• Whow... den Felsenspringer hast Du ja super fotografiert.... wenn auch einige Bilder in die Tonne gewandert sind, aber mit diesen Fotos wäre ich mehr als zufrieden...


    Das war wohl eine sehr ergiebige Zeit für Euch... wie schön....


    Den Tiegelteuerling würde ich auch gerne mal finden...

  • Danke, liebe Silke,

    ja, heuer war es ziemlich ergiebig. Der Tiegelteuerling ist winzig, der wird sicher oft übersehen. Aber vielleicht hast du mal das Glück. Guck mal hier in der Verbreitungskarte für Österreich, da sind etliche Funde aus der Steiermark, vielleicht ist da ja ein Fundort bei dir in der Nähe:

    Mykologische Datenbank

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Liebe Naturfreund*innen,

    06.09.2021


    Braunbinden-Wellenstriemenspanner - Scotopteryx chenopodiata


    Mooszünsler ohne dt. Namen - Eudonia murana #Neu4me


    Bergheiden-Johanniskrautspanner - Aplocera praeformata


    Mooszünsler ohne dt. Namen - Eudonia lacustrata


    Nesselzünsler - Patania ruralis


    Moosgrüner Bindenspanner - Colostygia olivata

    Der war so stark abgeflogen, dass eine Bestimmung sehr schwierig wurde. Frische Tiere sind quietschgrün, aber die Farbe verblasst sehr schnell und geht in Brauntöne über. Hier waren noch kleine Reste von grünbraunen Schuppen übrig.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Liebe Naturfreund*innen,

    07.09.2021


    Veränderlicher Nadelholzspanner - Thera variata


    Zünsler (Crambidae) ohne dt. Namen - Catoptria myella


    Große Stelzmücke - Pedicia rivosa

    mit einer Spannweite von ca. 5 cm


    Rippenfarn - Struthiopteris spicant #Neu4me


    Zungenkernkeule - Elaphocordyceps ophioglossoides

    Die Zungenkernkeule parasitiert auf Hirschtrüffel, die mit ein bisschen Graben in der Erde zu finden ist.


    Himmelblauer Blattkäfer, Minzen-Blattkäfer - Chrysolina coerulans


    Variationen vom Grashüpfer aus der Biguttulus-Gruppe - Chorthippus spec.

    Die drei Arten der Biguttulus-Gruppe kann man am Gesang unterscheiden, der Grashüpfer auf dem letzten Bild konnte aber nicht mehr "singen", ihm fehlte das rechte Hinterbein.






    Großer Kohlweißling - Pieris brassicae #male


    Weißgerippte Lolcheule - Tholera decimalis



    Alpen-Labkrautspanner - Colostygia aqueata



    Wickler (Tortricidae) ohne dt. Namen - Eana canescana #Neu4me

    Sitzlänge 11 mm. Offenbar ein richtig toller Fund, weil sehr selten. In Salzburg gibt es nur wenige Funde, und nach der Deutschlandliste aus 2017 nur aus Bayern nachgewiesen. Allerdings gibt es auf der aktuellen Nachweiskarte auch zwei Fundpunkte aus Baden-Württemberg:

    Schmetterlinge Deutschlands

    Zur Lebensweise scheint nichts bekannt zu sein:

    Eana canescana – Salzburgwiki

    Die Nahrungspflanzen, die im Salzburgwiki angegeben sind (Seifenkraut und Hufeisenklee) habe ich am Natrun noch nicht beobachtet, vielleicht leben die Raupen auch an weiteren Pflanzen.

    Eana canescana (links) ist mit ca. 11 m kleiner als die sehr ähnliche Eana penziana (rechts) mit 15 mm. Ich stelle hier beide gegenüber, denn ich habe heuer beide Arten gefunden.

    Eana canescana ..................................................................Eana penziana

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Liebe Sabine,

    das sind ja wieder tolle Funde dabei und alles bestens im Bild festgehalten! :ups:

    Zum Wickler gratuliere ich dir herzlichst,der scheint wirklich was sehr seltenes zu sein.

    Und auch eine schöne Gegenüberstellung der beiden ähnlichen Arten.Es zeigt sich eben wieder,wie wichtig das Messen der Falter sein kann.

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Vielen Dank, lieber Uwe und Susanne,

    ja messen ist wichtig und hilft schon häufig, die richtige Art zu ermitteln. Susanne, das rote an der Heuschrecke dürfte eine Milbe sein.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • ja messen ist wichtig und hilft schon häufig, die richtige Art zu ermitteln.

    Mir kam gerade ein Gedanke... Nicht immer ist es möglich, ein Insekt zu messen (zu schnell weg, man kommt nicht dran usw.) Aber man hat ein gutes Foto hinbekommen. Könnte man jetzt auf Grundlage des Fotos (wenn man die Abmessungen in cm weiß und das Foto in der Größe nicht bearbeitet hat) die Größe des Tierchens in der Relation ermitteln? Mit einem Grafikprogramm könnte man ja die Länge feststellen. Bei Markierung von einem Punkt zum anderen Punkt werden einem die Koordinaten angezeigt (das Bild müsste natürlich auch in 100 % auf dem Bildschirm angezeigt werden).

    Auf den Geoportalen geht es ja auch, sei es mit Strecken oder Flächen - da hat man dann den Maßstab als Grundlage (Relation).

