Winzige rote Pilze -- Schuppiger Saftling (Hygrocybe turunda)

  • Heute war ich an einem Stausee in der Steiermark, Seehöhe gut 700 m. dort neben dem Ufer rann an einer Stelle etwas Wasser den Berg runter... es war moosig dort.

    Direkt neben dem Weg hab ich die zwei Pilzlein entdeckt. Wären sie nicht so knallrot gewesen, hätte ich sie nicht gesehen...


    Ich hab sie nicht abgeschnitten oder so, sondern nur fotografiert. Kann man da was bestimmen?


    Erst ein Suchbild fürs Grössenverhältnis...





    Danke und einen schönen Abend noch.

  • Sehr schöner Fund : )

    Und sie sägten an den Ästen, auf denen sie saßen und schrien sich ihre Erfahrungen zu, wie man besser sägen könne. Und fuhren mit Krachen in die Tiefe. Und die ihnen zusahen beim Sägen schüttelten die Köpfe und sägten kräftig weiter.
    (Bertold Brecht)

  • Kann man da was bestimmen?

    Zumindest kann man es versuchen, Silke.

    Sehr wahrscheinlich handelt es sich um einen Saftling. Da gibt es allerdings einige, die man letztlich mikroskopisch absichern muss.

    Mit der Größe und Färbung sowie dem feinschuppigen Hut könnte es Hygrocybe turunda sein, einer der feinschuppigen Saftlinge.

    Eine Art, die aus Skandinavien bekannt ist, aber u.a. auch alpin vorkommen kann.

    Feuchter Standort passt übrigens perfekt!

    Hier ein Vergleichsfoto.


    LG, Nobi

  • Seide

    Set the Label from unbestimmt to bestimmt mit Restunsicherheit
  • Seide

    Changed the title of the thread from “Winzige rote Pilze” to “Winzige rote Pilze -- Hygrocybe turunda”.
  • Sabine Flechtmann : vermutlich meinst Du, ich soll das im Titel noch ergänzen?


    Ich hab das auch auf INaturalist eingestellt: https://www.inaturalist.org/observations/94679176


    Einer, der sich anscheinend sehr gut mit Pilzen auskennt, wenn man in sein Profil schaut, hat der Bestimmung nicht zugestimmt und hinzugefügt:


    Untersektion Squamulosae


    Und als Begründung: "No sign here of black scales on cap. There are several similar species."


    Allerdings hab ich auch auf den Bildern aus dem Link von Norbert keine schwarzen Flecken auf den Kappen gesehen... Oder versteh ich jetzt was falsch?

  • Liebe Silke,

    vermutlich meinst Du, ich soll das im Titel noch ergänzen?

    ja. Es gibt etliche Forumer, die nicht mit den wissenschaftlichen Namen operieren möchten, für die wäre es ein Service.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Ja, ist kein Problem, ich bin mir nur nicht mehr sicher, ob das jetzt stimmt... nach dem oben zitierten Kommentar...

    Hallo Silke,

    Ich denke "Bestimmt mit Restunsicherheit" sollte schon ok sein und das kannst Du so stehen lassen..

    Sicher sein kann man erst nach mikroskopischer Untersuchung, wie ich in meiner ersten Antwort erwähnte.


    LG, Nobi

  • Seide

    Changed the title of the thread from “Winzige rote Pilze -- Hygrocybe turunda” to “Winzige rote Pilze -- Schuppiger Saftling (Hygrocybe turunda)”.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!