Alles Wanzen oder was...?

  • Ich hätte das Thema auch gerne in die Bestimmungsanfragen gestellt, aber dazu tauchen hier zu viele verschiedene Tierchen auf.

    Ich bin heute wieder losgezogen (das gute Wetter ausnutzend, es soll ja jetzt schlechter werden) und in einem Gebüsch fiel mir einiges Seltsame auf. Zunächst sah ich nur Blattläuse verschiedenen Alters.



    Fliegen mögen anscheinend auch gerne Honigtau...





    Ich schaute mich dann weiter um, denn dort tobte das Leben, wenngleich diese vielen Leben auch sehr klein gewesen sind...

    Zunächst sah ich, was ich aber erst am PC genauer sah, dass dies wohl leere Wanzeneier sind. Sehe ich das richtig?

    Irritierend fand ich, dass bei manchen das an den Seiten wie Beinchen aussieht und das dann eher an die Läusebilder weiter oben erinnert. Aber (leider verschwommen) scheinen auf dem erste und dritten Foto eine ganz frisch geschlüpfte Wanze herumzukrabbeln.



    Und hier sind definitiv offene Eihüllen zu sehen.




    Ich schaute mich dann um, in der Hoffnung andere Wanzen oder vielleicht auch erwachsene oder wenigstens ältere Tiere zu sehen.

    Dies hier müssten Larven der Lindenwanzen (Malvenwanzen), (Oxycarenus lavaterae), verschiedenen Alters und manche mit einem ganz schön prallen HInterleib!

    In den folgenden Bildern sind dann wohl zum Teil noch geschlossene Eier zu sehen und wahrscheinlich die Larvenstadien L1 und L 2...





    Ich entdeckte dann noch zwei Larven anderer Arten, die auch ganz in der Nähe saßen.

    Und zwar, #Neu4me die Larve (Stadium L3) der Grünen Reiswanze (Nezara viridula), ein sehr hübsches Tierchen




    und die Larve (Stadium L3) der Grünen Stinkwanze (Palomena prasina).




    Bei den letzten beiden Fotos hatte ich allerdings den Eindruck, im Jurassic Park gelandet zu sein.

    Hat jemand von Euch eine Idee, was ich hier sehe...? Es müsste doch auch etwas Wanzenartiges sein, oder?




    Stimmt mein Bericht soweit, dass die ersten Bilder oben alles Blattläuse (verschiedenen Alters) zeigt und alles andere geschlossene und leere Wanzeneier mit den "Neugeborenen"?


    Viele Grüße

    Addi

    "Wenn wir gehen, nehmen wir Euch mit!", sprach das Insekt.

    Edited once, last by Addi: Nachtrag Stadium der Larven ().

  • Hallo Addi,

    interessante Viecher hast du da fotografiert!

    Wanzeneier sind das ganz sicher nicht - oder, ich formuliere das doch mal vorsichtiger - die Wanzeneier, die ich kenne, werden schön nebeneinander gelegt und sehen aus wie kleine Tönnchen.



    Diese ungeordnete sieht gar nicht nach Eiern aus, ausserdem vermeine ich an deinen "Eiern" noch Beinchen zu sehen. Diese runden Öffnungen erinnerten mich an an die parasitischen Wespen bei meinen Weißlingsraupen. Ich habe mal ein bisschen gegoogelt und es gibt tatsächlich Brackwespen (Braconidae) die Blattläuse parasitieren! Die "Eier" könnten also die Hüllen von Blattläusen sein, aus denen Wespen geschlüpft sind! Total spannend!

    Ich habe auch einen Link gefunden, weiß aber nicht, ob der richtig angezeigt wird, da es eine ganze Bildersammlung ist.

    ETH Zürich e-pics

    Oxycarenae lavaterae kann ich bestätigen und Nezara viridula auch.

    Bei "Jurassic Park" muss ich passen...

