Mein täglicher Spaziergang 2022: 9. - 15. Mai

  • Quote

    "nur ein Trauersteinschmätzer"

    Whow... Neid... den würde ich auch gerne mal sehen...


    Stare und Bachstelzen sammeln sich, das heisst, vielleicht kommen die ersten bald hier an.... Allerdings finden sie hier noch nix, besser wäre, sie lassen sich noch Zeit...


    Bachstelzen finde ich hier jedes Jahr im Frühjahr zu Hunderten auf den Feldern....

  • Danke für eure Kommentare. Freut mich immer, wenn euch meine Wochenübersicht gefällt.

    Addi : den Mickey-Mouse Falter nenne ich so, weil die Zeichnung auf der Unterseite der Hinterflügel an Mickey-Mouse-Köpfe erinnert. In diesem spanischen Blog sind ein paar Abbildungen dazu. Es gibt hier ja mehrere Arten mit grün-weißen Flügeln und so ist das eine gute Unterscheidung.

    Mönchssittiche: ich dachte in D gäbe es nur Halsbandsittiche?


    Seide : Trauersteinschmätzer sehe ich ja immer mal wieder, da habe ich auch schon bessere Fotos

    Dann sind die Bachstelzen also Überwinterer? Die Einfarbstare sind ja das ganze Jahr hier, die ziehen wohl nicht.

  • Oh ja, das ist wirklich eine Woche für mich, auch wenn ich nicht der Einzige bin, der sich für die Flatterviecher interessiert. Der Cistensänger hat es mir angetan. Ich hatte in Italien im letzten Jahr meine ersten Cistensänger und konnte sie auch als Beleg fotografieren, aber kein Vergleich zu deiner erstklassigen Aufnahme. Der Zaun stört mich gar nicht. Auch die anderen Vögel sind super vor die Linse gekommen. Deine Exkursionen haben sich wiedermal gelohnt!

    34! Wow nicht schlecht und wir sind ja noch im Januar. Mich hat es gestern ans Meer verschlagen, zum ersten Mal dieses Jahr, da kam dann einiges an Arten dazu, das Highlight war allerdings eine Weißkopf-Ruderente. Du kennst die zwar, aber hier oben gibts die eigentlich gar nicht. Ein Tier hält sich aber nachgewiesen schon seit Wochen hier auf und nach dem der Orni-Tourismus zu dem Vogel mit der Zeit etwas abgeklungen ist und wir sowieso genau an ihrem Aufenthaltsort vorbeifuhren, haben wir angehalten und sie auch gefunden. Ganz allein waren wir trotzdem nicht...Ich fahre Seltenheiten nicht hinterher und bin manchmal etwas genervt von den "Umweltinteressierten", die sich sofort ins Auto setzen und hunderte Kilometer für eine Seltenheit runterreißen. Vor allem, wenn die sich dann bei mir in der Gegend tummeln und ich selbst nichts mehr in Ruhe beobachten kann.


    Addi meinst du zufällig die Halsbandsittiche oder hat sich der Mönchssittich inzwischen auch in Deutschland eingenistet?

    Beste Grüße,
    Stefan


    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Lifelist:
    Vögel:
    - Deutschland: 263, Weißkopf-Ruderente

    - Welt (2022): 281 (126), Weißkopf-Ruderente (Klappergrasmücke)

    - (Garten): 112, Schwarzhalstaucher

    Wirbellose: 1.186, Drymus sylvaticus

  • Kasimir Naja fast, neben dem Halsbandsittich gibt es stellenweise auch Alexandersittiche (wenigstens in Köln und Mainz) und in Stuttgart gibt es auch wilde Gelbkopfamazonen. Von Mönchssittichen wüsste ich auch nichts.


    Seide Bei uns habe ich im Dezember noch Bachstelzentrupps gesehen und Stare sieht man hier immer mal wieder. Aber sonst hast du natürlich recht. Die meisten sind (noch) weg.

    Beste Grüße,
    Stefan


    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Lifelist:
    Vögel:
    - Deutschland: 263, Weißkopf-Ruderente

    - Welt (2022): 281 (126), Weißkopf-Ruderente (Klappergrasmücke)

    - (Garten): 112, Schwarzhalstaucher

    Wirbellose: 1.186, Drymus sylvaticus

  • Liebe Susanne,

    die Anzahl deiner Wochenfunde finde ich ganz schön groß, die Blauelstern gefallen mir besonders gut. Aber auch andere Vögel, deren Namen ich mir jetzt hätte notieren müssen. Da sind auch einige dabei, die für mich kaum von Sperlingen zu unterscheiden gewesen wären. Sehr schick ist der Mickey-Mouse-Falter.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Och..., kommt immer drauf an. Wenn so ein Vogel tot am Boden liegt, könnten interessante Aaskäfer dran sein. ;):79:


    Die Ophion mal von jemandem abklopfen lassen, der sich mit Hymmies auskennt (falls nicht schon geschehen). Es gibt weitere Gattungen, wenn auch wenig Arten, die sehr ähnlich sehen.


