Was wird aus dieser Raupe? => eine Blattwespe

  • Diese kleine Raupe, vielleicht 10 mm oder kleiner habe ich heute auf der Rose vor unserem Haus in Leverkusen entdeckt, wo sie sich gerade über ein Blatt hermachte.

    Ich war sehr erstaunt, um diese Zeit überhaupt noch eine Raupe zu finden...


    Ich habe versucht, ihre Beine zu zählen, bin mir aber nicht ganz sicher, vor allem, was das letzte Paar am Ende betrifft.




    Am Hinterkopf kann ich kein Schildchen erkennen (was ja typisch wäre für Raupen, die sich im Boden vergraben), wenn ich das richtig weiß...



    Der Kopf aus einer anderen Perspektive.



    Hier schaut sie über das Blatt. Es war sehr schwierig, sie abzulichten, weil sie fotografisch ungünstig auf dem Blatt saß.



    Dieses Etwas habe ich nicht so weit weg von ihr gefunden. Könnte das ein Schlüpfrest sein, ein Ei oder so?



    Zu den Spannern gehört sie wahrscheinlich nicht...? Von wegen der Haare.

    Ob sie zu den Rosenwicklern gehört? Aber vergleichende Fotos sehen nicht ganz so aus, wie bei mir, was aber vielleicht auch am Raupenstadium liegen könnte...?

    An die Rosenblattminiermotte (Tischeria angusticolella) habe ich auch gedacht, denn entsprechende Spuren sind auf der Rose.

    Schön wäre es gewesen, wenn es eine junge Raupe des Großen Schillerfalters gewesen wäre. Aber dessen Kopf ist etwas dunkler und auch das Raupenende sieht etwas anders aus.


    Wie Ihr seht, ich habe keine Idee, was aus ihr werden könnte, wenn sie nicht sowieso viel zu spät dran ist!


    Viele Grüße

    Addi

  • Hallo,


    diese Larve gehört zu einer Blattwespenart. Die großen Äugelchen verraten das schon, und wenn man auf Nummer sicher gehen möchte, kann man auch die beinlosen Segmente zwischen Thorax und erstem Bauchbeinpaar zählen:

    Hummeln, Fliegen und Co. unterwegs, Pflanzenwespen, Symphyta, Larve

    Wenn man nicht über 1 hinauskommt, wird es auch nichts mit der Entwicklung zu einem Falter, dann kommt z. B. eine Blattwespe in Frage.


    Viele Grüße


    Ziegelstein

  • Liebe Adelheid,

    der Ziegelstein hat recht, das ist eine Blattwespenlarve, nicht bestimmbar. Dort wo am Kopf das große, schwarze Auge sitze, haben Schmetterlingsraupen sehr kleine, bogenförmig angeordnete Punktaugen. Am Häutungsrest hängen noch beide Teile der Kopfkapsel. Schmetterlingsraupen fressen übrigens ihre Häutungsreste nach der Häutung auf, und nur die Kopfkapsel bleibt übrig.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Vielen Dank an Euch. Da habe ich eine ganze Menge dazu gelernt! Ich hatte auch einmal kurz an eine Blattwespe gedacht, erinnerte mich daran, dass ich welche auf dem Balkon hatte. Aber die waren mit der ganzen Mannschaft dort, Kopf an Kopf (oder so ähnlich). Deshalb dachte ich, wenn eine alleine vorkommt... Aber durch Eure Antworten habe ich nun weitere Ausschlusskriterien für bzw. gegen eine Art, das ist prima!

    Mir hatte es vorhin keine Ruhe gelassen und ich bin noch einmal vor die Türe gegangen. Sie hat sich noch kein Stück weiter bewegt. Dann scheint sie wohl doch tot zu sein...

    Danke für Eure Links. Der von Sabine ist wirklich toll ausführlich!


    Viele Grüße

    Addi

  • Addi

    Set the Label from unbestimmt to bestimmt bis zur Gattung
  • Addi

    Changed the title of the thread from “Was wird aus dieser Raupe?” to “Was wird aus dieser Raupe? => eine Blattwespe”.
  • Liebe Adelheid,

    bestimmt bis zur Gattung ist nicht richtig. Für die Gattung müsstest du den ersten Teil des zweiteiligen Namens wissen. Das geht hier höchstens bis zur Familie.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Addi

    Set the Label from bestimmt bis zur Gattung to bestimmt bis zur Familie
  • Vielen Dank, Sabine für die Berichtigung. Ich stehe immer noch etwas mit der Reihenfolge der Systematik auf Kriegsfuß. Der Hinweis, dass man bei der Gattung den ersten Teil des Namens wissen muss, ist ein wichtiger Hinweis.


    Viele Grüße

    Addi

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!