  • Vielen Dank, Susanne Kasimir , für Deine Antwort und Hinweise sowie den Link. Der Link geht zu einer Auswahl Brackwespen, die verschiedene Tiere paratisieren, sehr interessant!

    Ich hatte ja auch den Eindruck, dass manche der "Eier Beine hatten" und das würde den Hinweis auf Blattläuse, die von Brackwespen parasitiert wurden, bestärken und dass sie nun ausgesaugt und ausgefressen dort herumliegen (und nicht schön geordnet, wie bei den Wanzeneiern).

    Hier eine Vergrößerung:



    Dann habe ich jetzt lange geguckt und gelesen :57::57: und meine, dass dies hier aber schon Larvenstadien von Lindenwanzen sein müssten. Der weiße Streifen, das Aussehen allgemein, die Fühler...



    obwohl manche recht "aufgeblasen" wirken... (evtl. auch parasitiert?)



    Aber ich habe ebenfalls gelesen, dass manche Wanzen auch an Blattläuse gehen und somit biologische Bekämpfer sind.


    Dieses interessante Tier (Jurrasic Park Eindruck) habe ich (noch) nicht in die Bestimmungsanfragen gestellt, weil ich diese vielfältige Ansammlung verschiedener Insekten in ihrer Gesamtheit darstellen wollte (was ja in ihrer Beziehung untereinander oft auch hinweisend ist...), von ihm habe ich jetzt einen Ausschnitt gemacht:



    Meine Recherche gab zum einen einenn Hinweis auf evtl. eine Falterraupe (Acronicta funeralis) und meine Perspektive täuscht... Aber auf den bekannten Seiten konnte ich keine Ähnlichkeit feststellen, oder es ist vielleicht eine Käfernymphe, oder tatsächlich auch eine Blattlaus aus evtl. der Aphis-Familie...


    Auf jeden Fall ein sehr spannender Heckenbereich, wo ich nachher noch einmal hingehen werde. Vielleicht sind alle noch da....?!


    Viele Grüße

    Addi

  • Hallo, Adelheid,

    die beiden Wanzenlarven, deren Artzugehörigkeit Susanne dir bereits bestätigt hat, sind Larvenstadium 3, also L3.

    Fotoübersicht Wanzen NRW - www.natur-in-nrw.de


    Jurassic Park: Mit einer Schmetterlingsraupe sehe ich keinerlei Ähnlichkeit. Außerdem kommt Acronicta funeralis nicht in Europa, sondern in Nordamerika vor.

    Das Tier ist tot, was man an den dumpf-blassen Augen erkennen kann. Von der Kopfform her sehe ich auf jeden Fall eine Wanze. Vielleicht eine tote Imago oder Häutungsreste. Du hättest das Stück mitnehmen und unter einem Bino oder ersatzweise mit der Lupe angucken können. Mit einer Lupe ginge auch am Fundort. Weiter werden hier wohl kaum kommen. Oder? Ich sehe da an der Seite wieder dornenartige Fortsätze, wie sie Halyomorpha halys hat.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Vielen Dank, Sabine, für die Bestimmung der Larvensstadien und Deine Meinung zum Jurassic-Park-Fund. Ich habe mich hinterher auch geärgert, dass ich das Tierchen nicht mitgenommen habe! Beim nächsten Mal werde ich an so etwas denken!

    Ich bin heute noch einmal dorthin, denn momentan ist es dort eine Fundgrube an Wanzen verschiedener Art und Stadien, aber ich habe es nicht wieder gefunden. Vielleicht habe ich es übersehen oder die Ameisen haben sich schon drum gekümmert..., bei meinen nächsten Besuchen in diesem Bereich werde ich auf jeden Fall wieder nachschauen!

    Das Stadium L3 der Halyomorpha halys sieht meinem Fund etwas ähnlich, stimmt.

    Vielleicht bekomme ich ja noch mehr heraus...


    Viele Grüße

    Addi

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!