    Liebe Grüße

    Klaas

  • Dann sind die Bachstelzen also Überwinterer? Die Einfarbstare sind ja das ganze Jahr hier, die ziehen wohl nicht.

    Ja, die Bachstelzen sind Überwinterer und die unsrigen Stare auch.... Ich glaube, die Einfarbstare sind Kurzstreckenzieher und ganz, ganz selten verirrt sich mal einer in die nördlichen Gefilde...

    Ich fahre Seltenheiten nicht hinterher und bin manchmal etwas genervt von den "Umweltinteressierten", die sich sofort ins Auto setzen und hunderte Kilometer für eine Seltenheit runterreißen. Vor allem, wenn die sich dann bei mir in der Gegend tummeln und ich selbst nichts mehr in Ruhe beobachten kann.

    Hallo Stefan, da gehts Dir wie mir.... und am schlimmsten find ich dann die Fotografen, die die Vögel aufjagen, nur damit sie selbst das "beste Foto" bekommen... oder die aus dem gleichen Grund gesperrte Schutzzonen betreten... :angry:


    Aus dem Grund melde ich Seltenheiten - wenn ich dann welche finden sollte (was eh selten vorkommt) - erst dann, wenn sie wieder weg sind...


    Die nächsten Tage siehst Du dann besagte Fotografen das ganze Gebiet unsicher machen... :thumbdown:

  • ... oder die aus dem gleichen Grund gesperrte Schutzzonen betreten..

    Auf dem Rückweg stand dann auch ein Fotograf dort, der scheinbar meinte, Privatgrundstücke gelten nicht, wenn Seltenheiten anwesend sind...unfassbar.

    Aus dem Grund melde ich Seltenheiten - wenn ich dann welche finden sollte (was eh selten vorkommt) - erst dann, wenn sie wieder weg sind...

    So halte ich es auch bzw. melde ich meine Seltenheiten auf ornitho.de ohnehin immer als geschützte Meldung. dann kommen diese "Geier" erst gar nicht, wobei das ja den echten Geiern nicht gerade schmeichelt. ;)

    Beste Grüße,
    Stefan


    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Lifelist:
    Vögel:
    - Deutschland: 263, Weißkopf-Ruderente

    - Welt (2022): 281 (126), Weißkopf-Ruderente (Klappergrasmücke)

    - (Garten): 112, Schwarzhalstaucher

    Wirbellose: 1.186, Drymus sylvaticus

  • _Stefan_ Seide , da habe ich wirklich Glück, dass ich in einer so unbekannten Ecke wohne. Hier habe ich noch nie einen Paparazzi getroffen.

    Mich hat es gestern ans Meer verschlagen

    Am Meer war ich bis jetzt noch nicht und von den 34 Arten kann man höchstens 2 mit gutem Willen als "Wasservögel" bezeichnen: den Seidenreiher und die Gebirgsstelze.

    Glückwunsch natürlich trotzdem zur Weißkopf-Ruderente, die ist schon hier nicht gerade häufig.

  • den Mickey-Mouse Falter nenne ich so, weil die Zeichnung auf der Unterseite der Hinterflügel an Mickey-Mouse-Köpfe erinnert.

    Hallo Susanne,

    ein sehr schöner Schmetterling! :love:

    Tagfalter zu dieser Jahreszeit,davon kann ich nur träumen.

    Beispielbild von Montag Nachmittag,vom Schneesturm überrascht.


    Trotzdem 20 km getippelt.Die einzigen Funde waren 2 Mücken,ein Regenwurm auf Neuschnee (!) und 2 Weichkäferlarven. :(

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Da kann ich dich nur mit einem "warmen" Foto aufheitern.

    Vielen Dank! :98. Es wirkt schon. :)


    Es kommen auch wieder andere Zeiten...!

    Die sind teilweise schon da (siehe Foto),aber Schnee und Grün wechseln aller paar Tage. X(

    Gestern habe ich die ersten Schneeglöckchen und Winterlinge entdeckt,letztere aber "Gartenflüchtlinge".

    ein paar km weiter hats aber auch wieder ordentlich viel Schnee gegeben.

