27.08.2018

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Drei Stück habe ich fotografiert. Beim ersten gab es keine Bestimmungsprobleme, das war ein
    Zweipunkt-Sichelflügler - Watsonalla binaria
    Ruhestellungsspannweite 30 mm. Nur hat der Falter fürs Foto seine Flügel nicht wieder geöffnet. Während die Vorderflügel eine Farbmischung aus rostfarben, orange und gelb sind, sind die Hinterflügel leuchtend gelb-orange.




    Der zweite war auch ein Sichelflügler, aber wesentlich kleiner. Ruhestellungsspannweite 26 mm, was sich im Vergleich gar nicht so viel kleiner liest als man es tatsächlich empfindet. Die Farbe der Vorder- und Hinterflügel-Oberseiten war identisch.


    Die geringere Größe und die erheblich dunklere Farbe verleiteten mich dazu, von einer anderen Art auszugehen, z. B. dem Buchen-Sichelflügler Watsonalla cultraria. Der hat aber keine zwei dunklen Flecken auf den Vorderflügeln. Ein Fleck kann mal vorhanden sein, aber keine zwei. Im STEINER steht, dass der Zweipunkt-Sichelflügler prima an eben diesen zwei Punkten erkennbar ist. Also, irgendwas stimmte einfach noch nicht. Bis ich auf die Idee kam, in der Lepiforum-Bestimmungshilfe mal die gespannten Falter anzusehen. Und siehe da, die Männchen von Watsonalla binaria sind dunkler und kleiner als die Weibchen! Sie haben außerdem gekämmte Fühler; na gut dieser ist fast ein-Fühl-sam:



    Einen weiteren, unauffälligen Unterschied zum Buchen-Sichelflügler habe ich noch herausgearbeitet: Während die innere (Wellen-)Linie
    - beim Buchen-Sichelflügler ein Kreissegment beschreibt (weiß eingezeichnet), befindet sich
    - beim Zweipunkt-Sichelflügler auf Höhe des einen Punktes eine konkav wurzelwärts verlaufende Delle in der Linie (grün eingezeichnet).



    Das war eine schwere Geburt, aber ich habe viel gelernt.

    Ha, und es gibt schon wieder eine neue Art für Norderstedt! Art Nr. 365. Für mich eine Erstbegegnung. Die
    Meldenflureule - Anarta trifolii
    Kopf - Apex 20 mm. Ein herrlich buntes Tier.
    lepiforum.de/lepiwiki.pl?Anarta_Trifolii




    Man beachte die Farbe der Hinterflügel: Ähnlich wie bei der Gammaeule ist die Hinterflügel-Oberseite bräunlich mit einem dunkleren Rand oberhalb der weißen Franzen.
    Liebe Grüße

    Der Mensch muss sich in die Natur schicken;
    aber er will, dass sie sich in ihn schicken soll.
    Immanuel Kant (1724 - 1804)

    88 mal gelesen

Kommentare 2

  • Moosfreund -

    Es ist immer wieder erstaunlich,welche Erschwernisse sich die Falter einfallen lassen,wenn man sie bestimmen will :)
    Die Meldenflureule finde ich trotz Glatze sehr schön.

  • pesi -

    WOW, die Sichelflügler sind ja toll.
    Ich bin immer wieder begeistert davon wie viele Nachtfalter Du hier zeigen kannst. Ich sehe so gut wie nie welche :(