30.06.2018

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Auf meinem Kontrollgang rund um den Supermarkt entdeckte ich in ca. 2,5 m Höhe einen ziemlich großen Falter. Das Foto ließ eine sichere Bestimmung nicht zu, er hatte im Habitus Ähnlichkeit mit Chilo phragmitella, einem Zünsler mit sehr langen Palpen und stark zugespitzten Flügeln. Aber ganz schien das nicht zu passen. Also das Netz geholt, puh, es hat geklappt. Das war eine Freude, es war ein für mich neuer: Art Nr. 361 für Norderstedt:
    Riesenzünsler - Schoenobius gigantella
    Kopf - Apex 25 mm ohne Palpen, Länge der Palpen 4 mm. Die Raupen leben ausschließlich (monophag) an Schilf (Phragmites australis).












    Abends am Licht ging es dann glatt weiter mit den Neuigkeiten für meinen Wohnort, es ist die Art Nr. 362 für Norderstedt.
    Violettbrauner Mondfleckspanner - Selenia tetralunaria #male
    Kopf - Apex 20 mm. In Ruhestellung werden die Flügel stark geschüsselt gehalten, was ein vernünftiges Oberseitenfoto schon schwierig macht.








    Liebe Grüße

    Der Mensch muss sich in die Natur schicken;
    aber er will, dass sie sich in ihn schicken soll.
    Immanuel Kant (1724 - 1804)

    61 mal gelesen