    Das ist hier auch so,ab 500m aufwärts liegt das weiße Zeug noch und auf 1000m sogar reichlich.Aber da komme ich sowieso erst wieder im Frühling hin.


    Wenn ich unter 400m bleibe,ist alles schön Grün.Die vielen Niederschläge der letzten Monate haben die Moose besonders prächtig gedeihen lassen.

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Kasimir

    Changed the title of the thread from “Mein täglicher Spaziergang 2022: 24. - 30. Januar” to “Mein täglicher Spaziergang 2022: 31. Januar - 6. Februar”.
  • Im Moment habe ich nicht viel Zeit; ich habe euch ja erzählt, dass ich wegfahre. Am 21.2. geht mein Flug und bis dahin muss ich die Wohnung für die Katzensitter bewohnbar haben - aufräumen und Frühjahrsputz ist angesagt. Deshalb gab es einige Nachtrunden und die restlichen Spaziergänge waren auch alle ganz in der Nähe.

    Montag, 31.1.

    Das muss wohl der letzte Nebula ibericata der Saison sein, mittlerweile ist er ja abgelöst von Chemerina caliginearia.



    Dienstag, 1.2.

    Wieder eine Nachtrunde, diesmal ist es eine der "Kompass-Schnabeleulen" - ich müsste jetzt nachschauen, wie sie heißt. Hypena lividalis jedenfalls.



    Mittwoch, 2.2.

    Auch nix Besonderes, aber die Samtkopfgrasmücke Sylvia melanocephala finde ich immer hübsch - wenn man sie denn erwischt



    und der schön gelbe Girlitz Serinus serinus



    Donnerstag, 3.2.

    Die rot-schwarzen Wanzen gefallen mir immer gut - Thema mit Variationen. Deshalb mal eine Zusammenstellung aus den Familien Lygaeidae und Pyrrhocoridae.


    Und in der Fußgängerzone entdeckte ich diese ziemlich gut getarnte Eule Amphipyra effusa. Das ist ärgerlich, die hatte schon ich letztes Jahr auch im Februar und nicht wieder erkannt.



    Freitag, 4.2.

    Diese Nachtrunde brachte 6 Chemerina caliginearia. Langsam könnte ich anfangen von den häufigen Arten Phänogramme zu erstellen.



    Samstag, 5.2.

    Die Schwanzmeise Aegithalos caudatus hatte ich ja schon,



    deshalb bleibt mir nur der blühende Borretsch Borago officinalis.




    Sonntag, 6.2.

    Mit der Reisegruppe in Granada. Das wäre eigentlich einen eigenen Bericht wert, muss aber auch so reichen.

    Auf den Straßenbäumen sitzen Ringeltauben Columba palumbus - nicht wie bei mir nur Stadttauben! Endlich ein gutes Foto!



    Granada bedeutet ja Granatapfel, deshalb findet man überall Abbildungen dieser Früchte als Stadtlogo.


    Keramikrelief, Wetterfahne, Straßenpflaster

    Hydrant, Logo auf touristischemHinweisschild, Straßenlaternenfuß

    Straßenpflaster, Begrenzungspoller, bemalte Fliese


    Ich bin auf einen Berg ausserhalb des Stadtzentrums mit Blick auf die Alhambra gestiegen.



    Schon eine beeindruckende Anlage. Da muss ich auch irgendwann mal wieder hin - aber da muss man ein Ticket mit Uhrzeit im Internet buchen, also nix mit spontan mal eben. Das Wetter war zuerst diesig und bedeckt, später kam auch die Sonne ein bisschen raus - aber T-Shirt-Temperaturen gab es nicht. Trotzdem flogen einige Schmetterlinge: Colias croceus, Coenonympha pamphilus, Vanessa atalanta und #Neu4me (jedenfalls in Spanien und vorher habe ich ja nicht fotografiert) Kleiner Fuchs Aglais urticae. Den findet man sonst nur noch höher in den Bergen in der Sierra Nevada.



    Dieser Stadtteil war ausserhalb der ehemaligen Stadtmauer und heißt Sacromonte. Die romantischen Reisenden des 19. Jahrhunderts fanden in den von Zigeunern* bewohnten Felshäusern das pittoreske Andalusien. Es soll auch eine Wiege des Flamenco sein. Heute ist es eine Mischung aus Hippie-Stadt und Slum.


    Im Vordergrund sieht man die in den Fels gebauten Behausungen, hinten rechts ist ein Teil der ehemaligen Stadtmauer (warum man die wohl wieder aufgebaut hat?)

