Zwergschwimmer

  • Hallo Mitforumer*innen


    Zwergschwimmer. Gemeint sind nicht schwimmende Zwerge, sondern kleine Käfer, die überwiegend im Wasser leben.


    An einem der vorigen Tage stand ich mal wieder gummibestiefelt am Rande eines Gewässers. Dessen Übergang Ufersand / Wasser wurde derart gestaltet, dass Kleinlebewesen im Flachwasserbereich Lebensraum finden. Hermann verharrte und schaute. In der Mehrzahl sind es Ruderwanzen Sigara Lateralis die sich als eine Art Unter-Wasserbootfahrer mit ihren zwergigen 5 mm hier- und dorthin bewegen. Ein Foto mit einer von ihnen zeigte ich bereits.


    ...

    ...............auf Größe-Anzeiger.........................................................................3,5 mm mißt dieser Käfer-Zwergschwimmer.


    Ihn fand ich vor wenigen Tagen. Vielleicht ist sein Name Hydroporus planus. Er kann mit anderen Arten der Gattung verwechselt werden ist zu lesen. Sicher ist, dass aus dem Südharz von ihm als einem seltenen Zwergschwimmer berichtet wird.



    Zum Vergleich der 9,8 mm-Riese Agabus bipustulatus


    Der Wasserkäfer Helophorus sp., gleich groß wie H.p., könnte auch noch erwähnt werden.

    Sie und weitere tummelten sich im Flachwasser.


    Doch dann fiel mir ein schwimmendes Tierlein auf, das noch kleiner war und vor mir davon ins tiefere Wasser eilte.

    Die Sache sollte abgeklärt werden, meinte ich, vielleicht hatte ich einen ‚Neu für mich‘ gesichtet.

    Eingefangen.Winzig und dunkel die Ersteindrücke von ihm. Die Farbtupfer auf dem Rücken bemerkte ich nicht mal mit der Lupe. Sollte es ein weiteres dunkles Käferlein sein,

    die von mir gefunden wurden? (siehe oben)


    ....


    Zum Größenvergleich: 8 mm mißt sein Unterwasserkollege - rechts, Größere Käfer, bessere Fotos möglich


    ....


    Der erwähnte Neuling für mich. Es ist einer, ein zwergiger Zwergschwimmer, 2,3 mm! Name zweifelhaft. Fotografiert wurde er selbstverständlich. Zigmal. Auf den Fotos ist die Rückenzeichnung zu erahnen. Doch ein scharfes Foto erreichte ich nicht. Spätestens jetzt zweifelte ich, ob ich angesichts der exellenten Fotos, die hier im Forum gebracht werden, meinen Neuling überhaupt zeigen sollte. Wie ersichtlich, ich wage es,


    der Hermann,

    der sich zur Zeit mit dem Ordnen seiner Schmetterlings- und Käferfotos müht,

    der Jung und Altforumer grüßt.

  • Hallo Hermann,

    ist doch toll, was du alles findest! Klar ist es ärgerlich, wenn man kein scharfes Foto hinbekommt. So geht es mir auch allnächtlich mit grauen Nachtfaltern. Trotzdem werde ich sie in meiner Wochenübersicht zeigen.

  • Deine Funde und Bilder sind immer prima, Hermann! Und Du findest immer noch so viele Käfer... - unter höchstem Einsatz! Ich hoffe, Du landest nicht irgendwann einmal komplett im Wasser! Deine "Unterwasserboot-Fahrer" mit ihren 5 mm waren sicher sehr schwer zu fangen bzw. dann aus dem Netz wieder heraus zu bekommen.


    Viele Grüße

    Addi

  • Ich hoffe, Du landest nicht irgendwann einmal komplett im Wasser! Deine "Unterwasserboot-Fahrer" mit ihren 5 mm waren sicher sehr schwer zu fangen bzw. dann aus dem Netz wieder heraus zu

    Ohne 'Drittes Bein', ein ausgedienter langer Skistock, säße ich des öfteren im Dreck / Wasser. Und, das siehst Du auch richtig: diese Winzlinge im Schlamm im Fanggerät zu finden und dann noch zu bergen - nicht immer einfach.


    Susanne und Addi, bin über Antworten stets erfreut!

    Hermann

  • Ich äußere mal Zweifel, so Du sie selbst bestimmt hast, dass die Sigara auf die Art bestimmbar ist. Übrigens eine Wanze, genauer zur Familie der Ruderwanzen (Corixidae) gehörend. Also kein Käfer. ;)


    Der Käfer auf dem zweiten Bild gehört in die Gattung Hydroporus. Mehr würde ich hier am Bild nicht draus machen wollen.


    Bild drei ist der übliche Agabus bipustulatus (oben drüber der schon mal bestimmte Hydroporus planus).


    Dann zweimal Agabus nebulosus (den kleinen ignoriere ich da noch).


    Last but not least zweimal Hydrophilus pusillius.


    Liebe Grüße

    Klaas

  • Lieber Hermann,

    es ist bewundernswert, wie du selbst in dieser Jahreszeit den Käfern nachjagst - und immer noch welche findest. Und du solltest wegen der Fotoqualität nicht hadern, ich würde gar nicht erst versuchen, 2-mm-Käfer aufzunehmen.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!