Ein paar Nachträge aus 2021

  • 01 - Hochsommer in der Wahner Heide Am Herfeld Teil 1


    Ein warmer Sommertag mit etwas Wind. Um die Mittagszeit mit einigen Faltern & Libellen.


    Am Parkplatz Altenrath


    Blauflügelige Ödlanschrecke (Oedipoda caerulescens)


    Wiesenglockenblumen (Campanula patula)


    Kleiner Feuerfalter (Lycaena phlaeas)


    Zitronenfalter (Gonepteryx rhamni)



    Heidenelken (Dianthus deltoides)


    Großes Ochsenauge (Maniola jurtina)


    Tagpfauenauge (Aglais io)



    Hauhechel-Bläuling (Polyommatus icarus)



    Steppensalbei (Salvia nemorosa)


    Blutweiderich (Lythrum salicaria)


    Kleiner Blaupfeil -w- (Orthetrum coerulescens)


    und die Männchen



    Blauflügel Prachtlibelle -m- (Calopteryx virgo)


    Teil folgt...


    Dirk

  • 01 - Hochsommer in der Wahner Heide Am Herfeld Teil 2


    Glockenheide (Erica tetralix)



    Moorlilie -Beinbrech- (Narthecium ossifragum)


    Wanzenfliege (Phasia hemiptera)


    Beilfleck-Widderchen (Zygaena loti)


    Kleines Fünffleck-Widderchen (Zygaena viciae)




    und nochmal Zygaena loti




    Hauhechel-Bläuling (Polyommatus icarus)


    Braunkolbiger-Braundickkopffalter (Thymelicus sylvestris)



    Hufeisen-Azurjungfer -w- (Coenagrion puella)


    Teichfrosch


    und über allem donnern die großen Flieger - Airbus A319 bei der Landung


    Dirk

  • Lieber Dirk,

    es ist seit Wochen trüb und grau und feucht, man mag nicht vor die Tür gehen. So feine Fotos aus hellen Tagen machen sich gerade jetzt besonders schön. Beim Betrachten deiner herrlichen Fotos fühlt es sich an wie ein "kleiner Urlaub", zumindest für's Auge. Die Widderchen sind einfach schön, ich mag sie sehr. Das Beilfleck-Widderchen (Zygaena loti) habe ich selbst leider noch nie gefunden. Die Falter sind wunderbar detailreich aufgenommen, da sieht man sogar, wie der Saugrüssel aufgerollt wird. Klasse!

    Deine unbestimmte Fliege sollte die Wanzenfliege Phasia hemiptera sein aus der Familie der Raupenfliegen Tachinidae.

    Moorlilie/Beinbrech habe ich noch nie gehört, nach Tante Wiki nur mit kleinem Verbreitungsgebiet und besonders geschützt. Das scheint dann wohl ein "besserer" Fund zu sein.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Hallo Sabine,


    danke für die Fliegenbestimmung. Die Moorlilie ist hier in NRW an einigen Stellen zu finden, trotzdem aber selten und besonders geschützt.

    Im Bereich Querwindbahn blühen im Frühsommer viele Exemplare in den Wassergräben. Mein Exemplar war ein Nachzügler.


    Viele Grüße


    Dirk

  • Frühsommer im Stadtgebiet von Bergisch Gladbach:


    NSG Schlade 10.06.21


    Gemeine Akelei (Aquilegia vulgaris)


    Sibirische Schwertlilie (Iris sibirica)


    Kerngebiet des NSG



    Verblüht - Vogelnestwurz (Neottia nidus-avis)


    Gefleckter Schmalbock auf Leucanthemum vulgare


    ein paar Kilometer weiter am Teich in Herrenstrunden

    Schmuckschildkröte


    Graureiher



    Kanadagans


    Stockenten



    Gelbe Schwertlilie (Iris pseudacorus)



    Haussperlinge





    Margeriten


    unbestimmte Wanze


    wird fortgesetzt...


    Dirk

  • nochmals zu Besuch in der Schlade 30.06.21


    das Gefleckte Knabenkraut (Dactylorhiza maculata) steht in Blüte




    Liguster (Ligustrum vulgare)


    Fliege


    Schornsteinfeger (Aphantopus hyperantus)


    Rapsweißling (Pieris napi)


    Gemeiner Odermenig (Agrimonia eupatoria)


    Nachzügler (Neottia nidus-avis)


    Rostfarbiger Dickkopffalter (Ochlodes sylvanus)




    Distel


    Dirk

  • Der Rostfarbene Dickkopffalter ist ein schönes Tier! Aber auch alle anderen Fotos sind wunderbar und lassen von einer anderen Jahreszeit träumen...

    Was die Wanze betrifft, hatte ich spontan an eine Lederwanze gedacht.

    Was mich aber irritiert ist, dass in der Insektenbox unter "Lederwanze" einige Arten aufgeführt sind, hier würde ich die Saumwanze als Dein Tier erkennen. Jedenfalls stimmen vor allem die Farben und auch die Farben der Fühlersegmente überein. Auf Deinem Foto kann man nicht so gut den Rand rechts und links der hinteren Hälfte beurteilen.

    Beim Insektentrainer vom NABU , ein Stückchen herunterscrollen zu "Doppelgänger", ist die Lederwanze der Randwanze gegenübergestellt. Die kann es aber nicht sein, weil es mit den Fühlersegmenten nicht stimmt. Und meine Irritation besteht darin, dass die Randwanze ja zu den Lederwanzen gehört, auf der Seite das m. E. als unterschiedlich behandelt wird... :92:


    Viele Grüße

    Addi

  • NSG Schlade

    Hallo Dirk,

    dieses Naturschutzgebiet scheint ein sehr interessanter Lebensraum für allerlei Getier und Pflanzen zu sein.

    Deine schönen Bilder erinnern ganz wunderbar an die Erlebnisse in der warmen Jahreszeit mit all seinen Blüten und Insekten.Am meisten kann man sich als Fotografierender selbst daran erfreuen,denn man war ja dabei,die Erinnerungen an die Begegnungen und Funde werden wieder wach.So geht es mir zumindest.

    Aber auch alle anderen Betrachtern wird beim Warten auf das kommende Frühjahr das Herz erwärmt und die Zeit verkürzt.

    Vielen Dank!

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Lieber Dirk,

    die erste Vogelnestwurz ist doch ganz frisch und gar nicht verblüht, die zweite beginnt zu blühen.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!