wer hat Erfahrung im Katzen ....

  • ..vertreiben .


    Daß Freigängerkatzen eine Unverschämtheit ihrer Halter sind ,steht aussser Zweifel.
    Naturfreund und Halter von Freigängerkatzen - das geht nicht zusammen.


    Ich habe auf unserem Grundstück extra Blühstreifen stehen lassen (Bienenragwurz).
    Jetzt scheissen diese Freigänger genau da rein ,täglich ordentliche Portionen.


    Das ist da kleinere Übel .Sind unsere jungen Hausvögel ,u.A. Bluthänflinge am Verlassen des Nestes ,laufen sie höchste Gefahr
    von einer dieser Katzen getötet zu werden.Man hört es an deren Gezeter ,daß wieder eine unterwegs ist.


    Was kann ich also tun um diesem Übel zu begegnen ?

    Jeder weiss was ,zusammen wissen wir viel und insgesamt wissen wir viel zu wenig !

  • Hallo Werner,


    wenn Du die Zeit hast, dich auf die Lauer zu legen, versuchs mit Wasser... entweder ein ordentlicher Strahl aus dem Schlauch oder einen Kübel voll drüberkippen... am Besten jedes mal, wenn sie deinen Garten betreten. Wasser ist meist wirksamer als alles andere...


    Viel Erfolg!

  • wenn Du die Zeit hast, dich auf die Lauer zu legen, versuchs mit Wasser... entweder ein ordentlicher Strahl aus dem Schlauch oder einen Kübel voll drüberkippen... am Besten jedes mal, wenn sie deinen Garten betreten. Wasser ist meist wirksamer als alles andere...

    Ich hab schon Zeit,Silke -aber so viel nun auch wieder nicht.
    Ich sehe die selten .


    Ich habe jetzt mal Knoblauchzehen geschnitten und an den Aborten ausgetreut auch Zitronenmelisse in einem anderen Blühfeld.
    Es geht schon 3 Tage gut .Ich glaub aber noch nicht so richtig dran.

    Jeder weiss was ,zusammen wissen wir viel und insgesamt wissen wir viel zu wenig !

  • Hallo Werner,


    ich denke mal Silkes Vorschlag ist nicht praktikabel. Bekannte von uns hatten das selbe Problem. Sie haben sich so einen elektronischen Ultraschall Katzenvertreiber zugelegt, der auch recht wirksam war. Schau einfach mal bei Amazon nach.


    Gruß
    Harry

  • Ich habe drei Links mit interessanten Vorschlägen gefunden, die hier teilweise auch schon genannt wurden.
    Zwei Mal wurde sogar die "Verpiss Dich-Pflanze" erwähnt...!


    https://www.gartenzeile.de/pflanzen-gegen-katzen/


    https://utopia.de/ratgeber/kat…d-dein-garten-katzenfrei/



    https://www.stuttgarter-nachri…3f-914f-885f73edf50e.html



    Vielleicht ist ja etwas für Dich dabei, was sich umsetzen lässt.


    Viele Grüße


    Addi

  • Hallo Harry,


    Diese Ultraschall - Abschrecker möchte ich vermeiden wegen der Vögel .


    Die Sache mit dem Kaffeesatz ist das nächste wenn Knoblauch und Zitronenmelisse nicht funktioniert.


    Danke für die Info.


    Danke @Addi


    Ich dachte eher an Erfahrungen die der eine oder andere von euch schon selbst gemacht hat.

    Jeder weiss was ,zusammen wissen wir viel und insgesamt wissen wir viel zu wenig !

  • Daß Freigängerkatzen eine Unverschämtheit ihrer Halter sind ,steht aussser Zweifel.
    Naturfreund und Halter von Freigängerkatzen - das geht nicht zusammen.

    Hallo Werner,
    das ist ja eine hochinteressante Haltung, darf ich um eine Definition von Naturfreund bitten?
    Und wo sortierst Du in der Natur die Katzen ein?
    Kaffeesatz soll übrigens auch Schnecken vertreiben, solltest Du mit denen auch mal Probleme bekommen.


    Beste Grüße
    Udo

  • Hast du am Ende auch so einen Freigänger ?

    Ich? Am Ende? Nein. Vorneweg. Drei.
    Aber einer zählt nicht, der nimmt die Möglichkeit nicht wahr und bleibt lieber im Haus oder kurz davor.
    Es gibt nur einige wenige Rassen bei den Katzen die man in der Wohnung, wenn sie groß genug ist, oder im Haus halten kann, ohne Tierquälerei zu betreiben. Die sogenannte Hauskatze (Felis catus) z.B. gehört nicht dazu. Also besser ausrotten, so als Naturfreund?
    Katzenhaltung für Naturfreunde ein Tabu? Also ich hätte da Erklärungsbedarf.


    Beste Grüße
    UdoKatze2.jpg

  • Also besser ausrotten, so als Naturfreund?

    Quatsch ,so was !


    Ich sehe schon ,es ist zwecklos einen Besitzer von Freigängerkatzen zu überzeugen ,daß er seine Katzen einsperren soll.
    Mach doch ein großes ,vogeldichtes Freigehege ,daß wäre doch was für Katz und Vögel.
    Die Scheisse mußt du aber dann selbst wegräumen.

    Jeder weiss was ,zusammen wissen wir viel und insgesamt wissen wir viel zu wenig !

