Alte Bekannte nicht erkannt!

  • Hallo,

    wenn einem das im Menschenbereich passiert,kann es durchaus zu unangenehmen Situationen führen.

    Im folgenden Fall,eine Raupe betreffend,war es für mich eher lustig.


    Bin wieder mal auf der kleinen Bachbrücke,kommt was am Geländer empor gekrochen.Eine Raupe,hat die sich verlaufen?



    Aber diese Farbe!Das ist was Neues,so eine hast du noch nie gesehen! :eek:

    Da sie in einer für den Fotografen sehr freundlichen,wirbelsäulenschonenden Position (was bei diesen Tieren meist die Ausnahme ist) daher schritt,wurde sie von allen Seiten begeistert abgelichtet.

    Welch schöne Farbe sie hat,bestimmt was ganz seltenes,so meine Gedanken. :92:




    Als ich ihr etwas zu nahe kam,diese Abwehrreaktion.Das hatte ich schon mal bei einer anderen Art gesehen. :91:


    Farbe blockiert Hirn-so könnte man die Situation beschreiben.Ich habe es nicht mitgekriegt! Eine alte Bekannte in einem mir bis dahin unbekannten Gewand.


    Der Spruch: "Kleider machen Leute" passt hier ganz gut.

    Zuhause am PC hat`s dann endlich Klick im Hirn gemacht und es kam die Erleuchtung! :33::33::33::33::33:

    Es handelte sich um die Raupe eines Nachtfalters,den Buchen-Streckfuß oder auch Rotschwanz genannt in einer rötlichen Variante.

    So kannte ich diese bisher.




    Der Falter selbst ist sehr unscheinbar,aber zumindest kann man auf dem Foto sehen,warum er Buchenstreckfuß heißt (siehe Stellung Vorderbeine).

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Hallo Uwe,


    ich habe mal gelesen, daß die Farbe der Raupe abhängig ist von dem, was sie frißt. Es stand da allerdings nicht, welcher Baum welche Farbe auslöst, daher sage ich jetzt einfach mal als Beispiel: Ernährt sich die Raupe von der Gemeinen Hasel, ist sie rötlich, ernährt sie sich von Blättern des Eichenbaumes, ist sie grünlich.


    Liebe Grüße

    Sabine II

    Solange es Menschen gibt die denken, dass Tiere nicht fühlen,
    müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
    (Noah)

  • Klass Uwe ! :thumbup::thumbup:


    Deine sauscharfen Aufnahmen, insbesondere die Makros ,lassen vermuten ,daß du deinem eh schon großartigen Fototalent auch noch ein neues Foto-Equipment

    hinzugefügt hast. :)

    Jeder weiss was ,zusammen wissen wir viel und insgesamt wissen wir viel zu wenig !

  • ich habe mal gelesen, daß die Farbe der Raupe abhängig ist von dem, was sie frißt.

    Hallo Sabine II,

    das ist ja interessant! :28:

    Danke für diese Information,das wußte ich bisher nicht.


    großartigen Fototalent

    Bitte keine Übertreibungen,ich mühe mich-von großartig noch weit entfernt! :)

    neues Foto-Equipment

    Neu ist relativ,die Kamera (Sony alpha 7 R III,gebraucht,aber super Zustand ) habe ich schon drei Jahre.Ansonsten teste ich immer wieder unterschiedliche Varianten,Einstellungen und Kombinationen von dem Zeug,was sowieso im Schrank liegt.

    Für die oben gezeigten Bilder reicht die von dir verwendete P 900 (evtl. + Raynox 150) aber locker aus.

    Mich grämt es immer noch sehr,das der Hersteller keinen Blitzschuh an diese Kamera gebaut hat,beim Nachfolgemodell ist einer dran.


    Ich habe heute mal meinen Zangenblitz testweise am Objektiv der P900 angebracht,passt alles problemlos ran.Kann aber nicht ausgelöst werden,eben wegen des fehlenden Blitzschuhes. :(Auch eine andere Auslösemöglichkeit (über Stecker/Kabel) scheint nicht vorgesehen.Schade,denn dann könnte man noch mehr aus dieser ohnehin schon sehr vielseitig einsetzbaren Kamera heraus holen.

