15.05.2018

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Heute war ein großer Glückstag für mich. Nicht nur, dass ich auf Exkursion einiges so ganz nach meinem Geschmack gefunden habe - aber darüber berichte ich direkt im Forum. Mein kurzer Kontrollgang zum Supermarkt hat sich vollends gelohnt. Etwas unter Augenhöhe gab es den
    Pappel-Zahnspinner - Tethea or
    Kopf - Apex 20 mm. Auch hier passt meine These wieder gut, dass sich die Falter Ruheplätze aussuchen, an denen sie gut getarnt sind. Man muss sich das von weiter weg oder weniger Ausschnitt vorstellen.




    ABER: die Wand hatte heute ein Geschenk für mich. Die persönliche Erstsichtung einer Art, die ich überhaupt nicht auf dem Schirm hatte. Nr. 333 für Norderstedt.
    Pergament-Zahnspinner - Harpyia milhauseri
    Kopf - Apex 25 mm. Die Raupen sind quietschgrün mit irrer Form und leben an Eichen.
    lepiforum.de/lepiwiki.pl?Harpyia_Milhauseri
    Es ist übrigens ein Weibchen, die Männchen haben noch viel breiter gekämmte Fühler.

































    Liebe Grüße

    Der Mensch muss sich in die Natur schicken;
    aber er will, dass sie sich in ihn schicken soll.
    Immanuel Kant (1724 - 1804)

    54 mal gelesen