  • Lieber Werner,
    ich entnehme Deinen Worten, dass Du denkst, Katzen schaden den Vogelpopulationen.
    Mit Verlaub, das ist Quatsch.
    Vogel und Katze, das ist eine gelungene Symbiose in der Evolution. Katzen entnehmen den Vogelpopulationen kranke Tiere und verhindern damit mit die Ausbreitung von Krankheiten. Gesunde Vögel erwischen sie gar nicht. Soll ich Dir hier die Vogelarten aufzählen, die sich die Eier anderer Arten holen? Die zahlreichen Nesträuber der Nicht-Vögel? Selbst wenn Satz zwei nicht stimmt: unsere Katzen werden gut gefüttert, die drei Vögel, die sie uns im Jahr vor die Tür legen, selbst wenn das keine kranken gewesen sein sollten: da sehe ich mehr Vogeleierschalen, vermutlich der Beuterest von anderen Vögeln hinterlassen.
    Eine andere Variante, von unserem Tierarzt: ein Star produziert im Schnitt 17 Nachkommen. Wenn die alle durchkommen würden, wie lange würde es dauern, bis die Welt von Staren übervölkert wäre?
    Rotkehlchen sind Bodenbrüter, wie Du weißt, und sie nisten hier bei uns auf dem Grundstück und nehmen unser Nahrungsangebot wahr. Ich gebe zu, um die habe ich mir Sorgen gemacht. Völlig unnötig, noch nie hat eine der Katzen ein Rotkehlchen erwischt.


    Beste Grüße
    Udo


    Katze3.jpg

  • ich entnehme Deinen Worten, dass Du denkst, Katzen schaden den Vogelpopulationen.
    Mit Verlaub, das ist Quatsch.

    Das sehen nun Leute ,welche sich wirklich auskennen ,völlig anders .


    wie sehen das Experten


    Du weisst das aber sehr genau selbst ,es ist dir vermutlich egal was deine Freigänger anrichten.


    Zu deinem herzerweichenden Katzenbild ein weniger niedliches


    Es geht jetzt nicht darum ,daß der Gecko hinten zerkaut ,sich vorne noch abstützt.
    Nein er wird getötet um dann liegen zu bleiben.
    comp_Sizilien 2014 (178).jpg

    Jeder weiss was ,zusammen wissen wir viel und insgesamt wissen wir viel zu wenig !

    Edited once, last by Werner ().

  • Ich bin schockiert. Tiere fressen Tiere. Tiere töten zum Spaß. Mensch.


    Gelesen hast du das aber schon, was du mir da verlinkt hast?
    Mein Fazit: Ein Experte, der emotional an eine Beurteilung heran geht, macht sich leicht zum Deppen.
    Ein Katzenhasser schreibt über Katzen, was soll da schon dabei heraus kommen. Kenne ich schon von den Menschenhassern.
    Aber der Dr. Eberhard Schneider hat auch eine, wetten? Vielleicht gefällt auch ihm, dass sich immer mehr Rotkehlchen auf seinem Grundstück zeigen.


    Schönes Wochenende, ich bin hier raus,
    Udo

  • Ein Katzenhasser schreibt über Katzen, was soll da schon dabei heraus kommen.

    So einfach darfst du dir das nicht machen .Die Hauskatze in ihrer großen Zahl hat in der freien Natur nichts zu suchen.
    Das muß sogar einem Katzenfreund einleuchten.


    Ich mag Katzen auch aber nicht in der freien Natur. Mir sind sie mitten im Wald begegnet kilometerweit von der nächsten Siedlung.
    Die haben aber dann keinen Schaden mehr angerichtet.


    Es führt zu nichts ,mit einem Katzennarr darüber zu diskutieren.


    Unverschämt nenne ich die Besitzer von Freigängerkatzen allemal ,wenn sie ihren Nachbarn so etwas zumuten.


    Heute Morgen wieder
    comp_DSCN3817.jpg

    Jeder weiss was ,zusammen wissen wir viel und insgesamt wissen wir viel zu wenig !

  • Hallo Werner und Udo,


    zum Thema Freigängerkatzen gibt es Argumente die dafür oder dagegen sprechen. Wenn beide Seiten aufeinander treffen gibt es oft hitzige Diskussionen. Wenn diese Diskussionen den Pfad des anständigen Umgangs miteinander verlassen, ist das hier weder schön noch erwünscht. Ich darf euch bitten wieder auf einen vernünftigen Pfad zurückzukehren und gegenseitige Beleidigungen bzw. Pöbeleien zu unterlassen.


    Gruß
    Harry

  • Hallo Harry,
    d´accord, ich unterstelle Werner jetzt auch mal was, nämlich dass ihm nicht ganz bewusst war, wie beleidigend er argumentiert hat. Wer so hart austeilt der kann auch was einstecken, dachte ich. Aber du hast recht, so nicht, ich nehm´s zurück, Kommentar gelöscht.


    Grüße Udo

  • ich unterstelle Werner jetzt auch mal was, nämlich dass ihm nicht ganz bewusst war, wie beleidigend er argumentiert hat.

    Ich habe nur die Wahrheit geschrieben ,schon das wird anscheinend nicht vertragen.


    @HarryR.


    Ist es nicht unerschämt ,wenn Katzenhalter ständig deinen Garten als Klo für ihre Lieblinge benützen ?


    Ist es nicht unverschämt wenn akzeptiert wird ,daß diese Katzen Jungvögel fangen ?


    Sag mir bitte genau ,wo ich das rechte Maß der Diskussion überschritten habe.

    Jeder weiss was ,zusammen wissen wir viel und insgesamt wissen wir viel zu wenig !

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!