    Der interne Blitz ist für viele Aufnahmen nur mit Einschränkungen zu empfehlen.

    Die eierlegende Wollmilchsau hat eben doch noch keiner erfunden!

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






    Edited once, last by Moosfreund ().

  • Für die oben gezeigten Bilder reicht die von dir verwendete P 900 (evtl. + Raynox 150) aber locker aus.

    Da bin ich mir nicht so sicher ,ob ich diese Qualität erreichen würde .Die Wollmilchsau ist jetzt über 5 Jahre alt und macht Probleme

    was die Einstellungen anbelangt .

    Jeder weiss was ,zusammen wissen wir viel und insgesamt wissen wir viel zu wenig !

  • Da bin ich mir nicht so sicher ,ob ich diese Qualität erreichen würde .

    Ich habe heute mal einen kleinen Test gemacht.

    Tote Gammaeule im Hausflur gefunden und mit der P900 abgelichtet.Für diese Kamera fehlt mir aber leider die tägliche Übung.Wenn man die hat,geht`s bestimmt auch noch einen Zacken besser.Und evtl. für Makros wie diese dann doch das 250-er Raynox.

    Unterschiedliche Lichtverhältnisse und Einstellungen,Fotos noch etwas nachbearbeitet.Ich finde das Ergebnis eigentlich ganz gut.






    Noch eine kleine Quarzstufe mit Hämatit (das sind die schwarzen "Fliegenschisse" und der dunkle Brocken rechts), Bildbreite 15mm,ebenfalls mit der P900 gemacht


    Zum Vergleich eine Aufnahme von der Gammaeule mit meiner Sony.


    Hier kommen natürlich die Details besser heraus,aber zwischen beiden Kameras gibt es auch riesige Unterschiede.Ich finde,die P900 schlägt sich ganz gut!Anfangs war ich nicht so richtig von ihr überzeugt und wollte sie wieder verkaufen.Nein,die bleibt. :)

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • quod erat demonstrandum .


    Das dritte Bild von oben . :thumbup:


    Da werd ich mir wohl das Raynox 250 noch anschaffen müssen .Die Zeiteinstellung bei der P900 funktioniert nicht mehr .

    Da kann man drehen wie man will ,irgendwann wenn das Motiv schon weg ist kommt dann die richtige Zeit.

    Ich würde die P900 nochmal kaufen ,mit der hat der Vogelinsektenplanzendetailfreund alles was erbraucht. :)

    Jeder weiss was ,zusammen wissen wir viel und insgesamt wissen wir viel zu wenig !

  • Die Zeiteinstellung bei der P900 funktioniert nicht mehr .

    Nur im manuellen Modus? Dann könnte es was mechanisches am Einstellrad sein. :91:

    Frage doch mal beim Nikon-Service an oder sende deine Kamera dort hin.

    Kostenvoranschlag und dann entscheiden: Reparatur oder Neu

    Nikon-Service, dort sind unten auch die Service Points aufgelistet.Auf alle Fälle muß diese nervige Störung weg!

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Hallo Uwe ,


    Danke für den Servicehinweis !

    Ich denke ,daß nach 5 1/2 Jahren auch mal was neues her muß. Eine neue P900 vielleicht ?

    Bin ja kein Fotoexperte und brauche lediglich was zuverlässiges zur Dokumentation meiner Naturerlebnisse ,auch wenn die Bilder

    im besten Fall suboptimal sind .





    Jeder weiss was ,zusammen wissen wir viel und insgesamt wissen wir viel zu wenig !

  • Guten Morgen Werner,


    Falls Du die P1000 überlegen solltest, lass die Finger davon.... ein Bekannter hat sie sich gekauft, und ich habe noch kein einziges scharfes Foto von ihm gesehen. Als ich ihn mal getroffen hab, hab ich gefragt, ob ich mal Fotos probieren darf.... kein einziges war scharf.... ihn störts anscheinend nicht, ich hätte die Kamera nach den ersten Fotos zurück gebracht....

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!