    Oder habe ich einen Denkfehler in meinen Überlegungen...? :91:  :57:


    Viele Grüße

    Addi

  • Liebe Adelheid,

    nö, da hast du keinen Denkfehler in deinen Überlegungen. Das habe ich so oder ähnlich selbst schon häufiger gemacht. Ziemlich zu Beginn meiner "Falterei" hatte ich eine Pelzmotte im Eingangsbereich an der Tapete aufgenommen. Einige Jahre später habe ich die Tapetenstelle herausgesucht und gemessen. In einem anderen Fall habe ich ein Blatt nachträglich ausgemessen, es mit dem Falter auf 10fache Vergrößerung auf den Bildschirm gezoomt und danach die Länge des Falters ausgemessen. Und diesen Herbst hatte ich eine Raupe auf die Hand genommen und die Länge an meiner eigenen Hand nachgemessen.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Liebe Naturfreund*innen,

    08.09.2021


    Möndchenflecken-Bindenspanner - Dysstroma truncata


    Weiden-Spinnerwickler (Tortricidae) - Acleris emargana


    Heckenkirschen-Schabenmotte (Ypsolophidae) - Ypsolopha nemorella

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Liebe Naturfreund*innen,

    09.09.2021


    Es ist einfach toll, wie nah man Viecher mit der kleinen Kamera heranholen kann:

    Kuh


    Großer Rauch-Sackträger mit Exuvie - Taleporia tubulosa

    Die Raupen leben im Sack, verpuppen sich darin, und wenn die Falter geschlüpft sind, bleibt am unteren Ende des Sacks die Exuvie (Puppenhülle) sichtbar übrig.


    Spalten-Kreuzspinne - Nuctenea umbratica


    Veränderliche Hummel - Bombus humilis #Neu4me


    Purpur-Fruchtwanze L5 - Carpocoris purpureipennis

    10 mm


    Schwarzgefleckte Herbsteule - Agrochola litura

    20 mm


    Blaugrauer Alpen-Blattspanner - Entephria cyanata


    Fetthennen-Blattspanner - Entephria flavicinctata

    immer eine Schönheit!


    Dreiecksflecken-Weißdornwickler - Acleris laterana


    Das nächste "Stück" ist das Ergebnis von "Extrem-Mothing". Die Veränderungen der letzten Jahre vor unserer Haustür mit der Rodung von größeren Waldteilen hat den Bestand der Weißtanne dezimiert. Und so war ich schon in Sorgen um die Falterarten, die an Weißtanne leben. Aber, welche Freude, diese Art gibt es noch:

    Brauner Nadelwaldspanner - Pungeleria capreolaria

    Ein rechter Vorderflügel reicht als Nachweis.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Fetthennen-Blattspanner - Entephria flavicinctata

    immer eine Schönheit!

    Liebe Sabine,

    auf alle Fälle! :ups:

    Aber auch der Möndchenflecken-Bindenspanner ist sehr schön gezeichnet. :love:

    Die Veränderungen der letzten Jahre vor unserer Haustür mit der Rodung von größeren Waldteilen hat den Bestand der Weißtanne dezimiert. Und so war ich schon in Sorgen um die Falterarten, die an Weißtanne leben. Aber, welche Freude, diese Art gibt es noch:

    Daran kann ich mich noch gut erinnern.Um so beruhigender,wenn du dann wenigstens über den Flügelfund diese Art noch nachweisen konntest.

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Lieber Uwe,

    wenn du dich noch daran erinnern kannst, dass ich mir um die Weißtannen-Tiere Sorgen gemacht habe, dann hast du aber auch ein bemerkenswertes Gedächtnis!

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Liebe Naturfreund*innen,

    11.09.2021


    Variationen der Grünen Stinkwanze (L2, L5, Imago) - Palomena prasina

    L2


    L5


    Imago


    Herbstfärbung


    Kohlwanze - Eurydema oleracea


    Purpur-Fruchtwanze - Carpocoris purpureipennis


    Parallelbindiger Kräuterspanner - Mesotype parallelolineata


    Labkraut-Alpen-Blattspanner - Colostygia aqueata

    der häufigste Spanner im Herbst 2021


    Die Tagfalter sehen allmählich stark zerrupft aus:

    Kaisermantel - Argynnis paphia #female


    Dukatenfalter - Lycaena virgaureae #male

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Liebe Naturfreund*innen,

    11.09.2021


    Gemeiner Augentrost - Euphrasia officinalis


    Felsen-Steinkraut - Aurinia saxatilis #Neu4me




    Großblütige Königskerze - Verbascum densifolium #Neu4me

    Diese riesigen Königskerzen stehen vor einem Pinzgauer Zaun, eine traditionelle Bauweise, bei der die Holzlatten ineinander gesteckt werden und ohne Nägel oder Schrauben standfest und stabil sind.

    Pinzgauer Zaun – Salzburgwiki




    Rotrandiger Baumschwamm - Fomitopsis pinicola

    mit Guttationstropfen


    Beerenwanze - Dolychoris baccarum



    Weißgrauer Kleinspanner - Scopula incanata

    stark gefährdet, Rote Liste 2


    Braunbinden-Wellenstriemenspanner - Scotopteryx chenopodiata



    Raupe Zickzackzahnspinner - Notodonta ziczac

    10 mm, an Espe/Zitterpappel Populus tremula


    am 14.09. war die Raupe noch da, am Folgetag weg:



    Raupe Achateule - Phologophora meticulosa


    Drei Wickler aus der Gattung Acleris:

    Acleris laterana, Acleris variegana und Acleris emargana

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!