    (* hier spricht man immer von gitanos, also Zigeunern. Da ich nicht weiß, ob das Sinti oder Roma oder noch andere Volksgruppen sind, lasse ich es auch dabei)

    Die Mauer ist insofern wichtig, als ich mich lange in dem Gebiet aufgehalten habe und meine besten Beobachtungen gemacht habe.


    Iberienraubwürger Lanius meridionalis



    Elster Pica pica, die ganz normale schwarz-weiße ist #Neu4me



    Und als ich im Schatten der Mauer so der Elster hinterher schlich, sah ich plötzlich etwas Anderes. Ein Pärchen Wiedehopfe Upupa epops! Zumindestens nehme ich an, dass sie ein Pärchen waren und mit meiner anthropomorphen Einstellung halte ich das linke für Ihn und das rechte für Sie.




    Die saßen in der Sonne und hielten Siesta. Ich setzte mich in den Schatten der Mauer, wo ich scheinbar nicht auffiel und bewegte mich auch nicht. Hier nochmal einzeln: Er



    und Sie putzte sich ausführlich


    Plötzlich legte sie sich flach auf den Boden, ich dachte zuerst an "power-napping", aber mit offenem Auge? und habe am Computer erst den Schnabel nach oben gesehen. So eine Art Sonnenbad? Dabei machen Vögel ja häufig die seltsamsten Verrenkungen.



    Ich habe versucht, Infos darüber zu finden. Irgendwo wird von Tarnstellung geschrieben. Das traf auf jeden Fall nicht zu. Es gab überhaupt keinen Auslöser und nach ein bis zwei Minuten war sie wieder "da".



    Dann war die Siesta auch schon fast vorbei und was hier nach romantischer Annäherung aussieht, ist einfach das Ende der Siesta. Sie putzt sich und er wandert langsam davon auf der Suche nach Fressbarem.



    Sie ging dann auch und zwar in die andere Richtung.



    Auch wenn ich ja jetzt schon häufiger Wiedehopfe gesehen habe, so eine total entspannte Begegnung hatte ich noch nie. Vom ersten bis zum letzten Foto sind ca. 45 Minuten vergangen. Dann durfte ich endlich auch wieder in die Sonne und bin langsam wieder in Richtung Stadt gewandert. Es gäbe noch mehr touristisches zu erzählen, aber eine zoologische Begegnung muss ich doch noch schildern. Und zwar saß an einer Hauswand diese ziemlich große Spinne Zoropsis spinimana. #Neu4me Körper ca. 2 cm und dann noch die Beine dazu



    Hier sieht man meinen ganzen Weg.

  • Was für vielfältige und interessante Eindrücke! Sowohl "touristentechnisch", vor allem auch was Deine Sichtungen anbetrifft. Das Wiedehopfpärchen hätte mich auch in seinen Bann gezogen! Toll, dass sie sich nicht an Dir gestört haben. Aber nach Happy End sah es dann wohl doch nicht aus... :)

    Eine ordentliche Runde mit viel Höhenveränderungen hast Du gemacht!


    Viele Grüße

    Addi

  • Liebe Susanne,


    danke für deinen schönen Wochenbericht. Der Girlitz wirft sich ja wirklich in Schale mit seinem verführerischen Schulterblick. Tolles Bild. Zum Verhalten der Wiedehopfe kann ich dir spontan auch nichts sagen, die Bilder sind aber auch beneidenswert.

    Da ich dich ja immer etwas auf dem Laufenden gehalten habe, möchte ich dir heute nochmal von meinen Tieren ein Update geben. Ich habe den Januar erfolgreich geschafft und gar nichtmal so viele "Joker" verbraucht. Im Februar sah es dann plötzlich ganz anders aus. Letzte Woche habe ich fast nichts Neues gefunden und gestern war der Tag erreicht, an dem ich keine Lust mehr hatte, jeden Tag auf unscheinbare Spinnen, Fliegen oder Ähnliches zu gehen. Da habe ich mich dann entschieden, das Projekt nach gut 10 Monaten abzuschließen. Wie du werde ich weiterhin versuchen, viel raus zu gehen und ich werde auch weiterhin mein Tier des Tages küren, aber nicht mehr jeden Tag ein Anderes. Der Eisvogel ist gestern der erste Doppelte geworden.

    Beste Grüße,
    Stefan


    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Lifelist:
    Vögel:
    - Deutschland: 263, Weißkopf-Ruderente

    - Welt (2022): 281 (126), Weißkopf-Ruderente (Klappergrasmücke)

    - (Garten): 112, Schwarzhalstaucher

    Wirbellose: 1.186, Drymus sylvaticus

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!