtl. weitere Maden des Nachts aufmachen werden...

    Aber wahrscheinlich hast Du das Gefäß sowieso draußen stehen, damit die Temperatur stimmt...


    Viele Grüße

    Addi

  • Und die Idee mit dem Klettband ist ja wohl einfach genial!

    Hallo Susanne,

    ist aber noch verbesserungswürdig,falls doch ein Schmetterling schlüpfen sollte.Ich muß noch etwas einfügen,wo er sich gut festhalten kann,damit er nicht abstürzt.Küchenpapier oder kleine Zweige mit rauer Rinde könnten ganz gut sein.


    Die Larven sehen mir aus wie Fliegenmaden - und ohne viel Ahnung zu haben, schmeiße ich mal Tachinidae in den Raum.

    Habe gerade noch mal nachgelesen betreffs der Parasiten.

    Es kommen Schlupfwespen und Fliegenarten in Frage.Von letzteren werden Sturmia bella

    Sturmia bella - arthropodafotos.de

    und Phryxe vulgaris erwähnt.

    https://tachinidae.myspecies.info/taxonomy/term/152

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Aber wahrscheinlich hast Du das Gefäß sowieso draußen stehen, damit die Temperatur stimmt...

    Du vermutest ganz richtig,die Dose mit den Puppen befindet sich draußen,die Maden in einem anderen Gefäß ausbruchsicher aber nicht luftdicht innerhalb des Gebäudes in einem kühlen Raum.

    Hast Du keine Sorgen, dass sich evtl. weitere Maden des Nachts aufmachen werden...

    Nein,ich glaube nicht,daß die kleinen Dinger mich aushöhlen werden. :D

    Falls in Kürze keine Beiträge mehr von mir kommen,habe ich mich diesbezüglich geirrt! ^^

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Lieber Uwe,

    eine ganz starke Dokumentation der gefundenen Puppen, und es erscheint mir sehr typisch für dich, dass du sehr erfinderisch bist mit dem Ausdenken für Transport- und sonstigen Lösungen. Deine Puppen gehören höchstwahrscheinlich zum Landkärtchen.

    Bezüglich der Parasitoide hast du offenbar die Arbeit von R. Reinhardt aus 2007 gefunden:

    https://www.zobodat.at/pdf/EntBer_51_0169-0186.pdf

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Deine Puppen gehören höchstwahrscheinlich zum Landkärtchen.

    Liebe Sabine,vielen Dank für den Hinweis zur vermuteten Schmetterlingsart.Mal schauen,ob was schmetterlings-o.fliegenähnliches schlüpft.

    Das sich aus den wenigen Funden ein solches "Puppentheater" ^^ entwickeln würde,hätte ich vor einigen Wochen,als ich die ersten fand,nicht vermutet.Da glaubte ich noch,einfach fotografieren,ein bisschen im Lepiforum nachlesen und vergleichen,fertig ist die Puppenbestimmung.

    Der Mensch irrt,solange er strebt (oder lebt)! ;)


    Kannst Du mal sagen, wie groß die Schmetterlingspuppen etwa sind?

    Aber gerne,hatte ich oben im Text zwar schon erwähnt ... aber Bilder sagen mehr als tausend Worte ... :)




    was willst du mit den Parasitoiden anstellen?

    Das hätte ich auch gerne gewußt!

    Zur Zeit bewahre ich sie noch auf,aber ob sie ohne/außerhalb ihrer Puppenhülle überleben bzw. sich weiter entwickeln werden,wage ich zu bezweifeln. :91:

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Hallo,


    die Schmetterlingspuppe ist ja komplett leergefressen von den Parasitoiden-Larven, da drin sehe ich ohnehin kein weiteres Entwicklungspotential für die. Sprich, die würden ohnehin die Puppe verlassen, um sich ihrerseits irgendwo zu verpuppen. Das können sie ja jetzt immer noch in Angriff nehmen, sofern sie nicht selbst von einem Hyperparasitoid befallen sind. Also aufbewahren und abwarten.


    Viele Grüße


    Ziegelstein

  • Ich würde die Parasiten der Nachwelt erhalten und vor allem schauen, ob ich jemanden finde, der sie bestimmen kann. Das an sich, um welche Art es sich handelt, ist schon sehr interessant. Es sieht auf jeden Fall nach einer Hymenoptera aus. Die hätten sich wohl, entgegen der Vermutung von Ziegelstein, in der Puppe verpuppt und diese erst als Imago verlassen, aber da hilft nur abwarten. Wenn Du so was zuhause hast, kannst Du sie ja in ein Eppendorf-Röhrchen packen. Vielleicht mit einer Nadel ein paar Löcher in den Deckel und die Seiten stechen, weil die ansonsten, glaube ich, luftdicht schließen. Aber so ein Röhrchen dürfte der Hülle einer Schmetterlingspuppe am nächsten kommen.


    Ich denke, dass es sich bei 13 mm um die Puppe von Araschnia levana handelt.


    Liebe Grüße

    Klaas

  • kannst Du sie ja in ein Eppendorf-Röhrchen packen.

    Das habe ich nicht gemacht,weil diese Parasiten mir recht empfindlich vorkommen und einige schon verdörrt sind.Warum auch immer?

    Ich vermute aber,aufgrund von äußeren Beschädigungen,da ich sie schon mal in ein anderes Behältnis umgelagert habe? :91:

    Ich lasse sie jetzt einfach etwas abgedunkelt bei ca.12-15°C und 50% Luftfeuchtigkeit in Ruhe stehen und warte ab.

    Die meisten sind aber noch,soweit ich das erkennen kann,in Ordung, werden aber etwas dunkler.






    Ich hatte gehofft,zu dieser Jahreszeit einige Nachtfalter oder anderes Geflügeltes zeigen zu können.Aber die momentanen Temperaturen lassen das nicht zu (heute 0°C Tageshöchstwert!).

    So bin ich schon froh,wenigsten innen am Fenster was gefunden zu haben.

    Hier einer der Blattflöhe (Psyllina),keine Ahnung,wie der dorthin gekommen ist?

    Größe 3mm




    Auch ein mückenähnliches (?) Wesen saß auf dem Fensterrahmen.

    Größe ohne Fühler 4mm

    Nachtrag vom 07.03.2022: männliche Zuckmücke (Fam. Chironomidae),vielen Dank an Sabine Flechtmann für die Bestimmungshilfe.




    Mal schauen,wie das nächste Woche weiter geht,die Nächte sollen frostig bleiben.

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






    Edited once, last by Moosfreund ().

  • Lieber Uwe,

    wieder so einzigartig großartige Fotos! Das zweite Bild ist eine männliche Zuckmücke (Fam. Chironomidae) mit den typisch stark gefiederten Antennen.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • wieder so einzigartig großartige Fotos! Das zweite Bild ist eine männliche Zuckmücke

    Liebe Sabine,

    vielen Dank für das Lob (man muß z.Z.nehmen,was man eben so findet :) ) und die Benennung des Insektes.

    Die Fühler der Zuckmücke sind cool!

    Das fand ich auch,deshalb habe ich das kleine Ding überhaupt fotografiert.

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • aber da hilft nur abwarten.

    Update zur Schmetterlingsparasiten-Entwicklung:

    Es sind Veränderungen zu beobachten,deren Bedeutung ich aber lieber fachlich versierteren Betrachtern überlasse. :)

    Von einem zum anderen Tag überall Ausscheidungen! :92:



    Es leben wohl auch nicht mehr alle.





    Die Beobachtungen gehen weiter. 8)


    Geflügeltes gab es auch zu sehen,gestern blieben endlich mal zwei Kleine Füchse für`s Foto sitzen.





    Hier kann man die behaarten Augen halbwegs erkennen.



    Und ein Zweiter sonnte sich nebenan.



    Ansonsten bisher 11 Zitronenfalter, 6 Kleine Füchse aber noch kein Tagpfauenauge und C-Falter gesichtet.

    Nachtfalter aufgrund der bei Sonnenuntergang sofort auf deutlich unter Null fallenden Temperaturen nichts! :(

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!